2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Stellen Sie sich vor

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2479 Mal
Amen! erhalten: 2549 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Martin Berger » Fr 28. Dez 2018, 10:44

Herr Brandt,

ich heiße Sie in unserer keuschen Christengemeinde willkommen. Zwei Fragen, die sich mir stellen:

1. Waren Sie mit dem SPD-Vorsitzenden Willy Brandt oder den Frahms verwandt?

2. Ist die Hörakustik, wenige Teilbereiche ausgenommen, nicht ebenso fragwürdig und sinnbefreit wie die Relativitätstheorie? Und nicht gar noch GOTTloser, hilft man doch auch denen, die GOTT höchstselbst mit Schwerhörigkeit und Taubheit schlug? Sapperlot, spucken Sie gefälligst nicht auf den Willen des HERRn! :boese:

Erbost auf Ihre Antwort wartend,
Martin Berger

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 826
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 120 Mal
Amen! erhalten: 248 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon G-a-s-t » Fr 28. Dez 2018, 16:13

Herr Brandt,

wenn Sie nach solchen Beweisen suchen, scheinen Sie sich über den Status jener Theorie noch nicht ganz im klaren zu sein. In diesem Fall ist Ihre Voreingenommenheit ebenso befremdlich wie der Umstand, daß Sie einem Thema Lebenszeit widmen, welches Sie - ebenso wie die meisten anderen Menschen - in Ihrem Beruf und Ihrem Leben überhaupt nicht zu betreffen scheint.


Werter Herr Berger,

die Akustik als Teilgebiet der Physik, also als Wissenschaft, ist von der praktischen Tätigkeit des Hörakustikers zu unterscheiden. Jener kann Hörgeräte herstellen, obwohl die Physik deren Funktionieren nicht zu erklären vermag. Seine Tätigkeit beruht folglich, wie fast alle Technik, nicht auf Wissenschaft und hat diese nicht nötig.


An Gottes Segen ist alles gelegen!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Postkerl
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Fr 28. Dez 2018, 21:35

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Postkerl » Fr 28. Dez 2018, 21:43

Liebe Mitleser,
Mein Name ist Hank Meyer, ich bin 38 Jahre alt und wohne in einem Wohnwagen irgendwo in Arizona, VSA.
Dort lebe ich mit meinem Weib , welche ich Hündin (die englische Entsprechung will ich hier nicht nennen) nenne, und meinem amerikanischen Bullenterrier Meister.
Zurzeit bin ich arbeitslos, da ein wütender Mob meine Arbeitsstelle gestürmt hat, wieder einmal.

Hank Meyer

Maximilian Brandt
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Fr 28. Dez 2018, 06:00

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Maximilian Brandt » Fr 28. Dez 2018, 23:18

Herr Berger,

1. Nein, ich bin nicht mit dem SPD-Vorsitzendem verwandt.
2. Ich finde nicht, dass man beides auf die selbe Stufe setzen sollte. Ich helfe hauptsächlich älteren Mitmenschen mit Hörschwächen, jedoch können keines unserer Hörgeräte Taubheit "heilen".


Herr G-a-s-t,

zu meinen Aufgaben gehört nicht einmal die Herstellung von Hörgeräten. Ich stelle sie nur für die Kunden ein, tausche Batterien aus, verkaufe sie und berate die Kunden.

Maximilian Brandt

Julian Bruckner
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 13:42

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Julian Bruckner » Sa 29. Dez 2018, 02:17

Guten Abend,

auch ich möchte mich nun vorstellen, nachdem ich hier längere Zeit nur mitgelesen habe, und nicht selbst Beiträge verfasst habe.

Mein Name ist Julian Benjamin Bruckner und ich lebe in Köln, geboren wurde ich in Düsseldorf. Meine Interessen sind die Kunstphilosophie und die Informatik – sehr unterschiedliche Themen, die doch häufig durch meine analytische Herangehensweise an Erstere sich zu Ergänzen vermögen.

Julian Bruckner

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 826
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 120 Mal
Amen! erhalten: 248 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon G-a-s-t » Do 3. Jan 2019, 11:43

Werter Herr Brandt,

es ist bedauernswert, wennschon im Nachgang nicht mehr zu ändern, daß man Sie für Ihre in wenigen Tagen erlernbare löbliche Tätigkeit einer nutzlosen mehrjährigen Ausbildung zum Hörakustiker unterzog. Man stahl Ihnen viel Lebenszeit, welche besser dem Beten und Arbeiten hätte gewidmet werden können, nur um auf Ihrem Rücken die allgemein verbreiteten wirren Wahnvorstellungen von sogenannter Höherqualifikation auszuleben. Achten Sie bitte darauf, daß so etwas künftig nicht mehr vorkommt!

Behüt Gott!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Deutenbach
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 31
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Deutenbach » Mi 16. Jan 2019, 01:17

Hochverehrte Brettleitung, sehr verehrte Administranz, verehrte Brettmitglieder,

freudig darf ich diesen Faden nutzen, um mich Ihnen in Ihrem keuschen Plauderbrette vorzustellen.

Gestatten, Gottlob Ephrahim v. Deutenbach - des Berufes wegen rechtschaffener geregelter Abfolgeersteller für Zusammenzähler, wohlan aber alsbald dem rüstigen Rentenalter entgegensehend.

Der Freizeit wegen beschäftigt mit der Nachbildung der Dampfrösser auf dem Brette - löblicherweise natürlich nur bis zur Epoche III - und selbstverständlich dem Studium der Heiligen Schrift.

Auf der Suche nach erbaulicher Unterhaltung im Internetz zuerst gestoßen auf des redlichen Herrn Pfaffenbergs Plauderbrettes - dem freudigen Frohlocken folgte jedoch alsbald tiefste Trübsal, indem ich ebenjenes keusches Brett als verwaist erkennen musste.

Daraufhin folgendes stetes Stehsegeln hindoch erbrachte mich an die Gestade des Neuen Christentums Anschnur - aber wiederum - dem freudigen Frohlocken folgte einmal mehr tiefste Trübsal, indem ich ebenjenes keusches Brett als ebenso verwaist erkennen musste.

Welch freudige Freude aber wurde mir zufuhr, als ich durch erneutes ausdauerndes und zielstrebiges Stehsegeln an die rechtschaffenen Gestade Ihrer keuschen Gemeinschaft gespült wurde - wie wunderbar!

Ich freue mich auf freudige Aufnahme in Ihrer christlichen Gemeinschaft sowie auf befruchtende Plaudereien in Ihrem hochlöblichen Plauderbrette.

Verzeihen Sie mir bitte mein unwertes Unvermögen, meinem Profile eine fotografische Abbildung meines Antlitzes hinzuzufügen, sowie eine ehrenwerte Signatur zu Johannes 6:53ff. Möge der HERR mir den Weg zeigen!


Sowohl rechtschaffen als auch demütigst grüßend,
Ihr Gottlob Ephrahim v. Deutenbach
Folgende Benutzer sprechen Deutenbach ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin FrischfeldMartin Berger

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2479 Mal
Amen! erhalten: 2549 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Martin Berger » Mi 16. Jan 2019, 18:24

Werter Herr v. Deutenbach,

es erfreut mein Christenherz, daß der HERR Sie, wie einst die Israeliten, nach einer anstrengenden Reise ins Gelobte Land, im übertragenen Sinne also in unser keusches Plauderbrett führte. Halleluja! :kreuz1:

Es heißt Sie herzlich willkommen,
Martin Berger

Sebastian Automat
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Do 17. Jan 2019, 11:05

Guten Tag

Beitragvon Sebastian Automat » Fr 18. Jan 2019, 14:35

Seid gegrüßt. Mein Name ist Sebastian und ich bin vor ein paar Tagen dieser Gemeinde beigetreten. Ich bin 28 und konvertierte vor 3 Jahren zum Christentum. Ich bin unendlich dankbar vom HERRN erleuchtet worden zu sein. Ich bitte um ein paar wertvolle Ratschläge für ein besseres, sündenfreieres Leben.

grüßend, Sebastian :kreuz2:

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2479 Mal
Amen! erhalten: 2549 Mal

Re: Guten Tag

Beitragvon Martin Berger » Fr 18. Jan 2019, 16:07

Automat Sebastian,

mein Rat an Sie: Halten Sie sich gefälligst an die keuschen Brettregeln! Sapperlot, in diesem Plauderbrett wird gesiezt! :boese:

Sebastian Automat hat geschrieben:Ich bin unendlich dankbar vom HERRN erleuchtet worden zu sein.

Dann seien Sie dem HERRn auch dafür dankbar, daß er mich zu einem überaus gnädigen Menschen machte, der Sie Ihres Regelverstoßes wegen nicht sofort rausschmeißt. Auch über Ihren eigens erstellten Faden, obwohl es bereits einen knorken Vorstellungsfaden gibt, will ich gütig hinwegsehen. Sapperdei, ich habe Ihren Beitrag in diesen verschoben. Beten Sie dafür mindestens drei Vaterunser!

Es heißt Sie mit Vorbehalt in unserer christlichen Anschnurgemeinde willkommen,
Martin Berger

Benutzeravatar
Deutenbach
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 31
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Deutenbach » Sa 19. Jan 2019, 21:56

Verehrte Mitglieder dieser christlichen Anschnurgemeinde, sehr verehrte Herren Martin Berger und Martin Frischfeld,

zunächst darf ich mich für die herzliche Willkommensheißung in Ihrem löblichen Brette ebenso herzlich bedanken.

Sowohl die keusche Amenserweisung ob meiner Vorstellung seitens der werten Herren Martin Berger und Martin Frischfeld, als auch die überaus freundlichen Worte des werten Herrn Berger haben mein Christenherz ebenso über alle Maßen erfreut.

Obschon ich mir der Tatsache bewusst bin, dass es sich für ein neues Mitglied Ihres löblichen Brettes wohl nicht geziemt, darf ich kurz meines anfänglichen Entsetzens ob des Titels meiner Vorstellung gewahr machen: "Re: Stellen Sie sich vor".

Verehrte Mitchristen, im ersten Momente erschien mir dies als gottloser Englischaudruck für "Antwort: Stellen Sie sich vor" (den unredl. englischen Original-Ausdruck möchte ich hier keuscherweise nicht erwähnen). Nach mehreren Stoßgebeten wurde mir jedoch die Lösung offenbart: Selbstredend bedeutet das "Re:" "Reaktion". Somit war mein Seelenfriede allumfänglich wiederhergestellt.

Ich darf kurz zurückkommen auf mein Unvermögen, meinem Profile eine fotografische Abbildung meines Antlitzes hinzuzufügen. Ihre ehrenwerte Brettweichware meldet hier: Die Antlitz- (unredl.: Avatar)-Funktion ist deaktiviert.

Mein Bestreben, meinem Profile eine löbliche Unterschriftszeile (unredl.: Signatur) zu Johannes 6:53ff hinzuzufügen, scheiterte ebensodann, insofern es mir trotz rechtschaffener Suche nicht möglich war, ebenjene Funktion zu entdecken.

Ich darf redlichst um Hilfe bzgl. obenzweier Problematiken ersuchen. Sollten obenzweie Funktionen nur älterseingesassenen Mitgliedern dieses keuschen Brettes zur Verfügung stehen, bitte ich um Erteilung diesbezüglicher Nachricht, die ich selbstredend freudig abwartend wahrnehmen würde.

Werte Herren, hochlöbliche Administranz, in Gewahr der Tatsache, dass ich Ihre redliche Anschnur-Zeit bereits über die Maßen beansprucht habe, gestatten Sie mir bitte einen letzte Frage:

Steht es einem rechtschaffenen neuen Brettmitgliede zu, einen neuen Faden auf Ihrem löblichen Brette zu erstellen? Die keusche Brettsuche hat zur von mir plauderbedürftigten Problematik leider keine Ergebnisse ergeben. Aufgrund der expliziten Immanenz der Thematik jedoch erschiene mir eine demütige Fadenserstellung sodenn gewahr.


Sowohl rechtschaffen als auch demütigst grüßend,
Ihr Gottlob Ephrahim v. Deutenbach

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1191
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 366 Mal
Amen! erhalten: 463 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Martin Frischfeld » Sa 19. Jan 2019, 23:53

Werter Herr von Deutenbach,

sofern Ihr ins Auge gefasster Faden den Brettregeln entspricht, dürfen Sie natürlich auch einen knorken Faden eröffnen. Auf sinnhaltige Beiträge freut sich hier jeder, Halleluja! Umso mehr gilt dies, als Fäden von guten christlichen Herren erstellt werden und nicht etwa von tumben Kindern oder Weibern.
Dürfte ich noch Interesse halber fragen, was Sie genau in Ihrem Beruf tun?
Es ist hier nämlich üblich, bei keuschen Übersetzungen aus dem Englischen das zu übersetzende Wort mit dem Vermerk "unredlich:..." hinzuzusetzen, um Irritationen zu vermeiden.

Sich über redlichen Zuwuchs der Arche freuend,
Martin Frischfeld

Sebastian Automat
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Do 17. Jan 2019, 11:05

Re: Guten Tag

Beitragvon Sebastian Automat » So 20. Jan 2019, 13:28

Ich entschuldige mich für dieses unerhörte Verhalten und werde mein bestes geben derartige Fehler in Zukunft zu vermeiden. Ich danke Ihnen für Ihre Gutmütigkeit und selbstverständlich auch dem HERRn dafür.

Äußerst dankend: Sebastian Automat

Benutzeravatar
Deutenbach
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 31
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Deutenbach » Do 31. Jan 2019, 19:06

Martin Frischfeld hat geschrieben:Werter Herr von Deutenbach,

Dürfte ich noch Interesse halber fragen, was Sie genau in Ihrem Beruf tun?
Es ist hier nämlich üblich, bei keuschen Übersetzungen aus dem Englischen das zu übersetzende Wort mit dem Vermerk "unredlich:..." hinzuzusetzen, um Irritationen zu vermeiden.

Sich über redlichen Zuwuchs der Arche freuend,
Martin Frischfeld



Hochverehrter Herr Dr. Frischfeld,

zunächst darf ich mich für Ihre Rückfrage ganz herzlich bedanken und mich in diesem Zuge um Entschuldigung bzgl. der verspäteten Beantwortung obselbiger entschuldigen. Gerne jedoch darf ich Ihnen diesbezüglich nachfolgend mitteilen:

Durch die Gnade des HERRn wurde ich bereits im keuschen Knabenalter mit einem Flottillenadmiral gesegnet. Erfreulicherwiese gelang es mir alsbald, mit Simons Grundlage meine ersten geregelten Abfolgen auf dem löblichen Zusammenzähler für zuhause zu erstellen.

Während meiner Oberschulzeit, die ich durch die Gnade des HERRn im ehrwürdigen keuschen katholischen Knabenseminar St. Paul verbringen durfte, gelangen mir weitere andächtige Aneinanderreihungen auf den ersten persönlichen Zusammenzählern.

Zweieroberes veranlasste mich, einen beruflichen Werdegang als redlicher Abfolgenersteller einzuschlagen.

Selbstredend halte ich mich von unkeuschen Entwicklungen wie bspw. dem sichtbaren Arbeitsraum fern, ich vertraue hier neben der Gnade des HERRn auf altbewährte Werkzeuge, sprich dem Zugang von Kleistweich, selbstredend aber wird die Grundlage stets keusch kredenzt vom frommen Fragen-Sprachen-Kellner.

Obenselbige Kombination ermöglichte es mir, eine allumfassende Werksflussbearbeitungsanordung für meinen Lehnsherren zu erstellen, die von den frommen Mitarbeitern freudig genutzt wird.

Ich hoffe, Ihnen mit obenstehenden Ausführungen redlich gedient zu haben und verbleibe


Mit rechtschaffenem christlichen Gruße,
Ihr Gottlob Ephrahim v. Deutenbach

-------------------

Johannes 6:53ff: Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht esst das Fleisch des Menschensohns und trinkt sein Blut, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage auferwecken. Denn mein Fleisch ist die wahre Speise, und mein Blut ist der wahre Trank.

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 826
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 120 Mal
Amen! erhalten: 248 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon G-a-s-t » Di 12. Feb 2019, 17:03

Werter Herr Deutenbach,

halten Sie das fortwährende automatisierte Zusammenzählen unüberblickbarer Zahlenkolonnen für eine derart zentrale Menschheitsaufgabe, daß Sie es für der Mühe wert hielten, Ihr gesamtes Berufsleben durch Erstellung entsprechender Abfolgen in den Dienst seiner ständigen Beschleunigung und Umfangserweiterung in einer Welt zu stellen, in welcher demgegenüber das Wissen darum, daß 1+1=2 ist, zunehmend verlorengeht?

Mit verwundertem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Benedict XVII, Franz-Joseph von Schnabel und 4 Gäste