0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Die Jodelmatz von Pelješac

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 82
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Deutenbach »

Werte Herren,

in diesem Faden möchte ich Ihnen gerne von der fortschreitenden Verschlechterung meines Geisteszustandes berichten - wenn es denn genehm sein sollte.

Themen wären hierob meinerseits ersterseits Ahura Mazda und Angra Mainyu, und letzerenjenes Erscheinungen wiederum meinerseits.

Ich bitte, Interesse bzw. Desinteresse kundzutun.


Deutenbach

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 698
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Deutenbach,

berichten Sie unbedingt!
Es kann nur für uns alle von Nutzen sein.
Vielleicht können wir auch gemeinsam gute Methoden entwickeln,
um mit einigen schwierigen Situationen umzugehen bzw. gar nicht erst in eine solche zu kommen.
Nachdem ich nun mehrmals die völlig bekoppte Geheimzahl meiner EC-Karte vergessen habe
und deswegen jedesmal Ärger hatte, hab ich sie nun mit wasserfestem Stift auf die Kartenhülle
geschrieben und zwar so groß, daß ich sie auch ohne Brille noch zweifelsfrei erkennen kann.

Einen weiteren Rum weniger in den Kaffee kippend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2246
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werter Herr Deutenbach,

wenn es mit Ihrem Geisteszustand immer schlimmer wird, ist es sicher das Beste, wenn Sie auf dieser Seite nur lesen und sich nur mehr in Ausnahmefällen äußern. Denkbar wäre etwa ein Beitrag von Ihren Erben, sobald Sie verstorben sind, damit die Administranz Ihr Konto schließen kann.

Durch die regelmäßige Lektüre werden Sie Trost finden und sie ist sicher auch geeignet, Ihren geistigen Verfall zu verlangsamen.

Alles Gute wünscht Ihnen
Gruber Walter
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1358
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Herr Deutenbach,

Ihr Geisteszustand könnte durch einen radikalen lobotomischen Eingriff an der Universitas zu Magden signifikant verbessert werden. Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt zu Herrn Prof.Dr.mult. Martin Zahnbeisser auf und richten Sie Ihm bitte meine verbindlichsten Grüße aus. Dies ist auch förderlich für eine baldige Terminfindung, da die offizielle Warteliste bekannterweise echstrem lang ist.

Immer gut ratend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 698
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Walther Zeng »

Aber Herr Gruber,

nun malen Sie doch nicht gleich den Teufel an die Wand.
Jenseits der 80 wird es nun mal schlechter, aber schreiben können wir noch so lange, wie wir die Tasten erkennen können.
Wenn ich manchmal tagelang nicht schreibe, so meißt deswegen, weil meine Lesebrille verschwunden ist und ich sie dann an unmöglichsten Orten wieder finde.
Glücklicherweise habe ich jetzt eine neue Haushaltshilfe, die auch als Pflegefachkraft ausgebildet ist.
Wenn sie dann auch perfekt deutsch kann, wird sie auch meine Beiträge korrigieren können
bzw. sie komplett schreiben.

Werter Herr Deutenbach,

aus Erfahrung kann ich sagen, daß körperliche Betätigung den geistigen Abbauprozess verlangsamt
oder sogar rückgängig macht.
Empfehlen kann ich Ihnen, für den Winter oder Schlechtwettertage, ein Stehfahrrad in die Wohnung
stellen zu lassen ( unredl: Hometrainer ). Unter dieser unredl. Bezeichnung steht das Ding in fast jedem
Sportgeschäft. Leiern Sie die Pedale und lassen Sie sich von Ihren Kindern und Enkeln bedienen!
Weiterhin empfehle ich die sog. 5 Tibeter - Übungen.
Dazu eine Verschaltung: https://5-tibeter.net/

Trinken Sie reines Wasser, aber zu Ihrem 100. Geburtstag komme ich mit einem feinen Obstbrand!

Den Erben einen riesigen Schuldenberg hinterlassend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1358
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Opa Rauschebart »

Vielfraß und Trunkenbold Zeng,

ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß Sie selbst in der Lage sind, die Übungen der "5-Tibeter" durchzuführen, oder hängen Sie gar - einer Marionette gleich- an Stahlseilen, die von Ihren schnaften Enkelkindern über einen komplechsen Mechanismus gesteuert werden, damit Sie sich förmlich "verbiegen" können?

Kopfschüttelnd, die Reste der Wurstbowle verschlinged und mit Fichtelgebirgs Wacholder aus "Sack's Destille" nachspülend

Opa Rauschebart

Post Scriptum: Bitte verzeihen Sie den Deppenapostroph, er ist das einzig Unlautre an dem leckeren Gesöff, welches ich durchaus empfehlen kann...
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 541
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Dr. Benjamin M. Hübner »

Herr Deutenbach,

nachdem ich nun einige Ihrer jüngeren Beiträge gesichtet habe, rate ich Ihnen im Interesse Ihrer unsterblichen Seele, den Dialog in diesem Faden nicht abreissen zu lassen. Ist es Ihrem fortschreitenden geistigen Verfall zuzuschreiben, daß Sie sich gegen den angesehenen, knorken Lyriker Frischfeld verschworen haben? Ob dieser berechtigten Annahme kann ich Ihnen das Angebot des Herrn Rauschebart - eine heilsame Lobotomie - nur empfehlen. :redlich:

Sei andernfalls, da Sie hier einige Automobilmarken ins Gespräch brachten, der Schuldige der Teufel in Form einer unkeuschen Elektrodroschke? Berichten Sie, Ihrer Seele willen! :kreuz3:

Das Ladekabel eines elektrifizierten Adirna Mazda durchtrennend,
Dr. Benjamin M. Hübner
"[D]ie volle und freie Vollmacht [...], alle Sarazenen und Heiden und andere Feinde Christi, wo immer sie wohnen mögen, anzugreifen [...]."
Auszug aus "Romanus Pontifex" von Papst Nikolaus V.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9091
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Deutenbach,

der schnell fortschreitende Verfall Ihres Geistes stimmt mich traurig, obwohl dies den aufmerksamen Lesern des Bretts seit längerem auffiel.

Dennoch frug ich mich bereits, wer jener Jodelmatz sei, welcher auf einer löblichen Halbinsel im keuschen, katholischen Kroatien lebe.

Leider vertiefen Sie auf ihr eigenes Fadenthema nur rudimentär. Es freut mich zu lesen, daß Sie der löblichen Firma Mazda aus Hiroshima im knorken Kaiserreich Japan ventilieren. In der Tat fertigt man dort neben GOTTgefällig frei atmenden, hochdrehenden Hubkolbenaggregaten auch die Rotationskolbenmotoren des Herrn Ingenieurs Felix Heinrich Wankel.

Eine Messe für alle Demenzkranken bestellend,
Schabel

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 698
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Walther Zeng »

Werte Herren,

durch den Beitrag von Herrn Rauschebart ist mir wieder gegenwärtig geworden,
daß ich etwas Wichtiges vergaß, zu erwähnen.
Selbstverständlich mache ich die 5 Tibeter-Übungen nur mit Unterstützung meiner
töften Haushaltshilfe.
Sie fängt mich vorzüglich auf, wenn ich die Kreiselübung beendet habe und
das Gleichgewicht verliere.

Eine riesige Kompottschüssel voller Erdbeeren auslöffelnd
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9091
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Zeng,

ich hoffe Ihr Fräulein Haushaltshilfe ist hinreichend gepolstert. Es ist sehr unangenehm, wenn man auf knochiges Weibsvolk fällt.

Besorgt,
Schnabel

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1553
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herr Deutenbach,

ich bete für Ihre Seele! Möge Sie nicht, wie es den Anschein hat, alsbald im Fegefeuer darben müssen.

Sich Lukas 6, 27 ff. zu Gemüte führend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1605
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Deutenbach,

verspüren Sie eventuell das Interesse, eine Anstellung als Glockendepp anzutreten? Im schnaften Örtchen Asternbrunn wird nach einem Depp Ausschau gehalten, der da pünktlich um Hahnenschrei einen jeden Morgen die Dorfstraßen entlangkaspert, die dicke Kuhglocke um den Hals, derweil das Volk wachgeläutet wird. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, nein. Ihr eingeschränkter Geisteszustand mag Sie für jene Anstellung prädestinieren, wie schön, wie fein.

Ratten vor sich herjagend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 82
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Deutenbach »

Werte Herren,

zunächst darf ich Ihnen für Ihr Interesse an der fortschreitenden Verschlechterung meines Geisteszustandes danken.

Gerne werde ich versuchen, Ihnen das Konglomerat der diversen Problematiken, seien es nun japanische Automobile, die zoroastrische Theologie, oder schlicht Einflüsterungen wie "Hechelmet im Himmelbett" seitens Angra Mainyu, sowie die von ihmselbst ausgesprochenen Versprechung, die Sie im Fadentitel wiederfinden, in möglichst verständlicher und nachvollziehbarer Weise zu unterbreiten.

Wenn es mein Geisteszustand zulässt.


Deutenbach

Proff Urschrei
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 8
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 20:03

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Proff Urschrei »

Grüß Gott Herr von Deutenbach,

Bitte, BITTE holen SIe sich richtige Hilfe wenn es ihnen schlecht geht - darüber macht man keine Schertze.
Oder glauben sie das man ihen hier gute Ratschläge gibt nur weil man meint das dieErdscheibe
Eine Kreisschebe ist keine Form!

Warnend und helfend, am Abzeichnen und noch prüfen:
Proffessor Med. Siegesmund Urschrei
Seines Zeichens Studierter Menschenforscher[

----------------------------------------------

“Legum denique idcirco omnes servi sumus ut liberi esse possimus.”

„Schließlich sind wir alle Diener der Gesetze deswegen, um frei sein zu können.“
Roger Cicero

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 698
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Walther Zeng »

Bub Urschrei,

was ist denn Ihrer Meinung nach "richtige Hilfe"?

Erläutern Sie uns bitte noch, was Sie im Zusammenhang mit unserer Erdscheibe meinen.
Meinen Sie, daß es einen Zusammenhang zwischen unserer Erde und unseren guten Ratschlägen gibt?
Ist Ihrer Meinung nach eine runde Scheibe keine Form?

Versuchen Sie doch einfach einmal, von einer Diskusscheibe einen Gipsabdruck zu machen.


Herr Deutenbach,

nur zu, wir sind neugierig auf Ihre Ausführungen!

Aufmunternd
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Antworten