0 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Faden für redliches Filmmaterial

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

MatthiasLoebler
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: So 21. Okt 2018, 16:45

Faden für redliches Filmmaterial

Beitragvon MatthiasLoebler » So 21. Okt 2018, 17:31

Werte Gemeinde,
als ich am gestrigen Abend wieder löblich mit meinem Eheweib zusammensaß und wir gemeinsam die Bibel studierten, forderte mein Weib mich dazu auf mit einen Liebesstreifen (unredlich Schnulze) zu schauen. Für diese Forderung züchtigte ich mein Weib natürlich aufs härteste mit meinem Rohrstock. Allerdings habe ich jetzt eine frage an die knorke gemeinde, denn mein Weib hat mich auf die Idee gebracht einen film mit der Familie zu schauen. Da dieser Film natürlich redlich sein sollte, um den Kindern und meinem Weib natürlich keine falschen Werte zu vermitteln, wollte ich die Gemeinde Fragen ob dafür jemand einen Vorschlag hat.

sein Weib weiter züchtigend,
Herr Matthias Loebler

Benutzeravatar
Teresa Schicklein
Häufiger Besucher
Beiträge: 60
Registriert: Do 30. Aug 2018, 15:05
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 25 Mal

Re: Faden für redliches Filmmaterial

Beitragvon Teresa Schicklein » So 21. Okt 2018, 18:39

Werter Herr Loebler,

mein geliebter Herr Vater hat mich stets mit Nachdruck gelehrt, daß Bewegtbildfilme im Allgemeinen und Liebesromanzen im Speziellen ein Werkzeug Satans sind, um die leicht ablenkbare Weiberseele zu verführen.
Eine Ausnahme machte er jedoch: die Filmdokumentation Rapsódia Portuguesa, die das Leben der redlichen portugiesischen Landbevölkerung sowie den gefestigten Volksglauben portraitiert, sahen wir mehrmals im Kreise der Familie.
Seither habe ich keinen Film mehr gesehen, denn bekanntlich wurde die weltweite Filmkultur schließlich durch die verlotterten Amerikaner und Franzosen auf obszöne Sechs- und Gewaltphantasien reduziert.

Möglicherweise gibt es aber ein ähnliches Filmdokument, das den Zustand der deutschen Bevölkerung vor der Ausbreitung des unheiligen Modernismus/Satanismus eingefangen hat? Von der guten alten Zeit können wir auch heute noch stets etwas lernen!

Es betet für Sie
T. Schicklein

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11620
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2318 Mal
Amen! erhalten: 2394 Mal

Re: Faden für redliches Filmmaterial

Beitragvon Martin Berger » So 21. Okt 2018, 20:47

Herr Matthias Loebler,

ein Film für die gesamte Familie ist der löbliche Spielfilm "Die Passion Christi" von Mehl Gibsohn. Der Jesus-Darsteller wurde sogar von Papst Johannes Paul II persönlich gesegnet. Entgegen der Behauptungen, daß der Film wegen seiner Gewaltdarstellung für Kinder ungeeignet ist: Zeigen Sie diesen Film der Wahrheitigkeiten ruhig auch Ihren Sprößlingen, denn für realistische Darstellungen von Bibelerzählungen ist man nie zu jung. Zeigen Sie ihnen ruhig, wie unser HERR und Erlöser für uns Sünder gelitten hat.

Sich den Film mehrmals pro Woche anschauend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 480
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 377 Mal
Amen! erhalten: 395 Mal

Re: Faden für redliches Filmmaterial

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Do 14. Feb 2019, 23:41

MatthiasLoebler hat geschrieben:Allerdings habe ich jetzt eine frage an die knorke gemeinde, denn mein Weib hat mich auf die Idee gebracht einen film mit der Familie zu schauen. Da dieser Film natürlich redlich sein sollte, um den Kindern und meinem Weib natürlich keine falschen Werte zu vermitteln, wollte ich die Gemeinde Fragen ob dafür jemand einen Vorschlag hat.

Werter Herr Loebler,

ich möchte Ihre Aufmerksamkeit auf diesen Faden lenken, in welchem ich über ein Lichtspiel aus der Eingeborenen-Jonathan-Filmreihe berichtete. Zumindest dieses auf Zelluloid gebannte Werk kann ich als redlich empfehlen. :kreuz3:

Einen Film auf 1-Zoll-Magnetband aufnehmend,
Dr. Benjamin M. Hübner
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8252
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1868 Mal
Amen! erhalten: 1798 Mal

Re: Faden für redliches Filmmaterial

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 15. Feb 2019, 08:05

Werte Herren,

angesichts der neuen Situation in den VSA böten sich als Vorbereitung auf kommende, harte Zeiten auch diverse "Streifen" aus VS-Amerikanischer Produktion an, wie "Stirb langsam Teil 1 bis 99, Apokalypse jetzt, oder "Der Tag danach".

Bild

Ebenfalls den Duft von Napalm am Morgen liebend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1701
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 386 Mal
Amen! erhalten: 416 Mal

Re: Faden für redliches Filmmaterial

Beitragvon Walter Gruber senior » Fr 15. Feb 2019, 15:29

Liebe Filmfreunde,

hier muss auch der schöne Streifen "Bruder Martin" mit dem unvergessenen Paul Hörbiger Erwähnung finden, den ich in meiner Jugend einmal im Kino sehen durfte:
https://www.imdb.com/title/tt0046809/

Bild

Es kommen hier auch unschöne Themen aus unserer modernen Zeit zur Sprache. Zum Beispiel schwängert der Sohn eines Großbauern ein armes Mädel und sein Vater verweigert den Segen zur Hochzeit. Weiters wird ein armer Schneider von seinem Weibe tyrannisiert. Dem Bruder Martin gelingt es jedoch, das sündhafte Verhältnis der jungen Leute in eine christliche Ehe zu überführen und den Willen des bösen Weibes zu brechen. All dies erwirkt er durch selbstlose Unterwerfung unter den Willen des HERRN und treuen Gehorsam gegenüber seinem Prior.

(Falls meine Beschreibung kleine Unachtsamkeiten enthält, ersuche ich um Nachsicht. Es ist jetzt schon über 65 Jahre her, dass ich jenen Film gesehen habe.)

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Benjamin M. Hübner
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste