0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Einwohner aus Jordanien

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Fridolind Kamber
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 21:05

Einwohner aus Jordanien

Beitrag von Fridolind Kamber »

Werte Herren,

im Jahr 1960 hatte Jordanien 1 Million Einwohner, heute sind es 9 Millionen. Bald werden es 15 Millionen sein.
Was machen wir, wenn die vielen Menschen alle nach Deutschland einwandern wollen?


Ein schönes Wochenende,
Fridolind Kamber

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Einwohner aus Jordanien

Beitrag von Martin Berger »

Herr Kamber,

von den arabischen Mitmenschen können wir, speziell was den Umgang mit Weibern und Menschenrechte betrifft, noch vieles lernen. Es käme zweifelsfrei zu einer Gewinn-Gewinn-Situation, wenn wir sie im Gegenzug zum Christentum bekehren können. :kreuz1:

Sie sollten sich eher Gedanken darüber machen, daß sich die Anzahl der dummen Menschen rasant vermehrt. Nahezu die gesamte aktuell heranwachsende Generation in Deutschland weiß nichts, kann nichts, ist stinkfaul, ohnehin zu nichts zu gebrauchen und ist überdies kriminell. Da dies bereits schon auf deren Elterngeneration zutraf, unter anderem RTL und RTL 2 sowie Hanfgift, Kleber und unnötiger Nachsicht bei der Erziehung sei Dank, sind es jetzt schon weitaus mehr als die 15 Millionen, vor denen Sie unnötigerweise Angst haben.

Dem kleinen Mohammed Müller aus der Bibel vorlesend und dabei ein schnaftes Fleischbrot mit Kren essend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2246
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Einwohner aus Jordanien

Beitrag von Walter Gruber senior »

Sehr geehrter Herr Kamber,

in jedem Falle wird die Firma Gruber Internationale Transporte GmbH wieder bereitstehen, um mitzuhelfen, diese Millionen von Menschen aus Slowenien durch Österreich nach Deutschland zu verbringen.

Gern im Sinne des Gemeinwohls tätig,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 224
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Einwohner aus Jordanien

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Herr Kamber,

angesichts der Tatsache, daß es sich bei Jordanien um ein knorkes Königreich handelt, frage ich mich, aus welchem Grund seine Einwohner es urplötzlich alle verlassen sollten. Vielmehr sollten wir im Falle eines solchen Bevölkerungswachstums höchstselbst im Rahmen einer töften Missionsreise dorthin reisen.

Die „Bibelreisen-Schirmmütze“ im Kleiderschrank suchend,
Hinrich Hammerschmidt
„Wenn ich höre, alles andere habe vor dem Schutz von Leben zurückzutreten, dann muss ich sagen: Das ist in dieser Absolutheit nicht richtig“
Wolfgang Schäuble, 2020

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1605
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Einwohner aus Jordanien

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Fräulein Kammer,

soweit Ich unterrichtet bin, echsistiert das Land Jugoslawien gar nicht mehr. Im Internat lernen wir, daß einzig der HERR Leben erschaffen kann. Aus Ländern, die es nicht mehr gibt, kommt auch nichts mehr heraus.

Kopfschüttelnd,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 698
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Einwohner aus Jordanien

Beitrag von Walther Zeng »

Werte Herren,

angesichts solcher tollen Zuwachszahlen denke ich darüber nach, eine Wurstfabrik zu errichten.
Dort will ich Bratwürste nach original Thüringer Rezept herstellen und die jungen Jordanier an meinem
Bratwurststand empfangen, falls sie eine Reise nach Deutschland gebucht haben.
Man solle doch immer positiv denken und die Herausforderungen des Herrn und wahlweise auch
des Teufels dankbar annehmen!

Ein Spitzbein und ein paar Waschbären in den Kutter werfend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9091
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Einwohner aus Jordanien

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,

jenes stattliche Bevölkerungswachstum ist vornehmlich dem Umstand zu danken, daß das redliche Jordanien stets bereitwillig Verfolgte aus den umliegenden Regionen aufnahm, keineswegs einer hier unterstellten ungehemmten Unzucht.

Ich vermute daß diese Menschen sich eher nach einer Rückkehr zu deren ursprüngliche Heimat sehnen, als nach einer weiteren Flucht ins ferne Abendland.

Eine Jaffa-Orange verzehrend,
Schnabel

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 698
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Einwohner aus Jordanien

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Schnabel,

mit echten Thüringer Bratwürsten hat es schon die damalige SED - Führung geschafft,
den knorken Franz-Joseph Strauss aus dem schönen Bayern bis nach Berlin zu locken!
Es sollte zumindest einen Versuch wert sein, die jungen Araber mit diesem kulinarischen
Hochgenuss zu umwerben.
Vielleicht kann man ja einen Anfang in der Art machen, daß zunächst erst einmal einige
Bratwürste dorthin verkauft werden.

Einen Subventionsberater im Telephonbuch suchend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9091
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Einwohner aus Jordanien

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Zeng,

aber bitte nur Grobe im Schleiß.

Den Grill mit Tannenzapfen anheizend,
Schnabel

Antworten