0 Tage und 23 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Stellen Sie sich vor

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Teresa Schicklein
Treuer Besucher
Beiträge: 157
Registriert: Do 30. Aug 2018, 15:05

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Teresa Schicklein »

Werte Herren!

Der Scharfsinn mit dem Sie diese Tunichtgute entlarfen beeindruckt mich ein ums andere Mal.
Mit dem HERRN an Ihrer Seite werden drogenrauchende Wüstlinge sich hier nicht breit machen!

Bub Seth!

Sie mögen das alles für ein lustiges Spiel halten, doch am Ende Ihres Lebens wird der HERR über Sie richten. Noch ist es nicht zu spät für Sie, umzukehren und sich zu Christus zu bekennen.

Es betet für Sie
T. Schicklein

Paul Metzger
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Dez 2020, 15:24

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Paul Metzger »

Werte Gemeinde,

ich bin Paul Metzger, 35 Jahre alt und lebe in Bayern. Wie ich zum Christentum fand ist eine lange Geschichte, doch ich werde versuchen, die wichtigsten Punkte zusammenzufassen. Früher war ich Felser und Mitglied der Höllenengel (unredl. Hells Angels). Ich konsumierte Hanfgift, rauchte Klebstoff und war gewalttätig. Irgendwann im Jahr 2014 zogen wir durch die Straßen, als ein ungefähr 17-Jähriger, christlicher Bursche auf uns zu kam. Dieser begann mit seinem Rohrstock einen meiner damaligen Freunde zu züchtigen. Wir stürmten auf den Knaben zu. Ich war der Erste, der ihm ins Gesicht schlug. Mit meinen damaligen Kameraden schlug und trat ich auf ihn ein. Jedoch schaffte er es, mich mit einer Wurfbibel außer Gefecht zu setzen. Meine ehemaligen Verbündeten überwältigten ihn jedoch schließlich. Später erfuhr ich, dass der Knabe einige Tage später in einem Kloster verstarb. Schließlich wurde ich zu einer lebenslangen Freiheitstrafe verurteilt. Eines Nachts vernahm ich im Traum eine Stimme, die mir befahl, auf den rechten Weg zurückzukehren. Ich bestellte einen Pfarrer in meine Zelle, schilderte ihm meinen Traum und begann, meine ganzen Sünden zu beichten. Dieser begann sogleich mich zu züchtigen und schenkte mir eine Bibel. Ich las darin und kurz danach ließ ich mich taufen. Der Pfarrer besuchte mich beinahe täglich und brachte mir bei seinen Besuchen das Christentum näher. Da ich zu einem redlichen Menschen geworden war, wurde ich vor einiger Zeit wegen guter Führung aus der Haft entlassen und lebe seitdem bei meinem Pfarrer, der mir seine Besenkammer zur Verfügung gestellt hat. Er schlug vor, dass ich mich hier anmelde, um mehr über das Christentum zu lernen.

Begrüßend
Paul Metzger

David Bartheck
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 46
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von David Bartheck »

Sehr geehrte Frau Schicklein,
Sie beschreoben nur die eine Option, welche wie das Licht am Ende eines langen Tunnels erscheint und Hoffnung machend ein lohnendes Ziel assoziiert.
Aber mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Sith wohl andere Optionen bevorzugen, z.B. Drogen-Unzucht-Orgien, Alkoholfahrten, stundenlnge Kriegspiele usw.
Wünschen wir ihm doch einfach ein ***schönes*** Leben!
MfG
David

***Zensiert durch Opa Rauschebart***

Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 809
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Metzger,

beinahe unglaublich klingt Ihre Geschichte.
Würde Ihr Lebensweg nicht durch das christliche Bayern führen, so wären
die einzelnen Begebenheiten schier unmöglich.
Wo gibt es noch solch knorke Christenbuben, die mit einem Rohrstock forsch
auf die Unholde zugehen und für ihren Glauben bereit sind, zu sterben?
Wo gibt es solch hochbegabte Pastoren, die sich nicht scheuen, auch im
Gefängnis die jahrtausendealte Wahrheit zu verkünden?

Nun wollen Sie sicher auch bald etwas Gutes tun für die christliche Gemeinschaft.
Wollen Sie in der Land- oder Forstwirtschaft arbeiten oder im redlichen Handwerk?
Vielleicht möchten Sie ja auch ein Studium der theologie beginnen, um dann den
schweren Weg zum Priesteramte zu beschreiten?

Euphorisch den neuen Brettgast begrüßend
Walther Zeng

Paul Metzger
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Dez 2020, 15:24

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Paul Metzger »

Werter Herr Zeng,

meinen genauen Wohnort möchte ich nicht preisgeben, schließlich weiß man nie, wer hier mitliest. Aber dieser Bub war schon etwas besonderes, leider habe ich dies zu spät erkannt. Er soll sogar auf diesem Brett aktiv gewesen sein. Ich hatte zwar überlegt, Priester oder Mönch zu werden, um so meinen Glauben zu vertiefen. Jedoch habe ich entschieden, Kinder zu bekommen, was bei diesen Tätigkeiten unmöglich wäre. Momentan bin ich noch in der Obhut des Pfarrers, der aufpasst, dass ich nicht rückfällig werde, bis ich im Glauben gefestigt bin. Wahrscheinlich werde ich den knorken Beruf des Tischlers ausüben, da der lokale Schreiner mich bereits in die Künste dieses Handwerks eingeweiht hat. Für den Pfarrer erledige ich als Dank, dass er mich bei sich wohnen lässt, einige Tischlertätigkeiten.

Das Schlafgewand anziehend
Paul Metzger

Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 809
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Metzger,

Sie haben mit Ihrer Berufswahl eine wirklich gute Entscheidung getroffen.
Tischler schaffen mit ihren geschickten Händen oder auch durch klugen Maschineneinsatz
Werte, die das Leben der Menschen schöner machen.
Tischler bearbeiten das Holz. daß Gott in unseren Wäldern hat wachsen lassen und sie machen
daraus wunderschöne Möbel, Türen, Dachstühle oder ganze Häuser, wie dieses Meisterstück
der Zimmerei Gartmeier:

https://www.zimmerei-gartmeier.de/leist ... arget.html

Ventilierend
Walther Zeng

Albrecht Thomas Eist
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 4
Registriert: Fr 11. Dez 2020, 22:18

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Albrecht Thomas Eist »

Geehrte Gemeinde.

am 15.04.1928 wurde ich, Albrecht Thomas Eist, im schnaften Einöd bei Auerbach geboren. Meine Eltern erzogen mich im christlichen Glauben und ich besuchte ein katholisches Internat. Nach dem ich dir Schule beendete, wurde ich Religionslehrer und brachte meinen Schülern, bis zu meiner Pension, mit dem Rohrstock christliche Nächstenliebe bei. Doch obwohl ich pensioniert bin, bin nicht untätig. Täglich verbringe ich meine Zeit damit, unlöbliche Falschparker aufzuschreiben und vom Wege abgekommene Buben und Gören mit Wurbibel und Rohrstock zu bekehren. Verheiratet bin ich mit meiner Gattin Martha, einem keuschen und frommen Weibsbild. Wir haben sieben Kinder, sowie Enkel und Urenkel.

Sich vorstellend
A.Th.Eist

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 285
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Werter Herr von Eist,

ein mustergültiges Leben scheinen Sie geführt zu haben und nach wie vor zu führen. Sie werden sich in dieser knorken Anschnurgemeinde sicher wohl fühlen, wie schön!
:kreuz1:
Handelt es sich bei Ihem Geburtsort um das sächsische oder das oberpfälzische Auerbach?

Herrn von Eist willkommen heißend,
Hinrich Hammerschmidt

David Bartheck
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 46
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von David Bartheck »

Sehr geehrter Herr Eist,
Können Sie es denn so behaupten, dass es Ihnen gut gelungen ist, den Schülern die christliche Nächstenliebe beizubringen? Wie genau haben Sie das denn gemacht mit dem Rohrstock?
Fragt
David

.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 809
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Walther Zeng »

Werte Herren,

nur im löblichen Staate Bavaria gibt es so viele Flecken mit dem Ortsnamen Einöd,
aber nur ein Einöd liegt bei Auerbach im Landkreis Deggendorf.
Ich denke, unser Neuling, der Herr Eist wird auch seine berufliche Tätigkeit ausschließlich
in seiner Heimat durchlaufen haben, jedoch keinesfalls in einem der neuen Bundesländer,
denn das SED-Regime hätte ihn wegen des Rohrstockes konsequent aus dem Schuldienst
entfernt, auf daß er in einem Kollektiv der sozialistischen Produktion Läuterung erfahre.

Einen frisch geschnitzten Eibenstock biegend
Walther Zeng

DraconiaLGBT
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 4
Registriert: Sa 12. Dez 2020, 07:58

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von DraconiaLGBT »

Ich mag Züge, Busse, Minecraft und hübsche Jungs

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1692
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Verbannter Lümmel Ellgehbehteh,

Ich bete ob Ihrer verlorenen Seele, welche da auf alle Zeiten unendliche Qualen im Höllenfeuer leiden wird.

im stillen Gebet,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Wer Sprudelwasser trinkt, hasst Jesus.

Albrecht Thomas Eist
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 4
Registriert: Fr 11. Dez 2020, 22:18

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Albrecht Thomas Eist »

Werter Herr Hammerschmidt und werter Herr Zeng,

Sie liegen richtig Herr Zeng. Das Auerbach, welches ich meine, ist jenes im Landkreis Deggendorf.

Werter Herr Bartheck.

meine Schüler sind alle zu redlichen Christen herangewachsen. Zu Ihrer zweiten Frage: Wollen Sie genauere Beschreibungen, wie eine Züchtigung abläuft oder wie habe ich Ihre Frage zu verstehen?

Fragend
A.Th.Eist

Paul Metzger
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Dez 2020, 15:24

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Paul Metzger »

Werter Herr Eist,

auch ich heiße Sie willkommen.

Begrüßend
Paul Metzger

David Bartheck
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 46
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von David Bartheck »

Werter Herr Eist,
es ist so, wie Sie vermuten, ich wollte genau wissen, wie Sie es gemacht haben. Ich habe diese Rohrstöcke nur als zerbrechliche dünne Ruten aus Bambus in Erinnerung und kann mich nicht erinnern, dass damit gezüchtigt wurde. Auch finde ich die Bibel als zu wervoll, um sie als Wurfgeschoss zu verwenden..
MfG
David

Antworten