1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Stellen Sie sich vor

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Rawiri Tuinukuafe-Schlier
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 21:57

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Rawiri Tuinukuafe-Schlier » Mi 9. Okt 2019, 23:14

Martin Berger hat geschrieben:
Rawiri Tuinukuafe-Schlier hat geschrieben:Was sagt denn die Forenmoderation dazu?

Ich sage, daß Rawiri Tuinukuafe-Schlier ein ziemlich bescheuerter Name ist. Ihre unchristlichen Eltern haben Sie offensichtlich gehaßt.

Wollen Sie eine Abstimmung zu diesem Thema?

Kurz und grußlos,
Martin Berger


1. Woher wissen Sie so ganz genau, ob meine Eltern christlich sind oder nicht?

2. Finden Sie es wirklich kein bisschen rassistisch, meinen Namen als bescheuert zu bezeichnen?

3. Was kann ICH denn für meinen Namen? Ich habe ihn nicht selbst gewählt. Kann ich wegen meinem Namen kein guter Christ sein? Was hat das damit zu tun?

Bitte beantworten Sie meine Fragen, es interessiert mich wirklich.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1727
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 386 Mal
Amen! erhalten: 456 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Der Einsiedler » Do 10. Okt 2019, 16:36

Lausbub *bescheuerter Namen",

Ihre Eltern werden höchstwahrscheinlich keine redlichen Christen sein. Eher sind es Satanisten oder anderes Grobzeug.

Den Gossenheini mit dem bescherten Namen bedauernd

Karl-Heinz Mörz
Folgende Benutzer sprechen Der Einsiedler ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Herr Mann
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 20
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Herr Mann » Do 10. Okt 2019, 21:33

Geehrte Gemeinde der Arche,
Mein Name ist, wie unschwer zu erkennen, Hermann ich bin 60 Jahre jung und bereits im wohlverdienten Ruhestand.
Nach langen Mitlesen habe ich mich entschieden mich hier anzumelden. Nicht alles was hier geschrieben wird ist gut oder vernünftig, doch es ist auch viel schönes und interessantes dabei.
Es grüßt sie alle auf das herzlichste
Herr Mann

Rawiri Tuinukuafe-Schlier
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 21:57

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Rawiri Tuinukuafe-Schlier » Do 10. Okt 2019, 21:39

Trotzdem hätte ich gerne, dass Herr Berger meine drei Fragen beantwortet...

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12098
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2571 Mal
Amen! erhalten: 2626 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Martin Berger » Fr 11. Okt 2019, 15:01

Rawiri Tuinukuafe-Schlier hat geschrieben:1. Woher wissen Sie so ganz genau, ob meine Eltern christlich sind oder nicht?

Knabbub Irgendwas-Schlier

die Sittenwartkartei erlaubt oft tiefere Einblicke, als einem lieb sein kann. Dem HERRn sei es gedankt, daß nur Sittenwarte vollständigen Zugriff haben und sich mir die schlimmsten Dinge entziehen.

Rawiri Tuinukuafe-Schlier hat geschrieben:2. Finden Sie es wirklich kein bisschen rassistisch, meinen Namen als bescheuert zu bezeichnen?

Haben Sie den Verstand verloren? Bitte informieren Sie sich über Rassismus! Hernach erwarte ich mir eine Entschuldigung.

Rawiri Tuinukuafe-Schlier hat geschrieben:3. Was kann ICH denn für meinen Namen? Ich habe ihn nicht selbst gewählt. Kann ich wegen meinem Namen kein guter Christ sein? Was hat das damit zu tun?

Womöglich benannten Ihre Eltern Sie nach dem erstbesten Kauderwelsch, den Sie von sich gaben. Das Sinnvollste an Ihren infantilen Gebrabbel war wohl "Rawiri Tuinukuafe" oder ähnlich lautender Blödsinn. Ein töfter Christ können Sie natürlich trotzdem sein, denn dazu müssen Sie "nur" Jesus Christus als Ihren HERRn und Erlöser annehmen. Es wäre gut und sinnvoll, wenn Sie dies endlich täten. :kreuz1:

Es wünscht einen schönen Restfreitag,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Walter Gruber seniorDer EinsiedlerKurat Orium

Heinrich Hinkelstein
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 12:45

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Heinrich Hinkelstein » So 13. Okt 2019, 12:12

Guten Tag meine werten Brüder und Schwestern im Glauben!

Nach langem Zögern von meiner Seite hat mir Gott doch noch die Kraft geschenkt es zu wagen hier einen kleinen Vorstellungstext zu verfassen.

Ich, Heinrich Hinkelstein, lebe in jenem Teil von Österreich, der Inzucht sympathisiert, also ganz Österreich. Um mir mein Brot und meinen Wein zu verdienen, arbeite ich in unserer Dorfkneipe als Achtgroschenjunge für alle löblichen Verwandten. Das tue ich, um unser Blut rein zu halten, möge der HERR es in Österreich festsetzen, und bete als Ausgleich 10-mal täglich und nach jedem vollendeten Akt, damit meine Taten hoffentlich vergeben werden.

Sich vor dem unzüchtigen Rainer versteckend,
Heinrich Hinkelstein

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1971
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 504 Mal
Amen! erhalten: 517 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Walter Gruber senior » So 13. Okt 2019, 16:41

Werter Lügner „Heinrich Hinkelstein“,

Sie sind kaum in Österreich ansässig, da „Kneipe“ hier kein gebräuchliches Wort für eine Gastwirtschaft ist. Auch halte ich es für unwahrscheinlich, dass Sie tatsächlich eine männliche Bordsteinschwalbe sind.

Ihre unverschämten Bemerkungen zur Inzucht basieren auf einem Missverständnis: Man ist hierzulande freundlich zu Idioten aller Art.

Obschon Sie also gleich in Ihrem ersten Beitrag mit Lügen und Beleidigungen angefangen haben, heiße ich Sie doch als schwarzes Schaf in dieser Gemeinschaft der Christen willkommen und hoffe, dass Sie die Chance auf eine Resozialisierung nutzen werden. Noch ist es nicht zu spät!

Begrüßend,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Heinrich Hinkelstein
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 12:45

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Heinrich Hinkelstein » So 13. Okt 2019, 19:59

Walter Gruber senior hat geschrieben:Werter Lügner „Heinrich Hinkelstein“,

Sie sind kaum in Österreich ansässig, da „Kneipe“ hier kein gebräuchliches Wort für eine Gastwirtschaft ist. Auch halte ich es für unwahrscheinlich, dass Sie tatsächlich eine männliche Bordsteinschwalbe sind.

Ihre unverschämten Bemerkungen zur Inzucht basieren auf einem Missverständnis: Man ist hierzulande freundlich zu Idioten aller Art.

Obschon Sie also gleich in Ihrem ersten Beitrag mit Lügen und Beleidigungen angefangen haben, heiße ich Sie doch als schwarzes Schaf in dieser Gemeinschaft der Christen willkommen und hoffe, dass Sie die Chance auf eine Resozialisierung nutzen werden. Noch ist es nicht zu spät!

Begrüßend,
Walter Gruber


Grüßen Sie Gott, Herr Kommerzialrat!

Natürlich hätte ich das unredliche Wort "Buschenschank" verwenden können, jedoch möchte ich höflichst auf §6 der Brettregeln hinweisen. Ich bediene mich dabei nur dem deutschen Synonym, da ich befürchte, dass dieses Wort gegen diese Regel verstößt.

Punkto Bordsteinschwalbe kann ich Ihnen natürlich bei nächster Gelegenheit auch gerne Beweisfotos zukommen lassen. Jedoch warne ich Sie, denn ich zitiere aus unserer heiligen Bibel:

Matthäus 5:28 hat geschrieben:„Wer eine Frau auch nur lüstern ansieht, hat in seinem Herzen schon Ehebruch mit ihr begangen.“


Das Zitat wird hier zwar explizit nicht auf Männer ausgeweitet, jedoch würde ich nach dem Ansehen zumindest mehrmaliges Beichten empfehlen!

Ich hoffe ich bin Ihnen mit meinen Aussagen über die Normalität von Blutschande nicht zu nahegetreten. Lassen Sie es mich unredlich ausdrücken: "In Passal is es normal“.

Die Anschuldigungen freundlich ignorierend,
Heinrich Hinkelstein

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1971
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 504 Mal
Amen! erhalten: 517 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Walter Gruber senior » So 13. Okt 2019, 20:40

Ekelhaftes Subjekt „Hinkelstein“,

Ihr wirres Gefasel wird Ihnen kaum helfen, den Eindruck von Redlichkeit hervorzurufen. Anscheinend geht es Ihnen nur um Selbsterniedrigung und obszöne Beleidigungen. Jedoch ermöglicht der Glaube auch verkorkstem Abschaum wie Ihnen eine Umkehr.

Dem Aussätzigen im Geiste freundlich die Hand reichend,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Rawiri Tuinukuafe-Schlier
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 21:57

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Rawiri Tuinukuafe-Schlier » So 13. Okt 2019, 23:38

Martin Berger hat geschrieben:
Rawiri Tuinukuafe-Schlier hat geschrieben:Womöglich benannten Ihre Eltern Sie nach dem erstbesten Kauderwelsch, den Sie von sich gaben. Das Sinnvollste an Ihren infantilen Gebrabbel war wohl "Rawiri Tuinukuafe" oder ähnlich lautender Blödsinn. Ein töfter Christ können Sie natürlich trotzdem sein, denn dazu müssen Sie "nur" Jesus Christus als Ihren HERRn und Erlöser annehmen. Es wäre gut und sinnvoll, wenn Sie dies endlich täten. :kreuz1:


Herr Berger,

ich nehme ihn doch an. Und - es tut mir leid, das zu sagen - meine Muttersprache als Kauderwelsch zu bezeichnen - ist das nun auch nicht rassistisch?
Ihu te tama a te Atua. He atawhai ano hoki te Atua.

Benutzeravatar
Hans-Erwin Sonemann
Neuer Brettgast
Beiträge: 13
Registriert: Sa 20. Apr 2019, 09:47
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Hans-Erwin Sonemann » Mo 14. Okt 2019, 16:24

Sehr geschätzte Gemeinde!

Nachdem ich mir auf Geheiß meines örtlichen Pastors ein Notizbuch (unredl. Notebook) gekauft habe, ging ich prompt anschnur, um diese töfte Netzseite zu besuchen, über die mein Schützenverein so oft spricht.

Mein Name ist Hans-Erwin Sonemann und ich lebe im Burgenland. Geboren wurde ich am 8.3.1964 und beruflich bewirtschafte ich einen Weinbau. Ich bin überzeugter Ausüber des Stocksports, während diesem ich die Chance habe, die jugendlichen Mitglieder auf den einzig richtigen Weg, den Weg des HERRn zu bringen.

Ich hoffe es ergeben sich ein paar interessante Diskussionen unter redlichen Christen.

Sich auf Antworten freuend,
Hans-Erwin Sonemann

Heinrich Hinkelstein
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 12:45

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Heinrich Hinkelstein » Mo 14. Okt 2019, 16:32

Walter Gruber senior hat geschrieben:Ekelhaftes Subjekt „Hinkelstein“,

Ihr wirres Gefasel wird Ihnen kaum helfen, den Eindruck von Redlichkeit hervorzurufen. Anscheinend geht es Ihnen nur um Selbsterniedrigung und obszöne Beleidigungen. Jedoch ermöglicht der Glaube auch verkorkstem Abschaum wie Ihnen eine Umkehr.

Dem Aussätzigen im Geiste freundlich die Hand reichend,
Walter Gruber

Werter Herr Kommerzialrat!

Ich finde es nicht sehr nett, dass Sie sich darüber beschweren, dass ich "obszöne Beleidigungen" verwende, ich Sie jedoch nie direkt beleidigt habe. Sie jedoch fanden es nötig einen armen Puppenjungen, dem das familiäre Allgemeinwohl sehr wichtig ist, mit schändlichsten Ausdrücken zu beschimpfen. Ich würde diese Diskussion aber nun doch gerne beenden und entschuldige mich, denn diese Gemeinde hat etwas von einer Familie und Sie wissen ja, was mir meine Familie bedeutet.

Der Familie widmend,
Heinrich Hinkelstein

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12098
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2571 Mal
Amen! erhalten: 2626 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Martin Berger » Mo 14. Okt 2019, 20:57

Rawiri Tuinukuafe-Schlier hat geschrieben:Herr Berger,

ich nehme ihn doch an. Und - es tut mir leid, das zu sagen - meine Muttersprache als Kauderwelsch zu bezeichnen - ist das nun auch nicht rassistisch?

Knallkopf Irgendwas-Schlier,

Ihre ersten halbwegs verständlichen infantilen Laute werden Sie uns doch wohl nicht als Beherrschen Ihrer Muttersprache verkaufen wollen? Und nein, das ist nicht rassistisch.

Kopfschüttelnd ob Ihrer Dummheit,
Martin Berger

Rawiri Tuinukuafe-Schlier
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 21:57

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Rawiri Tuinukuafe-Schlier » Di 15. Okt 2019, 10:21

Herr Berger,

leider ist das falsch. Das sind keine "infantilen Laute". Rawiri ist ein māorischer Vorname (Tuinukuafe ein Nachname aus jener Sprache), ob Sie das wollen oder nicht, ändert nichts an dieser Tatsache. Falls Sie die Sprache nicht kennen: Māori

Fänden Sie es denn nicht rassistisch oder diskriminierend, wenn ich Ihren Namen, welcher aus der Deutschen Sprache kommt, als "ersten infantilen Laut" bezeichnen würde?
Ihu te tama a te Atua. He atawhai ano hoki te Atua.

Saufbold Schubert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Di 15. Okt 2019, 11:46

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Saufbold Schubert » Di 15. Okt 2019, 12:04

Geehrteste Gemeinde "hicks",

seien Sie allesamt gegrüßt. Die Höflichkeit, wie mein Bruder am Tresen, Herbert Karamalz, stets zu sagen pflegt, ist das A und das O einer "hicks" angenehmen Gesellschaft.
So sei es denn, Sie haben vor sich, Samson Schubert, nach dem Urgroßvater benannt "hicks", 58 Mal erlaubte mir der H-H-Heeer"HICKS" meinen... hahch, was bin ich angesäuselt, meinen "hicks" Jahrestag zu zelebrieren.
Wenn ich nicht die Kirchenbank drücke, oder den Hopfen und die T-T-Trau"hicks"be, ach herje, die Traube im Pfarrlokal wertschätze, dann findet man mich stramm und redlich "hicks" in den Wagen der Deutschen "hicks" Bahn, wo keine Schwarzfahrer meinen Adleraug-g-g-ehnen davonkommt.

Gegrüßt sind Sie, werte Herren. Ihr erhebe mein Glas zur Mittagsstunde auf den heiligen Vat"hicks"er im Himmel, und wiederhole den Schwank zum Abendmahle auf Sie, werte Gemeinde "hicks".

Eine Runde bestellend,
Samson Schubert


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste