3 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Verpflichtendes Dienstjahr für die Jugend

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Pater Hibiskus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Do 31. Okt 2019, 12:57
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Verpflichtendes Dienstjahr für die Jugend

Beitragvon Pater Hibiskus » So 3. Nov 2019, 08:56

Sehr werte Herren,

wie ich gerade gesehen habe, plant die Partei von Führer Merkel wieder ein verpflichtendes Dienstjahr für die aufmüpfige Jugend einzuführen.

Ich zitiere in diesem Zusammenhang den Kommentar unseres werten Mitgliedz Herrn Jens Spahn :

"Ich persönlich wäre tendenziell eher dafür, ein solches Gesellschaftsjahr verpflichtend einzuführen. Die jungen Menschen könnten nicht nur bei der Bundeswehr, sondern auch beim Technischen Hilfswerk, bei der Feuerwehr oder bei sozialen Diensten eingesetzt werden."

Ich würde hier noch die niedere Arbeit in kirchlichen Einrichtungen höflichst ergänzen.

Bei uns in der Kirche müßte mal wieder dringend der Fußboden ordentlich geschruppt werden.

sich auf den Kirchgang vorbereiten, Hibiskus. :kreuz1:

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1221
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 192 Mal
Amen! erhalten: 354 Mal

Re: Verpflichtendes Dienstjahr für die Jugend

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » So 3. Nov 2019, 13:07

Werter Herr Teebeutel,

der bekennende Homoperversling Jens Spahn ist wohl kaum für vernünftige Aussagen bekannt. Der Lump ist seit einiger Zeit in unseren löblichen Plauderbrett angemeldet (vermutlich mit Hilfe guter Christen, welche er mit Klebstoff in einen Rauschzustand versetzte), und verhält sich bisweilen recht widersprüchlich.

Jens Spahn hat geschrieben:Ich möchte in keiner Weise mit dem homoperversen Jens Spahn aus der Politik in Verbindung gebracht werden.
[...]
Erzürnt,
Jens Spahn


Sapperlot, hier sehen Sie ein gutes Beispiel für die Schäden, welche die Homoperversion mit sich bringt.

Laub fegend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Ignatius III
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 17
Registriert: Do 19. Sep 2019, 20:51
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal

Re: Verpflichtendes Dienstjahr für die Jugend

Beitragvon Ignatius III » So 3. Nov 2019, 15:36

Werter Herr Eibisch,
jede Maßnahme, die zur Disziplinierung der verlotterten Jugend beiträgt, kann kaum schädlich sein. Was aber sollen „niedere Arbeiten“ in „christlichen Einrichtungen“ sein? Ich persönlich würde dem werten Pfarrer Holzhuber auf Knien danken, würde er mir erlauben, vor und nach der heiligen Messe den Fußboden unserer Kirche zu schrubben!

Unkeusche Schmierereien von unserer Friedhofsmauer entfernend
Ignatius III

Pater Hibiskus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Do 31. Okt 2019, 12:57
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Verpflichtendes Dienstjahr für die Jugend

Beitragvon Pater Hibiskus » So 3. Nov 2019, 18:51

Werter Herr Ignatius,

Ihre Einstellung zum schrubben des Kirchenbodens ist natürlich sehr lobenswert.

Ich würde es jedoch nicht für sinnvoll erachten, wenn ein zwangsverpflichteter Hanfkiffer oder Klebstoffschnüffler gleich den sonntäglichen Gottesdienst leiten dürfte.

Stellen Sie sich vor, dieser abgestellte Hanswurst würde unflätige Worte in den Mund nehmen und die Gemeinde und den Herrgott durch sinnloses Gefasel diffamieren.

Noch schlimmer, er könnte auch noch aus Imponiergehabe vor versammelter Belegschaft die Hose fallen lassen.

Um diesen Unannehmlichkeiten aus dem Wege zu gehen, sind niedere oder sagen wie besser einfachere Arbeiten meines gedäuchtz besser angebracht.

Außerdem wissen wir doch alle, daß diese zur Läuterung eines noch nicht ganz entwickelten Geistes zwingend erforderlich sind.

einen Hibiskustee trinkend, Hibiskus :kreuz1:


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Christ Cornelius und 44 Gäste