2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 122
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Rotzgoere » Mi 6. Feb 2019, 17:38

https://www.google.com/url?sa=t&source= ... WH&ampcf=1

Auf eine harte Bestrafung seitens der Justiz und der Kirche hoffend

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1873
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 461 Mal
Amen! erhalten: 481 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 6. Feb 2019, 18:40

Sehr geehrter Herr Rotzgoere,

natürlich sind die drei oder vier diesbezüglichen Fälle, die es pro Jahr in der Millionen zählenden Schar der Geistlichkeit vorkommen, drei oder vier zu viele. Es wäre auch zu klären, worin der Missbrauch bestanden hat. Vielleicht hat ein Mönch ein Glas Bier konsumiert und danach einer Nonne, während diese das Glas abservierte, auf das Hinterteil geklopft.

Es ist dies natürlich ein schweres Vergehen, doch der Heilige Vater scheint nicht zu wissen, dass in der weltlichen Gesellschaft Vergewaltigung und Mord jeden Tag vieltausendmal geschehen. Dass er offenbar eine hundertprozentige Tugendhaftigkeit der Geistlichkeit fordert, zeigt meiner Ansicht nach den hohen Standard der Sittlichkeit in der katholischen Kirche. Somit ist der von Ihnen verschaltete Schmäh-Artikel letztlich ein weiteres Zeugnis für den makellosen Anstand unseres Klerus.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber senior

P. S.: Vielleicht könnte man die Verschaltung entfernen, da diese ein ganz falsches Bild vermittelt und die Schmähung der Kirche sicherlich nicht zu den Bestrebungen dieser Internetz-Seite gehört.
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Waldemar Drechsler
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Hans-Peter Steiner Neu
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 135
Registriert: Do 11. Okt 2018, 09:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Hans-Peter Steiner Neu » Mi 6. Feb 2019, 19:02

Geehrter Herr Gruber
Herr Gruber schrieb:
Vielleicht hat ein Mönch ein Glas Bier konsumiert und danach einer Nonne, während diese das Glas abservierte, auf das Hinterteil geklopft.

Jewede Art von Gewalt ob körperlich oder seelisch, ob in weltlichen oder kirchlichen Kreisen, ist zutiefst gottlos und abzulehnen.
Solche Dinge ins lächerliche zu ziehen, so wie Sie es mit obigen Zitat tun, halte ich nicht für besonders klug.
Sie haben schon recht, Gewalttaten jeglicher Art sind leider an der Tagesordnung allerdings schmerzen sie noch vielmehr wenn sie von kirchlichen Würdenträgern begangen werden.
Hans-Peter Steiner

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 122
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Rotzgoere » Mi 6. Feb 2019, 19:10

Walter Gruber senior hat geschrieben:Vielleicht könnte man die Verschaltung entfernen, da diese ein ganz falsches Bild vermittelt und die Schmähung der Kirche sicherlich nicht zu den Bestrebungen dieser Internetz-Seite gehört.


Der Papst selbst hat die Vorwürfe bestätigt und an die Öffentlichkeit gegangen. Was soll hier bitte im falschen Licht dargestellt sein? Glauben Sie der Papst erfindet das?

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1873
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 461 Mal
Amen! erhalten: 481 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 6. Feb 2019, 19:29

Hans-Peter Steiner Neu hat geschrieben:Geehrter Herr Gruber
Herr Gruber schrieb:
Vielleicht hat ein Mönch ein Glas Bier konsumiert und danach einer Nonne, während diese das Glas abservierte, auf das Hinterteil geklopft.

Jewede Art von Gewalt ob körperlich oder seelisch, ob in weltlichen oder kirchlichen Kreisen, ist zutiefst gottlos und abzulehnen.
Solche Dinge ins lächerliche zu ziehen, so wie Sie es mit obigen Zitat tun, halte ich nicht für besonders klug.
Sie haben schon recht, Gewalttaten jeglicher Art sind leider an der Tagesordnung allerdings schmerzen sie noch vielmehr wenn sie von kirchlichen Würdenträgern begangen werden.
Hans-Peter Steiner


Sehr geehrter Herr Steiner,

das von mir geschilderte Szenario ist das äußerste, was ich mir gerade noch als möglich vorzustellen vermag. Es ist mir nicht klar, was Sie daran lächerlich finden.

Mit besten Grüßen,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2473
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 371 Mal
Amen! erhalten: 932 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Benedict XVII » Mi 6. Feb 2019, 19:47

Werte Herren,

man sollte auch nichts überdramatisieren, schließlich gilt auch hier die Unschuldsvermutung.
Auch ist die zweifellos vorhandene Mitschuld des beteiligten Weibes angemessen zu berücksichtigen. Es ist kaum vorstellbar, daß ein Diener des HERRn aus eigenem Antrieb heraus solche Handlungsweisen durchführt.
Vielleicht ließe sich das ganze gütlich beilegen, indem die entsprechenden Nonnen versetzt werden.

Stets auf Gerechtigkeit bedacht

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerRufus Donnerbusch
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 363
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 45 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Engelbert Joch » Mi 6. Feb 2019, 20:56

Werte Gemeinde,
Da sieht man wieder exemplarisch, wohin Reformation und Säkularismus führen.
Unzüchtige Weiber und wollüstige Kinder schmuggeln sich wie die Ratten den Kreisen des Klerus.
Satan versucht die die heilige katholische Kirche von innen heraus zu zerstören, doch dies wird ihm nie gelingen.
Wie jeder redliche Christ gegen Satan ankämpft, so muss jede zukünftige Reformationsbewegung zerschlagen werden.

Engelbert Joch
Im Katholizismus und im Kaiserreich liegt die Zukunft Europas!

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 122
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Rotzgoere » Mi 6. Feb 2019, 21:38

Engelbert Joch hat geschrieben:Werte Gemeinde,
Da sieht man wieder exemplarisch, wohin Reformation und Säkularismus führen.
Unzüchtige Weiber und wollüstige Kinder schmuggeln sich wie die Ratten den Kreisen des Klerus.
Satan versucht die die heilige katholische Kirche von innen heraus zu zerstören, doch dies wird ihm nie gelingen.
Wie jeder redliche Christ gegen Satan ankämpft, so muss jede zukünftige Reformationsbewegung zerschlagen werden.

Engelbert Joch



Wie können Sie es wagen die Schuld bei den Opfern zu suchen? Die Frauen oder Kinder können nichts dafür

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2479 Mal
Amen! erhalten: 2549 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Martin Berger » Mi 6. Feb 2019, 22:01

Werte Herren,

es verwundert nicht, daß ausgerechnet ein Weib das Wort ergreift, um keusche Priester zu diffamieren. Schmierige Hetzblätter berichten gerne von unglaublichen Zuständen, die letztendlich aber widerrufen werden müssen, weil man letztendlich doch dahinter kommt, daß alles erstunken und erlogen war. Und so wie in diesem Brett ein Weib das Wort ergriff, war es sicherlich auch in jedem der angeprangerten Fälle so, daß ein sündenbehaftetes Weib der ersten Schritt tat.
"Mönche brauchen nur eine Frau zu sehen, dann grunzen sie wie echte Schweine."
Pressemitteilung Deutscher Katholikentag 1968


"...würde es nur Erbrechen verursachen, Weiber anzuschauen... Da wir nicht einmal mit den äußersten Fingerspitzen Kot und Schleim anrühren mögen, warum begehren wir so eifrig das Schmutzgefäß selbs zu umfassen?"
Der heilige Odo (878-942)

Ja, warum nur? :hinterfragend:

Die teuflische Macht eines Weibes ist offenkundig, wenn sich gar ein Mann GOTTes seiner keuschen Seele und seines noch keuscheren Leibes nicht mehr sicher sein kann. Wie schwer es einem normalsterblichen Mann fällt, nicht von einem Weib zur Sünde verführt zu werden, kann jeder von uns täglich sehen. :hinterfragend:

Das am Boden kniende Weib wegstoßend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 122
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Rotzgoere » Mi 6. Feb 2019, 22:17

Der Papst ist männlich.... Er hat die Missstände an die Öffentlichkeit gebracht unglaublich das sie dem Papst unterstellen weiblich zu sein

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2479 Mal
Amen! erhalten: 2549 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Martin Berger » Mi 6. Feb 2019, 22:24

Weib Rotzgöre,

was spinnen Sie sich denn da schon wieder zusammen? :boese:

Höchstgradig erbost,
Martin Berger

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 122
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Rotzgoere » Do 7. Feb 2019, 08:42

Herr Berger, haben Sie sich den Artikel durchgelesen? Dann könnten Sie anhand meiner Antwort jetzt Rückschlüsse ziehen

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 488
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 390 Mal
Amen! erhalten: 416 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Do 7. Feb 2019, 12:28

Rotzgoere hat geschrieben:Dann könnten Sie anhand meiner Antwort jetzt Rückschlüsse ziehen

Wertes Fräulein Rotzgöre,

anhand Ihres Beitrages kann man in der Tat ersehen, wie schnell Weiber Sachverhalte so darstellen, daß am Schluß eine ganz andere Sachlage vorgespiegelt wird. Denn freilich werden es selbst die Schmierfinken der Anschnur-Gazetten nicht wagen, den oberknorken Papst als Weibe zu titulieren. Sie aber behaupten, daß dies dort geschrieben wäre, obgleich dem nicht so ist. :huch:
Ähnliches ist mitunter aus Erzählungen über die "#IchAuch"-Debatte bekannt, bei der sich alle Anschuldigungen als leicht zu enttarnendes Weibergewäsch entpuppten! :boese:

Diesen Beitrag ganz langsam schreibend, damit Sie ihn eventuell auch verstehen können,
Dr. Benjamin M. Hübner
Folgende Benutzer sprechen Dr. Benjamin M. Hübner ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Hans-Peter Steiner Neu
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 135
Registriert: Do 11. Okt 2018, 09:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Hans-Peter Steiner Neu » Do 7. Feb 2019, 21:31

Sehr geehrter Herr Steiner,

das von mir geschilderte Szenario ist das äußerste, was ich mir gerade noch als möglich vorzustellen vermag. Es ist mir nicht klar, was Sie daran lächerlich finden.



Geehrter Herr Gruber
das von Ihnenn geschilderte Szenario verharmlost Dinge die der Papst als schlimme Verfehlungen bezeichnet.
Papst Franziskus gibt erstmals zu, dass es ein Problem mit dem Missbrauch von Nonnen in der katholischen Kirche gebe.

Außerdem finde ich diese Dinge nicht lächerlich, Sie allerdings ziehen sie ins Lächerliche.
Es gab Priester und auch Bischöfe, die das getan haben“, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Dienstag

Für diese Aussagen ziehe ich meinen Hut vor dem Papst. Ich lauschte den Worten des Papstes sehr genau, nur um einen Irrtum auszuschließen.
Hans-Peter Steiner

Benutzeravatar
Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 363
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 45 Mal

Re: Papst äußert sich zu Missbrauchsfällen

Beitragvon Engelbert Joch » Fr 8. Feb 2019, 19:19

Weib Rotz,
Wo habe ich die Opfer beschuldigt? Nein, ich habe die Priester, also die Opfer dieser Handlungen, weder beschuldigt noch verdächtigt.

Herr Steiner,
Da sind Sie der Lügenpresse schön auf dem Leim gegangen.

Engelbert Joch
Im Katholizismus und im Kaiserreich liegt die Zukunft Europas!


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Benedict XVII und 3 Gäste