0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Frauenchor braucht Männer!

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Walther Zeng
Treuer Besucher
Beiträge: 225
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 14 Mal
Amen! erhalten: 19 Mal

Frauenchor braucht Männer!

Beitragvon Walther Zeng » So 10. Nov 2019, 18:13

Meine Herren,

soeben erreichte mich ein völlig verwirrender Anruf.
Der töfte Frauenchor aus dem Nachbardorf sucht dringendst Männer oder zumindest einen solchen,
der sofort in den Chor eintreten kann.
Er muß ja gar nicht singen können, er soll einfach nur Mitglied werden, am besten gestern schon.
Es ist wichtig für die Gemeinnützigkeit des Vereins.

Den abendlichen Korn mit Olivenöl versetzend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Hans-Erwin Sonemann
Neuer Brettgast
Beiträge: 13
Registriert: Sa 20. Apr 2019, 09:47
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Frauenchor braucht Männer!

Beitragvon Hans-Erwin Sonemann » Di 12. Nov 2019, 15:50

Werter Herr Zeng!

Der Anruf des Frauenchors wurde bestimmt getätigt, weil Olaf Scholz Steuervorteile für reine Männer- und Frauenvereine abschaffen will.

Haben Sie diesen Anruf von dem für den Frauenchor zuständigen Mann bekommen oder wurde er von einem Weib getätigt? Falls Letzteres zutrifft, besteht die Gefahr, dass diese Weiber gar aus eigener Kraft handeln und nicht von einem redlichen Mann mit eiserner Faust kontrolliert und geleitet werden. In diesem Fall nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zum Pfarrer des Nachbardorfes auf. Falls Ersteres zutrifft, frage ich mich, warum der erwähnte Mann nicht in den Chor eintritt, falls dies noch nicht der Fall ist.

Ich möchte mir nicht vorstellen, welchen Blödsinn diese Weiber unbeaufsichtigt treiben könnten.

Weiber im Eisschützenverein an der kurzen Leine haltend,
Hans-Erwin Sonemann

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 48
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Frauenchor braucht Männer!

Beitragvon Hinrich Hammerschmidt » Di 12. Nov 2019, 19:32

Werter Herr Sonemann,

Ihre Fürsorge ehrt Sie, ich denke aber, einem töften Frauenchor kann man etwas mehr Vertrauen entgegenbringen, als einer ichs-beliebigen Ansammlung von Weibern.
So muss in unserem Dorf zwar stets ein Weib, welches des Schreibens fähig ist, dem Herrn Pfarrer eine Liste mit den zu singenden Liedern vorlegen, aber wenn die Weiber dann eingeschlossen sind, dürfen sie durchaus ohne Aufsicht musizieren.

Vertrauensvoll,
Hinrich Hammerschmidt
„Ein frommer Muslim in der Moschee ist mir lieber als ein besoffener Atheist im Freudenhaus.“
Norbert Blüm, Bundesarbeitsminister a.D., 1998.

Benutzeravatar
Hans-Erwin Sonemann
Neuer Brettgast
Beiträge: 13
Registriert: Sa 20. Apr 2019, 09:47
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Frauenchor braucht Männer!

Beitragvon Hans-Erwin Sonemann » Mi 13. Nov 2019, 20:28

Werter Herr Hammerschmidt,

in dieser Hinsicht gebe ich Ihnen natürlich Recht. Ich entschuldige mich, falls ich bezüglich des Frauenchors zu hart ins Gericht gegangen bin.
Meine Kernaussage sollte lauten, dass verwaltungstechnische Aufgaben in die Hände eines erfahrenen Mannes gehören.

Sich auf das nächste Stück des örtlichen Kirchenchors freuend,
Hans-Erwin Sonemann

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12129
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2598 Mal
Amen! erhalten: 2640 Mal

Re: Frauenchor braucht Männer!

Beitragvon Martin Berger » Mi 13. Nov 2019, 20:50

Hans-Erwin Sonemann hat geschrieben:Der Anruf des Frauenchors wurde bestimmt getätigt, weil Olaf Scholz Steuervorteile für reine Männer- und Frauenvereine abschaffen will.

Herr Sonemann,

wenn dies der alleinige Grund wäre, sollte man keine Weiber in töfte Männervereine holen, sondern Herrn Scholz mit einem nassen Fetzen über die Landesgrenze jagen. Dies wäre eine Gewinn-Gewinn-Situation für alle.

Anmerkend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Hans-Erwin SonemannFranz-Joseph von Schnabel
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Benutzeravatar
Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 402
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Frauenchor braucht Männer!

Beitragvon Engelbert Joch » Mi 13. Nov 2019, 20:51

Werter Herr Sonemann,
Nicht nur die Verwaltung eines Weiberchores gehört in Männerhand.
Es ist bewiesen, dass Weiber, wenn überhaupt, nur Gekrähe und Misstöne hervorbringen.
Weiber sind durch Kastraten zu ersetzen, welche dem HERRn gefallen durch ihren Wohlklang.

Engelbert Joch
Im Katholizismus und im Kaiserreich liegt die Zukunft Europas!

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 48
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Frauenchor braucht Männer!

Beitragvon Hinrich Hammerschmidt » Mi 13. Nov 2019, 23:56

Werter Herr Joch,

was die nervtötenden Kreischgeräusche des weibischen Gesanges betrifft, haben Sie natürlich völlig recht, unter anderem deswegen schließen wir sie ja auch ein.
In unserem Dorf herrscht jedoch ein eklatanter Mangel an knorken Kastraten, was daran liegt, daß der letzte Landwirt, der die Knaben noch durch den behenden Umgang mit seiner Sense das Hohe C lehrte, leider vor Jahrzehnten verstarb.
Kennen Sie eine Fachkraft, die fähig und willens wäre, unserem Dorf zu helfen? Es lungern seit geraumer Zeit insbesondere freitags genug unterbeschäftigte Lumpen auf den Straßen herum, da ließen sich gleich mehrere schnafte Chöre zurechtschnibbeln!

Auf löbliche Gesänge hoffend,
Hinrich Hammerschmidt
„Ein frommer Muslim in der Moschee ist mir lieber als ein besoffener Atheist im Freudenhaus.“
Norbert Blüm, Bundesarbeitsminister a.D., 1998.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Treuer Besucher
Beiträge: 225
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 14 Mal
Amen! erhalten: 19 Mal

Logische Umkehrung

Beitragvon Walther Zeng » Do 14. Nov 2019, 13:48

Werte Herren,
vielen Herzlichen Dank für die rege Anteilnahme. Sogleich möchte ich auf Details eingehen.
Hans-Erwin Sonemann hat geschrieben:Der Anruf des Frauenchors wurde bestimmt getätigt, weil Olaf Scholz Steuervorteile für reine Männer- und Frauenvereine abschaffen will.

Genau dies ist der Hintergrund!

Hans-Erwin Sonemann hat geschrieben:Haben Sie diesen Anruf von dem für den Frauenchor zuständigen Mann bekommen oder wurde er von einem Weib getätigt? Falls Letzteres zutrifft, besteht die Gefahr, dass diese Weiber gar aus eigener Kraft handeln und nicht von einem redlichen Mann mit eiserner Faust kontrolliert und geleitet werden.

Der Anruf wurde von der Schatzmeisterin des Vereins getätigt.
Kein Mann weit und breit wagt es, diesem Chor beizutreten, zu groß ist die Gefahr des Kontrollverlustes.

Martin Berger hat geschrieben:wenn dies der alleinige Grund wäre, sollte man keine Weiber in töfte Männervereine holen, sondern Herrn Scholz mit einem nassen Fetzen über die Landesgrenze jagen. Dies wäre eine Gewinn-Gewinn-Situation für alle.

Dies wäre eine kurzfristige Beruhigung der Situation. Wir wissen aber nicht, ob dann der Nachfolger nicht gleich noch alle Hausbesitzer mit Polizeigewalt enteignen lässt.

Engelbert Joch hat geschrieben:Es ist bewiesen, dass Weiber, wenn überhaupt, nur Gekrähe und Misstöne hervorbringen.

Nicht so bei diesem Chor. Die Damen singen in den lieblichsten Tonlagen, was in den Mauern der Kirche ein Genuss ist, anzuhören.

Hinrich Hammerschmidt hat geschrieben:Kennen Sie eine Fachkraft, die fähig und willens wäre, unserem Dorf zu helfen?t

Selbst in den versteckten Karpatenregionen sind die Fachkräfte schon verschwunden.
Aber in den fernen Gebirgen Asiens, dort wo die großen Flüsse entspringen, könnten noch geeignete Spezialisten zu finden sein. Aber es wird wohl nicht einfach, sie zu überzeugen, nach Deutschland zu kommen.

Letztendlich müssen wir wohl über eine Fusion des Frauenchors mit dem Schützenverein nachdenken. Somit hat der Schützenverein einen Chor und man könne ja dann das riesige Vermögen des neuen Vereins zum Kauf neuer moderner Präzisionswaffen und zum Bau eines wesentlich größeren Schießstandes verwenden.
Derweil freuen sich die Gesangswuchtwummen über ihre neuen Musikinstrumente.
Siehe Verschaltung: https://www.frankonia.de/blog/wp-conten ... iper_1.jpg

Kataloge wälzend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste