2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ich möchte Ablassbriefe erwerben

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Hans VI
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 20:33

Ich möchte Ablassbriefe erwerben

Beitragvon Hans VI » Di 1. Mai 2018, 20:32

Werte Herren,

wie der Titel dieses Fadens schon aussagt möchte ich, da ich wenn ich an mein Leben denke ein oder zwei Sünden begangen habe, einen Ablassbrief erwerben.
Ich habe mich mit diesem Anliegen schon an den Pfarrer der örtlichen Kirche gewand, welcher mir jedoch zu versichern versuchte, dass ich meine Sünden auch durch die Beichte loswerden könnte. Dies tat ich als mündiger Christ selbstverständlich und besagter Pfarrer trug mir auf, fünf Ave Maria zu sprechen und ich wäre von den Sünden befreit.
Dies tat ich im Anschluss sofort, doch seit meinen heutigen Gebeten fühle ich, dass der HERR mir meine Sünden immer noch vorwirft. Ich frage mich nun ob Sie eine Bezugsquelle für Ablassbriefe kennen oder einen anderen Weg wissen sich von Sünden reinzuwaschen.

Zitternd an das Fegefeuer denkend,

Hans

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Ich möchte Ablassbriefe erwerben

Beitragvon Antrophos » Di 1. Mai 2018, 21:27

Werter Herr Hans,

die Beichte gibt Ihnen die Vergebung GOTTES, der Ablass befreit Sie von der Strafe im Fegefeuer. Es handelt sich somit um zwei verschiedene Paar Schuhe. Die Beichte ist auch Voraussetzung für den Ablass. Seltsam, dass der Priester Ihnen das nicht gesagt hat.
Von der Strafe im Jenseits können Sie sich nicht frei kaufen. GOTT ist keine Bank.
Aber Sie können Ablass durch Gebet und bestimmte Werke erlangen :
Auf jeden Fall müssen Sie beichten und die Kommunion empfangen, bzw sich fest vornehmen nicht mehr zu sündigen. Ferner müssen Sieein Vater unser, ein Ave Maria und einmal das Glaubensbekenntnis beten.
Und dann verrichten Sie ein beliebiges Ablasswerk.
Dazu geben ich Ihnen einige Beispiele, wichtig : Von den folgenden Punkten müssen Sie nur einen erfüllen. Von den vorigen hingegen alle. Wenn Sie einen der obigen Punkte nicht erfüllen, ist der Ablass zwar gültig aber befreit er Sie nur von einem Teil der Strafe.

×) Sie hören oder sehen im Radio zeitgleich ( unredlich live ) den urbi et orbi Segen des Papstes. Das geht natürlich nur wenn er das gerade tut, also zb Ostern oder zu Weihnachten.
×)Sie beten nach der Meinung des Heiligen Vaters. Dabei handelt es sich um einige Gebets Anliegen welche Sie einfach beten. Diese Anliegen finden Sie im Internetz.
×)Sie verrichten diesen Ablass : http://www.kathpedia.com/index.php?titl ... itssonntag

Ich hoffe, ich ich Ihnen helfen konnte. Wenn ich das undeutlich formuliert habe oder Sie sonstige Fragen haben, bitte fragen Sie ruhig. Ich schreibe hier im übrigen nicht meine Meinung sondern die Lehre der Kirche.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2397
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 858 Mal

Re: Ich möchte Ablassbriefe erwerben

Beitragvon Benedict XVII » Di 1. Mai 2018, 22:50

Werter Herr Hans,

Ihr Anliegen ist berechtigt.
Ein Aufenthalt im Fegefeuer oder gar die ewige Verdammnis im Schwefelsee sind gewiss keine angenehme Aussicht.
Nun, Herr Anthropos hat Ihnen bereits einige Ratschläge erteilt und seine Sicht der Dinge dargelegt, welche jedoch mit der Realität der Katholischen Kirche lediglich wenig zu tun hat.
Zumindest die Zeit im Fegefeuer können Sie durch einen Ablassbrief durchaus vermindern oder gar vermeiden.

  • Spenden Sie Ihr gesamtes Geld sowie Ihre gesamten Wertgegenstände der Katholischen Kirche vertreten durch die Wohltätigkeitswerke der Elemosineria Apostolica:

    Bank: INTESA SANPAOLO
    BIC: BCITITMM
    IBAN: IT85C0306905020100000060348

  • Übergeben Sie sämtliche weibleichen Familienmitglieder (bis auf Ihr Eheweib) in die Obhut eines Klosters

  • Senden Sie die entsprechenden Nachweise an die ELEMOSINERIA APOSTOLICA
    Wie Sie diese erreichen, ist hier beschrieben.

  • Sie erhalten eine Apostolische Segensurkunde, welche nach ihrer Bezahlung (was Sie durch Ihre Spende ja bereits getan haben) auch als Ablassbrief eingesetzt werden kann. Ihre eigene Urkunde bzw. der Ablassbrief fällt übrigens unter die dort aufgeführte Rubrik Nr. 9.

Ich hoffe, Ihnen hiermit konkret geholfen zu haben.

Redlichst
Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Waldemar Drechsler
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Ich möchte Ablassbriefe erwerben

Beitragvon Antrophos » Mi 2. Mai 2018, 08:31

Werter Herr Benedict,

ich bitte um Vergebung wenn ich Herrn Hans etwas Falsches gesagt habe. Ich habe einmal gelernt dass der Ablass für Geld vom Konzil von Trient abgeschafft wurde. Wenn dies nicht wahr ist, lasse ich mich natürlich gerne richtig belehren.
Für alles andere schlug ich die entsprechende Stelle im Katechismus auf und formulierte den Inhalt so, dass auch ungebildete ihn verstehen können. Ich hätte dieses Geschäft weiseren Menschen überlassen sollen.
Über mich selbst verärgert,
in Demut,
Eduard Anthropos

P.S Hier der Link zu den meisten von mir benutzen Informationen.
http://www.vatican.va/roman_curia/tribu ... ce_ge.html

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2397
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 858 Mal

Re: Ich möchte Ablassbriefe erwerben

Beitragvon Benedict XVII » Mi 2. Mai 2018, 09:36

Werter Herr Anthropos,

ich zitiere das von Ihnen verschaltete Werk.

3. Zur Gewinnung von Ablässen, sowohl von vollkommenen als auch von Teilablässen, ist es notwendig, daß sich der Gläubige zumindest kurz bevor er die Ablaßwerke erfüllt, im Stande der Gnade befindet.


Um genau jenen "Stand der Gnade", welcher Voraussetzung eines jeden Ablasses ist, geht es in dem von mir erstellten Beitrag.
Wird doch eben jener "Stand der Gnade" durch die von mir genannten Tätigkeiten erreicht und durch die Apostolische Segensurkunde dokumentiert, welche somit von ihrer Bedeutung her mit einem Ablassbrief gleichzusetzen ist.
Die sonstigen in dem von Ihnen verschalteten Beitrag genannten Dinge hingegen sind Selbstverständlichkeiten, welch ein jeder Christ durchgängig zu erfüllen hat.

Geduldig

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Ich möchte Ablassbriefe erwerben

Beitragvon Antrophos » Mi 2. Mai 2018, 09:57

Werter Herr Benedict,
ich verstehe. Ich hatte das anscheinend falsch verstanden. Vielen Dank für Ihre Mühe.
Mit freundlichen Grüßen,
Eduard Anthropos

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 669
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 192 Mal

Re: Ich möchte Ablassbriefe erwerben

Beitragvon G-a-s-t » Do 3. Mai 2018, 09:31

Werte Herren!

Die Existenz eines "Fegefeuers" sowie "zeitlicher Sündenstrafen" nach dem Tod ist in keiner Weise belegt, folglich sollten Sie tunlichst niemanden dazu treiben, sein Handeln nach diesen menschlichen Erfindungen auszurichten.

Gal 1,8
Doch wenn selbst wir oder ein Engel vom Himmel euch ein anderes Evangelium verkündeten, als wir euch verkündet haben, so sei er verflucht!


Eine Bagatellisierung der Folgen von Sünden, wie sie im heutigen Ablaßwesen vorgenommen wird, redet freilich der Halbherzigkeit von Sündern das Wort und wird entsprechend bereitwillig angenommen, kann aber, soweit sie von der Wahrheit abweicht, die schlimmsten Folgen sowohl für den Sünder als auch für den Ratgeber haben.

Die Form des Ablasses, welche nicht grundsätzlich unter diese Kritik fällt, nämlich das Freikaufen von durch die Kirche verhängten weltlichen Strafen, existiert dagegen nicht mehr.


Herr VI!

Sie machen es sich zu bequem und betrügen sich damit selbst! Denken Sie an das nie erlöschende Höllenfeuer, das den Gottlosen erwartet! Kehren Sie um!

Mt 7,21
Non omnis, qui dicit mihi, Domine, Domine, intrabit in regnum cœlorum: sed qui facit voluntatem Patris mei, qui in cœlis est, ipse intrabit in regnum cœlorum.

Joh 4,24
Spiritus est Deus: et eos, qui adorant eum, in spiritu et veritate oportet adorare.

Phil 2,12
[C]um metu et tremore vestram salutem operamini!


Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste