1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der Faden für christliches Zitate-Raten

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1555
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werte Gemeinde,

unter Jung, wie auch unter Alt, gilt es als schnaftes Vergnügen, die geistigen Mechanismen mithilfe freudigen Abrufens des eigenen Wissens zu schärfen, zu verbessern, und ja methaphorisch zu schleifen und zu ölen.
Ein Schatz glänzt nur dann am Schönsten, wenn er zur Schau gestellt wird. Und auch ein großer christlicher Wissensschatz sollte mit jedermann geteilt werden. Ob der Freude an gesprächigen Stunden mit anderen Christen Willen, oder um des Zweckes wegen, Jugendlichen und anderen Atheisten von der Pracht des HERRn zu berichten.

Die Regeln dieses Faden-Spiels lauten wie folgt:

:kreuz2: Einer der Herren stellt ein Zitat in den Raum. Dies kann von einem christlichen Würdenträger stammten, oder direkt der Bibel entnommen sein. Ebenfalls erlaubt sind Heilige, redliche Politiker, christliche Aktivisten, Mitglieder der Hochadministranz, Missionare und anderweitge Vorreiter und Lichtgestalten der Christenheit.

:kreuz2: Nicht erlaubt ist das Zitieren von: Atheisten, Frauen, Ketzern und Heiden aller Art, Kommunisten, Nationalsozialisten, Piraten und anderen Besitzern von Papageien, Drogensüchtigen, Explosions- und Steinsternen (unredlich. Pop- und Rockstars), DuRöhrern (unredlich YouTubern), Wissenschaftlern, Vertretern der Runde-Erde-Theorie, Hexen, Dämonen und Schauspielern.
Sollte jemand gegen diese Regeln verstoßen, wird er der weiteren Teilnahme des Spieles verwiesen.

:kreuz2: Sobald ein Mitglied den Urheber des genannten Zitates zu wissen glaubt, soll es diese Vermutung abgeben, sapperlot. Bei korrekter Nennung ist es des Mitglieds Zug, ein neues Zitat zu nennen, welches es zu erraten gilt.

:kreuz2: Sollte das Mitglied, welches korrekt riet, nicht innerhalb von 24 Stunden ein neues Zitat zur Verfügung stellen, wird die Zitatstellung freigegeben.

:kreuz2: Bei Verstoß gegen die Spielregeln wird eine Verwarnung ausgegeben. Bei dreifachem Verstoß wird, ausgehend ob des grundsätzlichen Verhaltens des Unruhestifters auf dem Plauderbrett, ein temporärer Ausschluss oder ein absoluter Ausschluss am Spiel vorgenommen.

Selbst ein Kleinkind kann sich diese Regeln merken, also geben Sie sich nicht der Schande hin, gegen sie zu verstoßen, nein, nein, nein.

Ich nehme mir die Freiheit, mit einem Zitat zu beginnen:
"Nun also erklären wir, sagen wir, setzen wir fest und verkündigen wir: Es ist zum Heile für jegliches menschlichen Wesen durchaus unerläßlich, dem römischen Papst unterworfen zu sein."
Viel Vergnügen beim Wisssen, Raten und Grübeln.

Die Ratefahnen schwenkend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Knabe Rüdiger,

das ist wahrlich eine knifflige Frage.

Wäre es denkbar, daß jenes denkwürdige und wahre Zitat aus dem Jahre 1302 stammt, ça. vom 18. November?

Einen Bonifaz-Weichkäse für das Osterfest zurücklegend,
Schnabel

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1555
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Schnabel,

heurio, Sie haben die korrekte Antwort gegeben, wie schön. Das schnafte wie weise Zitat entstammt in der Tat dem Munde des Papstes Bonifatius VIII. Nun dürfen Sie ein Zitat in den Raum stellen.

Gespannt wie ein Flitzebogen,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Wohlan, werter Knabe Rüdiger,

zwar löste ich nicht echsplizit, aber so will ich doch ein Zitat in den Raum werfen, welches von einer begnadeten Persönlichkeit stammt:
Wer hat geschrieben: „Ich bin zwar für eine gesunde Partnerschaft mit Frankreich, sie darf aber nicht in ein Verhältnis ausarten, wie zwischen Firmling und Bischof.“
Mutmaßlich ein leicht lösbare Mysterium.

Fragend,
Schnabel

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1555
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Schnabel,

wie wahr Sie sprechen; man sollte den Schwierigkeitsgrad anziehen. Ab sofort werden nur noch echsplizit genannte Antworten akzeptiert.Wir sind hier ja nicht im Kindergarten, sapperlot.

Stammt Ihr Zitat vielleicht von dem redlichen Herrn Hannibal, der die Alpen mit dickem Rüsselgetier überquerte, um das heidnische Rom zu bekämpfen?

Ratend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Bengel Rüdiger,

es war kein braver Punier, aber das mit dem Dickhäuter ging bereits in die korrekte Richtung.

Zum Weiterraten ermunternd,
Schnabel

GeraldK
Häufiger Besucher
Beiträge: 52
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:20

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von GeraldK »

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Wohlan, werter Knabe Rüdiger,

zwar löste ich nicht echsplizit, aber so will ich doch ein Zitat in den Raum werfen, welches von einer begnadeten Persönlichkeit stammt:
Wer hat geschrieben: „Ich bin zwar für eine gesunde Partnerschaft mit Frankreich, sie darf aber nicht in ein Verhältnis ausarten, wie zwischen Firmling und Bischof.“
Mutmaßlich ein leicht lösbare Mysterium.

Fragend,
Schnabel
Werter Herr Schnabel,
dies klingt mir doch sehr stark nach einen großen Sohn Bayerns, nein ich meinte nicht Gerd Müller :frech: , wohl eher Franz Josef Strauß wenn ich nicht irre ?
wahrscheinlich Recht habend
Gerald

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr K,

in der Tat. Es handelt sich um ein redliches Zitat des unbestechlichen Herrn Dr. h.c. Franz Josef Strauß.

Gratulierend,
Schnabel

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1555
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Sapperlot, Herr K,

da Sie fauler Kerl sich nicht an die Regeln hielten, innerhalb der geforderten Zeit ein neues Zitat aufzustellen, wird die Zitatstellung nun freigestellt. Ich nehme mir das Recht und übernehme, ei.

Ein ausgesprochen redliches, leicht kniffeliges Zitat zum Raten:
Bereits seit Anbeginn der Menschheit gab es Hexen und sogenannte „Weise Frauen“, welche die gottgegebene Ordnung in Frage stellten und durch Schadzauber, mangelnden Gehorsam sowie nackte physische Gewalt, wehrlosen Männern Schaden zufügten.
Schnitzel mit Kartoffeln speisend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Martin Berger »

Rotzbengel Rüdiger hat geschrieben:Ein ausgesprochen redliches, leicht kniffeliges Zitat zum Raten:
Werter Herr Rotzbengel,

jeder aufrechte Christ, der dem HERRn, Herrn Asfaloths und der Administranz ventiliert, wird wohl wissen, daß jenes Zitat von unserem höchstgeschätzen und allseits verehrten Herrn Schnabel stammt.

Aus diesem Grunde: Die richtige Antwort ist Franz-Joseph von Schnabel.

Nicht ratend, sondern wissend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1555
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Berger,

wie schön, der Titel "Faust Gottes" steht Ihnen nicht ohne Grund an. Ihr Wissen um die Gefilde des HERRn wird wahrlich nur von jenem des Allmächtigen selbst übertroffen. Ihre Antwort ist korrekt, Hurra, nun sind Sie dran.

Erfreut,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Rotzbengel,

dieses Zitat überlesen Sie bitte, zumal Ihnen in diesen Text allenfalls die Artikel, die Verben, eine Präposition und das Wort Hölle bekannt sein sollte.

Wie unschwer zu erkennen, handelt es sich nicht nur um ein Rätsel, sondern auch um eine Warnung, die in Richtung aller Schulmädchen und sonstigen Dirnen ausgesprochen sei.
"Mädchen, die Miniröcke tragen, kommen in die Hölle."
Eine baldige Lösung erwartend,
Martin berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1267
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Herr Berger,

dieser keusche Spruch stammt von dem höchst zu verehrenden Jesuitenpater Wild.
Wie wahr der Spruch doch nur ist!

Sinnierend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Opa Rauschebart,

als redlicher Christ und Gegner von Hurenkleidung war es zu erwarten, daß Sie die Lösung des Rätsels finden werden. Ihre Antwort ist selbstverständlich richtig. Damit sind nun Sie am Zuge.

Auf Ihr Zitat gespannt,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1267
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Der Faden für christliches Zitate-Raten

Beitrag von Opa Rauschebart »

Wohlan werte Gemeinde,

das folgende Zitat dürfte schwer sein, obliegt aber ganz meinen Interessen:
"Es reicht also nicht, wenn der Besessene oder seine nächste Umgebung sich an den Pfarrer der Heimatgemeinde wendet, damit dieser die Gebete spricht, die zur Befreiung nötig sind. Wirkliche Besessenheit wird am leichtesten durch den Echsorzismus gelöst."
Gespannt die Antworten erwartend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Antworten