0 Tage und 16 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Die Jodelmatz von Pelješac

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 87
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Deutenbach »

Werte Herren,

mein Geisteszustand lässt es leider weiterhin nicht zu, Sie mit weiteren Ausführungen zur aufgezeigten Problematik zu erquicken.

Gerne jedoch möchte ich dieses Postulat zum Anlass nehmen, Herrn Blockwart Einsiedler für seinen überaus fundierten Beitrag und der damit verbundenen Beleidigungen meinerseits zu danken - Herrn Blockwarts in seinen Ausführungen dargelegten überaus fundierten Beschäftigung mit der zugrunde liegenden Problematik werden nur noch übertroffen durch ebenjenerseits angebrachten vorurteilsfrei und eloquentestens dargebrachten Äußerungen.

Weiterhin danke ich der ehrenwerten Administranz für die Löschung meines Beitrages über linksliberales und sich nicht reimendes Gedichts- bzw. Gedankengutes.

Zusammenfassend darf ich Ihnen mitteilen, dass es mir eine Freude war, mich hier auf diesem löblichen Brette mitteilen gedurft zu haben, ich jedoch aus oben dargestellten Gründen keinerlei Anlass sehe, dies weiterhin zu tun.


Gehaben Sie sich wohl.
Deutenbach

Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 87
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Deutenbach »

...

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3870
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Sören Korschio »

Grüß Gott Frl. Deutenbach

Sie sprechen in Rätseln. Darf ich Sie auf einen knorken Kamillentee, etwas Brotsuppe und eine hochdosierte Stoßtherapie aus natürlichen Antidementiva zu mir einladen?

Immer Ihr,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. Martin Zahnbeisser

Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 87
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Deutenbach »

Werter Herr Korschio,

zunächst sei Ihnen gedankt für Ihre Zurückfütterung obobenbezüglich.

Sehr gerne würde ich Ihre freundliche Einladung annehmen, gestatten Sie mir jedoch die Rückfrage, ob die von Ihnen erwähnten Antidementiva auch gegen Autobalkanisierungssuggestionstendenzen erfolgreiche Anwendung finden.


Mit einem herzlichen fränkischen "Borekke Möllmek",
Deutenbach
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bosnien ist mein Heimatland, weil in Bosnien meine Wiege stand.

H Hartmann
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 11
Registriert: Do 16. Jul 2020, 16:52

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von H Hartmann »

Werter Herr Deutenbach,

bitte melden Sie sich. Wir würden uns sehr freuen, wenn Rehabilitationsmaßnahmen erfolgreich sind.

Wir wünschen Ihnen alles Gute,

H Hartmann

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1395
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Opa Rauschebart »

Frl. Hartmann,

leiden Sie unter einer multiplen Identitätsstörung, da Sie "wir" schreiben?
Wenn dem so sein sollte, sollten Sie schleunigst um einen lobotomischen Eingriff ersuchen.

Immer gut ratend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1617
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Depp Hartmann,

Sie haben nun schon von diversen Seiten Kritik ob Ihres rüpelhaften Verhaltens erfahren; und das, obgleich Sie sich noch nicht einmal vorgestellt haben. Sapperlot, im Internat lernt man noch Etikette und Manieren. Aus welcher Sonderschule wurden Sie hinausgeworfen?

Die Höfflichkeit in Person,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 87
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Deutenbach »

Werte Herren,

offenbar stoßen meine Neuigkeiten obbetreffend der Verschlechterung meines Geisteszustandes nicht auf Ihr geschätztes Interesse.

Ebenobjenerseits auch obbzgl. der Tatsache, dass es sich bei Angra Mainyu nach der zoroastrischen Theologie um den Widersacher schlechthin handelt.

Dies finde ich insofern obeinigermaßen betrüblich.


Dennoch mit einem weiteren herzlichen fränkischen "Borekke Möllmek",
G. v. Deutenbach
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bosnien ist mein Heimatland, weil in Bosnien meine Wiege stand.

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1395
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Herr Deutenbach!

Tatsächlich scheint sich Ihr Geisteszustand rapide weiter zu verschlechtern, wie ich ob Ihres letzten Beitrags vermute.
Offensichtlich sind Sie aber (noch) nicht vom Widersacher besessen!
Zur Verhinderung dessen schlage ich Ihnen folgende Vorgehensweise vor:

Füllen Sie Ihre Badewanne mit kaltem Wasser, dem Weihwasser zugesetzt wurde.
Basteln Sie sich einen Aluhut.
Kaufen Sie sich mehrere Kästen Lieberth Pils aus Hallerndorf.

Danach setzen Sie sich in ebendiese Badewanne mit Aluhut auf dem Kopf. Studieren Sie die Bibel und beten Rosenkränze.
Trinken Sie das köstliche Bier zur Beruhigung Ihrer Sinne.
Verlassen Sie die Badewanne nur für die dringlichsten Toilettengänge.

Nach zweiwöchiger Quarantäne dürfte es selbst für den hartnäckigsten Widersacher frustrierend sein, wenn er nicht mit Ihnen in Kontakt treten konnte und wird von dannen ziehn; dem Weihwasser und dem Aluhut sei es gepriesen.

Stets nur mit Aluhut stehsegelnd

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 87
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Deutenbach »

Werter Herr Rauschebart,

zunächst Seien Sie herzlich gebenedeit für Ihre überaus praktikable Zurückfütterung, gerne war ich Ihrer Vorgehensweise gefolgt und darf in der Tat einen Rückgang der Usurpationsversuche durch den Widersacher konstatieren.

Dass diese noch nicht gänzlich eingestellt wurden, obvermerke ich der Tatsache, dass mir leider kein Lieberth Pils aus Hallerndorf zur Verfügung steht, obobdessen ich mit dem guten Hetzelsdorfer aus der gleichnamigen beschaulichen Gemeinde vorlieb nehmen muss.

In meiner Not hatte ich auch einen bekannten Suchbrathähnchenbetrieb aufgesucht, der mir folgende Worte ausspie:

Als Mittel gegen zu starke ahrimanische Angriffe ist das Durchdenken des ersten Kapitels des Johannes-Evangeliums sehr zu empfehlen: "Im Anfang war das Wort…" und das achte Kapitel. (Quelle: https://ondoor.de/die-ahrimanischen-wes ... -schwefel/)

Was halten Sie hiervon?


Mit einem herzlichen fränkischen "Borekke Möllmek",
Deutenbach
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Franken ist mein Heimatland, weil in Franken meine Wiege stand.

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1395
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Herr Deutenbach,

mit Freude und Genugtuung vernehm' ich, daß der Widersacher sie seltner anfällt.
Leider wird Ihr armer Geist derzeit von anthroposophischen Verwirrungen heimgesucht. Waren Sie in Ihrer Jugend garwohl Schüler in einer unsäglichen Waldorfschule?
Ihnen kann da akut bestens geholfen werden. Basteln Sie sich einen schönen Waldorfsalat und kippen auf eine Menge von 250g Salat zwei Halbliterflaschen von 47 Affen-Wacholderschnaps. Essen Sie das Gemisch in einem Durchgang innerhalb weniger Stunden, am besten in einer leeren Badewanne. Die nun 94 aktiven Affengeister in Ihrem Schädel vertreiben den anthroposophischen Blödsinn inklusive ahriman, Luzifer und Beelzebub.
Vergessen Sie auf keinen Fall sich zuvor den Aluhut aufzusetzen, damit die Affen auch lange genug in Ihrem verschwurbelten Kopf bleiben.
Nach ca. zwei Tagen in der Badewanne sollten Sie sich gleich in selbiger reinigen und danach mehrere Flaschen Lindenbräu-Weizen aus Gräfenberg inkorporieren.
Inspiriert durch dieses edle Getränk können Sie sich dann auf eine Wallfahrt zum Fünf-Seidla-Steig begeben, um sich restlos zu reinigen!

Immer gut ratend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 728
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Rauschebart,

diese Wortschöpfung "Waldorfsalat" ist doch etwas irritierend.
Sie meinen sicher den Rohkostsalat, wie man ihn im Herbst macht, wenn Möhren und Sellerie geerntet
sind und die nicht lagerfähigen Stücke verwertet werden sollen.
Waldorf ist mir leider zum Synonym für ideologisch bedingte Verziehung junger Menschen geworden,
was wohl bezüglich der Ernährung bei einer mit Dill gewürzten und in Rapsöl frittierten Banane ihren
Höhepunkt erreicht.

Potz Donner, hoffentlich ist Herr Deutenbach nicht ertrunken in seiner Badewanne.

Zum zweiten Frühstück ein besonders großes Stück Pflaumenkuchen verschlingend,
nein zwei, es sind jetzt zwei große Stücken!
Walther Zeng

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1395
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Opa Rauschebart »

Vielfraß Zeng!

Ich ging eigentlich davon aus, daß Sie das Rezept dieses Salates kennen. Fragen Sie einfach Ihre Haushälterin oder gockeln Sie selbst!
Ich schrub ausdrücklich, daß Herr Deutenbach diese Aktion in einer leeren Badewanne durchführen soll, Herr Zeng!
Essen Sie lieber gleich die Möhren, die eben in den Salat nicht hinein gehören; vielleicht verbessert sich dann Ihre Sehkraft.

Immer gut ratend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 728
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Rauschebart,

man kann in einen solchen Salat hinein tun, was man will oder auch einiges weg lassen,
aber man sollte einen Rohkostsalat nicht Waldorfsalat nennen.

Schokoladeneis auf die Tastatur kleckernd
Walther Zeng

Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 87
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Deutenbach »

Werte Herren,

zunächst sei Ihnen mein Dank ob Ihrer zahlreichen kompetenten Zurückfütterungen obthematischerweise ausgedrückt.
Seien Sie obweiterhin versichert, dass ich Ihre zahlreichen kompetenten Zurückfütterungen zeitnah zurückfüttern werde.

Die Probematik hat im Übrigen eine überraschende Wendung erfahren - nur soviel sei an dieser Stelle vorab mitgeteilt.


Mit einem mitteilsamen fränkischen "Borekke Möllmek",
Deutenbach
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Franken ist mein Heimatland, weil in Franken meine Wiege stand.

Antworten