0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Pater Hibiskus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Do 31. Okt 2019, 12:57
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Pater Hibiskus » Mi 6. Nov 2019, 15:59

Werte Herren,

mir ist bei meinem Bibelstudium vermehrt aufgefallen, daß insbesondere der Akt zwischen gleichen Geschlechtern (unredl. Homosechsualität) verteufelt, aber dafür der Konsum von Wein und anderen den Verstand beieinträchtigenden Getränken (unredl. Alkoholika) immer wieder verherrlicht wird.

Das geht soweit, daß unser HERR Wasser in Wein verwandelt und sich dahingehend gerne äußert, daß der Wein des Menschen Herz erfreuen soll.

Ich finde allerdings, haben Sie bitte Nachsicht mit mir, daß der Verzehr von zuviel Wein oder Schnaps genauso unredlich ist, die Folgen sind ja bei Schluckspecht Zeng deutlich sichtbar, wie zuviel Körpernähe zu entkleideten Männern.

Sind letztlich die Weitererzähler und Verfasser der Bibel bei ihrer Arbeit stets betrunken gewesen und die Niederschrift entspricht gar nicht der Wahrheit !?

War letztlich, als einzig mögliche Schlußfolgerung, unser Herrgott auch betrunken als er die Erde schuf und ist alles daher nur ein großes Mißverständnis !?

sich ein Glas Wasser einschenkend, Hibiskus :kreuz1:


Administrative Anmerkung: Dieser Faden trug einst den blasphemischen Fadennamen "War unser Herrgott bei der Arbeit betrunken ?", der auf Antrag von Herrn Frischfeld und der Unterstützungserklärung durch Herrn Orium geändert wurde.

Martin Berger

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1193
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 183 Mal
Amen! erhalten: 334 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Mi 6. Nov 2019, 17:43

Herr Hibiskus,

werfen Sie doch einmal einen Blick in die Schöpfungsgeschichte.

Am ersten Tag erschuf Gott Himmel und Erde.
Erst am dritten Tage erschuf er die Pflanzen, auf daß sie dem Nutzviech als Nahrung dienen.

Sie sehen, der HERRgott kann bei der Erschaffung der Welt nicht betrunken gewesen sein, da er Hopfen, Wein und töfte Kartoffeln erst zwei Tage später erschuf. Hurra!

Kerzen auspustend,
Rotzbengel Rüdiger
Folgende Benutzer sprechen Rotzbengel Rüdiger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Martin BergerWalter Gruber seniorKurat OriumPater Hibiskus
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Treuer Besucher
Beiträge: 192
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 15 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Walther Zeng » Mi 6. Nov 2019, 18:03

Herr Hibiskus!
Wie können Sie überhaupt solch eine Frage stellen?
Sie sollten dringendst ihre Einstellung überprüfen und sich wegen einer solchen Frage,
wie von Ihnen gestellt, im Beichtstuhl einfinden.

1.) Ziehen Sie nie wieder den Text der Bibel in Zweifel!
2.) Wagen Sie es nicht noch einmal, den Herrn in irgendeiner Weise in Frage zu stellen!
3.) Versuchen Sie niemals, Alkohol zu trinken, denn bei Ihnen wird dieser eine Sucht
auslösen.

Gefestigte Christen trinken ein gesundes Maß Alkohol, um Fantasie und Kreativität anzuregen
und es ist durchaus zu schlussfolgern, daß der Herr den Wein und andere alkoholische Getränke
den Menschen gegeben hat, um genau diese zu ermöglichen.

Zwei doppelte Williams Christ kippend
Walther Zeng.
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12092
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2564 Mal
Amen! erhalten: 2622 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Martin Berger » Mi 6. Nov 2019, 18:10

Knabbub Hibiskus,

in Ihrem Interesse hoffe ich, daß Sie betrunken waren, als Sie den Ihrigen Beitrag verfaßten. Andernfalls erwarte ich von Ihnen eine verdammt gute Erklärung, wie Sie auf die absurde Idee kamen, daß der allmächtige, unfehlbare HERR die Erdscheibe im Rauschzustand erschuf. :boese:

Den Rohrstock in Essig einlegend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Häufiger Besucher
Beiträge: 149
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Christ Cornelius » Mi 6. Nov 2019, 18:55

Herr Hibiskus,

meine Frau Mutter schwamm heute nackend durchs Wohnzimmer, ob Ihres Beitrages, der meinen Augen tausende Liter Tränen herauspresste ! Wie können Sie es wagen dem HERRN Zeobath, der Ehre in allen Landen genießt, Trunkenheit vorzuwerfen ? Der einzig trunkene war doch Adam gewesen der die schöne Weltschöpfung Gottes auf den Kopf stellte, als er vom Apfel aß. Daher kommt auch die Sünde und das Chaos in der Welt.

HERR Zeobath und Herr Adam unterscheiden könnend
Christ Cornelius
Wer ohne heilige Wut über Sünden redet, redet nur Schrott und wird zu Schanden !

Lehrbuch der Weisheiten

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Stammgast
Beiträge: 330
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 67 Mal
Amen! erhalten: 71 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Rufus Donnerbusch » Mi 6. Nov 2019, 21:28

Unwerter Trunkenbold Hibiskus!

Nur weil Sie den ganzen Tag billigen Fusel trinken und offensichtlich auch sturzbetrunken waren, als Sie den Faden eröffneten, können und dürfen Sie bedauernswerter Säufer nicht davon ausgehen, daß der HERR ebenso ein Trunkenbold ist wie Sie. Und selbst wenn es so wäre, was keinesfalls so ist, würde der HERR es vertragen. Er erträgt ja auch den Schwachsinn, den Sie hier von sich gaben, ohne Sie mit seinem heiligen Zorn niederzustrecken.

Daß Sie denn HERRGOTT mit Kleinbuchstaben herabwürdigen und Ihr Betrunkensein mit einem Deppenleerzeichen auch noch betonen, läßt nichts Gutes vermuten. Im Falle des Falles, daß Sie kein Alkoholiker sind: Bitte verraten Sie der Gemeinde, wie oft Ihr Vater Sie freudig in die Luft warf und wie selten er Sie wieder auffing. Die Annahme eines harten Steinbodens im Elternhaus ist wohl nicht verkehrt.

Verächtlich ausspuckend

Rufus Donnerbusch
Folgende Benutzer sprechen Rufus Donnerbusch ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelMartin Frischfeld
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24

Pater Hibiskus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Do 31. Okt 2019, 12:57
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Pater Hibiskus » Do 7. Nov 2019, 08:22

Werte Herren,

ich habe gerade gesehen, daß heute Nacht hier ein Schwefelschauer heruntergekommen ist.
Ich bleibe doch besser im Haus.

einen Frühschoppen trinkend, Hibiskus :kreuz1:

Benutzeravatar
Kurat Orium
Häufiger Besucher
Beiträge: 115
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 12:25
Hat Amen! gesprochen: 163 Mal
Amen! erhalten: 53 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Kurat Orium » Do 7. Nov 2019, 13:34

Herr Hibiskus,

Sie besitzen doch sicher die Größe, sich angemessen zu erklären und/oder zu entschuldigen. Dafür wäre jetzt der richtige Zeitpunkt und hier der richtige Ort. Sie werden sich hernach befreit fühlen! Und wer weiß, vielleicht lässt Ihnen Herr Donnerbusch dann ja doch nicht die Luft aus den Reifen. Durch den Akt der Buße waschen Sie sich rein. Ich bin überzeugt, daß Sie in tiefstem Herzen ein redlicher Christ sind, der lediglich einen Fehltritt getan.

Im Geiste dankbar dem HERRn zuprostend,

K.O.
Kommt, versammelt euch zu dem großen Mahl Gottes
und eßt das Fleisch der Könige und der Hauptleute und das Fleisch der Starken und der Pferde und derer, die darauf sitzen, und das Fleisch aller Freien und Sklaven, der Kleinen und der Großen! -Offenbarung 19;17f

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Häufiger Besucher
Beiträge: 149
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Christ Cornelius » Do 7. Nov 2019, 14:40

Kurat Orium hat geschrieben:Herr Hibiskus,

Sie besitzen doch sicher die Größe, sich angemessen zu erklären und/oder zu entschuldigen. Dafür wäre jetzt der richtige Zeitpunkt und hier der richtige Ort. Sie werden sich hernach befreit fühlen! Und wer weiß, vielleicht lässt Ihnen Herr Donnerbusch dann ja doch nicht die Luft aus den Reifen. Durch den Akt der Buße waschen Sie sich rein. Ich bin überzeugt, daß Sie in tiefstem Herzen ein redlicher Christ sind, der lediglich einen Fehltritt getan.

Im Geiste dankbar dem HERRn zuprostend,

K.O.


Werter Herr Orium,

Herr Hibiskus scheint zu der Sorte von Brettnutzern zu gehören die einzig und allein darum die Bibel lesen, um darin Argumente für Atheismus zu finden. Wie will er dann christliche Buße tun ? Meines Erachtens war Herr Hibiskus vor seinem Antritt ins Arche Forum ein gewöhnliche Bürger der verderbten BRD, der noch nie eine Seite in der Heiligen Schrift gelesen hat.

Dann irgendwann aber, gab der arme http://www.biblserver.de in die Suchmaske einer Internetz Suchmaschine ein und schüttelte den Kopf darüber, was in diesem Büchlein steht. Jetzt entdeckt er natürlich immer mehr Stellen in der Bibel und erweitert sein Repertoire, um gegen die christliche Religion anzustürmen. Aber dies ist all das Los derer, welche ohne Tugendhaftigkeit das Alte Testament lesen.

In der Auflein Bibel blätternd
Christ Cornelius
Wer ohne heilige Wut über Sünden redet, redet nur Schrott und wird zu Schanden !

Lehrbuch der Weisheiten

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1969
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 503 Mal
Amen! erhalten: 517 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 7. Nov 2019, 15:21

Werter Lump Hibiskus,

obschon Gott der HERR den Menschen nach seinem Abbilde erschaffen hat, ist es ein Trugschluss, der HERR müsse deshalb dieselben widerwärtigen Schwächen wie Sie haben!

Was die WAHRHEIT der Heiligen Schrift betrifft, lesen Sie gefälligst, was im Katechismus unserer hl. Kirche dazu ausgeführt wird:
104 In der Heiligen Schrift findet die Kirche ständig ihre Nahrung und ihre Kraft [Vgl. DV 24.], denn in ihr empfängt sie nicht nur ein menschliches Wort, sondern was die Heilige Schrift wirklich ist: das Wort Gottes [Vgl. l Thess 2,13.]. ,,In den Heiligen Büchern kommt nämlich der Vater, der in den Himmeln ist, seinen Kindern liebevoll entgegen und hält mit ihnen Zwiesprache" (DV 21).
http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_PU.HTM


Über Gott den HERRN selbst erfahren wir in der Heiligen Schrift nur, was er von den Menschen erwartet und wie der sich diesen offenbart hat, sowie dass sein Wissen und seine Macht unendlich sind und er den Menschen grundsätzlich wohlgesonnen ist.
Niemand ist heilig, nur der Herr; / denn außer dir gibt es keinen (Gott); / keiner ist ein Fels wie unser Gott.
(1 Samuel 2,2)


Es fällt mir, wenn irgendein Tölpel fragt, wie es denn im Himmelreiche zugeht oder wie Gott denn nun wirklich ist, immer wieder die Geschichte von der Falle ein, welche die Sadduzäer Jesus Christus stellen wollten, indem sie ihm eine (aus ihrer Sicht) unbeantwortbare Frage stellten:
Von den Sadduzäern, die behaupten, es gebe keine Auferstehung, kamen einige zu Jesus und fragten ihn:
Meister, Mose hat uns vorgeschrieben: Wenn ein Mann, der einen Bruder hat, stirbt und eine Frau hinterlässt, aber kein Kind, dann soll sein Bruder die Frau heiraten und seinem Bruder Nachkommen verschaffen.
Es lebten einmal sieben Brüder. Der erste nahm sich eine Frau, und als er starb, hinterließ er keine Nachkommen.
Da nahm sie der zweite; auch er starb, ohne Nachkommen zu hinterlassen, und ebenso der dritte.
Keiner der sieben hatte Nachkommen. Als letzte von allen starb die Frau.
Wessen Frau wird sie nun bei der Auferstehung sein? Alle sieben haben sie doch zur Frau gehabt.
Jesus sagte zu ihnen: Ihr irrt euch, ihr kennt weder die Schrift noch die Macht Gottes.
Wenn nämlich die Menschen von den Toten auferstehen, werden sie nicht mehr heiraten, sondern sie werden sein wie die Engel im Himmel.
Dass aber die Toten auferstehen, habt ihr das nicht im Buch des Mose gelesen, in der Geschichte vom Dornbusch, in der Gott zu Mose spricht: Ich bin der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs?
Er ist doch nicht ein Gott von Toten, sondern von Lebenden. Ihr irrt euch sehr.
(Markus 12, 18-27)


Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Kurat Orium
Häufiger Besucher
Beiträge: 115
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 12:25
Hat Amen! gesprochen: 163 Mal
Amen! erhalten: 53 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Kurat Orium » Do 7. Nov 2019, 16:23

Werter Herr Cornelius,

Christ Cornelius hat geschrieben:Jetzt entdeckt er natürlich immer mehr Stellen in der Bibel und erweitert sein Repertoire, um gegen die christliche Religion anzustürmen.


das sind gar schwerwiegende Vorwürfe. Ich bin von der Antichristlichkeit des Herrn Hibiskus noch nicht gänzlich überzeugt, denn sehen Sie: Wir sind menschlich, wir irren zuweilen, wir machen Fehler, wir übertreten Grenzen, ja, ja, hurra und hüpf-dideldei. Die Zeit wird zeigen, ob Herr Hibiskus Reue an den Tag legt, um sich reinzuwaschen vom Frevel. Meines Erachtens geben Sie Herrn Hibiskus zu schnell auf. Reichen Sie ihm die Hand! Zeigen Sie ihm den Weg! Wem soll er nachstreben, wenn nicht Mitgliedern der gesegneten Arche? Ich sage ja nicht, daß er den Rohrstock nicht verdient hat. Oh nein, nein nein nein. Das hat er nämlich. Aber nach Beten, Buße und Bereuen wird auch für Herrn Hibiskus wieder die Sonne der Gnade des HERRn über ihm aufgehen und seinen Weg hell erleuchten. Hallelujah! :kreuz1:

Es grüßt und reicht die Hand den Gestolperten,

K.O.
Folgende Benutzer sprechen Kurat Orium ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Pater Hibiskus
Kommt, versammelt euch zu dem großen Mahl Gottes
und eßt das Fleisch der Könige und der Hauptleute und das Fleisch der Starken und der Pferde und derer, die darauf sitzen, und das Fleisch aller Freien und Sklaven, der Kleinen und der Großen! -Offenbarung 19;17f

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Häufiger Besucher
Beiträge: 149
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Christ Cornelius » Do 7. Nov 2019, 18:11

Kurat Orium hat geschrieben:Werter Herr Cornelius,

Christ Cornelius hat geschrieben:Jetzt entdeckt er natürlich immer mehr Stellen in der Bibel und erweitert sein Repertoire, um gegen die christliche Religion anzustürmen.


das sind gar schwerwiegende Vorwürfe. Ich bin von der Antichristlichkeit des Herrn Hibiskus noch nicht gänzlich überzeugt, denn sehen Sie: Wir sind menschlich, wir irren zuweilen, wir machen Fehler, wir übertreten Grenzen, ja, ja, hurra und hüpf-dideldei. Die Zeit wird zeigen, ob Herr Hibiskus Reue an den Tag legt, um sich reinzuwaschen vom Frevel. Meines Erachtens geben Sie Herrn Hibiskus zu schnell auf. Reichen Sie ihm die Hand! Zeigen Sie ihm den Weg! Wem soll er nachstreben, wenn nicht Mitgliedern der gesegneten Arche? Ich sage ja nicht, daß er den Rohrstock nicht verdient hat. Oh nein, nein nein nein. Das hat er nämlich. Aber nach Beten, Buße und Bereuen wird auch für Herrn Hibiskus wieder die Sonne der Gnade des HERRn über ihm aufgehen und seinen Weg hell erleuchten. Hallelujah! :kreuz1:

Es grüßt und reicht die Hand den Gestolperten,

K.O.


Werter Herr Orium,

Herr Hibiskus ist ein Schriftverfälscher ! In der zweiten und dritten Zeile seines Eingangsbeitrages deutet der Bösewicht subtil an, es sei doch recht fragwürdig, weshalb der HERR Homosechsualität verteufelt, jedoch den Konsum von Wein verherrlicht. Wahrlich können wir kein Glas Wein trinken ohne zu Schanden zu werden. Aber der HERR verzeiht den Menschen den Genuss von Wein, wohingegen er die homosechsuellen auf ewig verdammt !

Freilich könnte er nach seinem strengen Maßstab bereits die Leute verwerfen, weil Sie trinken, sich ernähren und einen Leib haben. Aber in seiner unermesslichen Gnade vergibt er dies alles, sofern diese sich nur dem sündigen enthalten und ein reines Herz haben. Außerdem ist sich Herr Hibiskus noch nicht genug bewusst, dass Gott mehr ist als ein Autor oder Schriftsteller.

Die Sprache der Bibel ist dem Auffassungsvermögen der Menschheit angepasst und repräsentiert weniger die Weisheit Gottes. Einem Kindergartenkind gibt man auch keine Bücher zu lesen, bevor es das Alphabet gelernt hat. Genauso gibt Gott den Adamsnachkommen ein Einmaleins des Glaubens, da höhere religiöse Weisheit uns schlicht überfordern würde.

Wieder was dazugelernt
Christ Conrelius
Wer ohne heilige Wut über Sünden redet, redet nur Schrott und wird zu Schanden !

Lehrbuch der Weisheiten

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1193
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 183 Mal
Amen! erhalten: 334 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Do 7. Nov 2019, 18:39

Dosenfleischer Conrelius,

halten Sie es für ein stupides Alleinstellungsmerkmal, ständig vollständige Beiträge Ihrer Vorschreiber zu zitieren?
Ich kann Ihnen sagen: Das ist es nicht. Es liest sich total bescheuert und lässt an Ihrer geistigen Gesundheit zweifeln, Sie Unruhestífter, Sie.
Rechtfertigen Sie sich, oder unterlassen Sie die Depperei in Zukunft. Hurra!
LAL, bei uns im knorken Deutschunterricht lernte man das vernünftige Zitieren bereits in der dritten Klasse.

Die Arme verschränkend,
Rotzbengel Rüdiger
Folgende Benutzer sprechen Rotzbengel Rüdiger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Kurat Orium
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Ignatius III
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 17
Registriert: Do 19. Sep 2019, 20:51
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Ignatius III » Do 7. Nov 2019, 19:26

Werte Herren,
bedauernswerte Schnapsnase Eibisch,

wieder und wieder lese ich diesen ungeheuerlichen Faden und bin doch so fassungslos wie nach dem ersten Lesen!
Habe ich Pater Hibiskus doch bisher als tugendhaftes Mitglied dieser Gemeinde kennengelernt! Könnte es sein, dass ein Dämon seine Finger im Spiel hatte? Mich wundert, dass noch niemand einen Exorzismus empfohlen hat!

Auf Gnade für den Pater hoffend
Ignatius

Pater Hibiskus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Do 31. Okt 2019, 12:57
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: War Pater Hibiskus betrunken, als er diesen Faden erstellte?

Beitragvon Pater Hibiskus » Do 7. Nov 2019, 20:18

Werte Herren,

mit der teils derben Zurückfütterung meines vielleicht gewagten Fadens, habe ich ehrlicherweise nicht gerechnet.

Aber nach jedem Schwefelregen kommt auch wieder Sonnenschein.

Auf die Abbitte bei unserem HERRgott wurde mir zuteil, daß ich morgen wieder vor die Haustür darf.

Vor allem habe ich gesehen, was mich am meisten freut, daß hier auf diesem Brettz, besonders mit dem werten Rotzbengel und dem weisen Kurat, auch wahre Christen unter uns sind, die erstens auch verständlich meinen Irtum erklären bzw. zweitens auch Nachsicht üben können.

Nur darin besteht wahre Größe, wie die von unserem HERRn selbst.

den Heimrechner ausschaltend, Hibiskus :kreuz1:
Folgende Benutzer sprechen Pater Hibiskus ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Rotzbengel RüdigerKurat Orium


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste