0 Tage und 6 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7888
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1720 Mal
Amen! erhalten: 1643 Mal

Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 3. Jan 2018, 08:29

Werte Herren,

im Streit mit dem als überragend bestückt geltenden Herrn Kim, zwitscherte Herr Trumpf der weiten Welt entgegen, daß er den Größten habe.

Schalten Sie hier

Solch einen Weltvernichtungsknopf hat nicht jeder. Herr Putin stellt dessen Exemplar gelegentlich dem staunenden Pöbel zur Schau.

Auch der Vorvorgänger des derzeit mächtigsten Mannes der Erdscheibe, Herr Klinton, soll laut Berichten Fräulein Lewinskys einen gewaltigen knorken Knopf besessen haben. Bei Herrn Obama dürften sich derlei Fragen implizit bejahen lassen.

Doch ist es wirklich so wichtig, einen großen Knopf zu besitzen? Läßt sich die Erdscheibe nicht auch unspektakulärer vernichten? Sind wir nicht alle fleißig dabei?

Andere Männer mit winzigen Knöpfen fahren Porsche oder eines jener schnaften Suff-Fahrzeuge. Auch dies kann dazu beitragen, den ersehnten jüngsten Tage an welchem die Erdscheibe in den ewigen Fluten versinkt schneller herannahen zu lassen.
Ist Größe wirklich alles? Zählt es nicht auch, wie man mit seinem Knopf umgeht? Kann man den Knopf nicht auch einfach stecken lassen? Fragen über Fragen.

Mir selbst sprung erst neulich ein Hosenknopf spektakulär davon und erschlug dabei um ein Haar meine keusche Gattin, welche gerade den Boden schrubbte. Gottlob konnte sie jenes edle Teil (echt Hirschhorn) nach einiger Suche und dem Rücken diverser Möbel wiederfinden und an meiner löblichen Lederhose sorgsamer befestigen.

Anscheinend war das Festagsmahl der letzten Wochen doch ein wenig üppig.

Bild

Weiterhin die Welt rettend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1489
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 322 Mal
Amen! erhalten: 338 Mal

Re: Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 3. Jan 2018, 09:10

Werter Herr von Schnabel,

ich persönlich finde es für uns reifere Herren ermutigend, dass Herr Trumpf auch mit 71 noch äußerst kraftvoll und agil ist. Jedoch bietet die Heilige Schrift auch Trost für die Kleinen und Schwachen:

Wer unter euch allen der Kleinste ist, der ist groß.
(Lukas 9,48)


Es sei dem Herrn Kim die Lektüre der Evangelien empfohlen, auf dass er sich nicht grämen möge!

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7888
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1720 Mal
Amen! erhalten: 1643 Mal

Re: Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 5. Mai 2018, 12:47

Werte Herren,

Sie alle frugen sich wohl bereits, wie man satanische Massaker seitens haschsüchtiger Mörderspieler, wie im Jahre 2015 in Paris, künftig verhindern könne.

Der geniale Herr Trump fund, inspiriert durch den Heiligen Geist, eine einfache Lösung:

Durch mehr Waffen! Jeder Bürger sollte einen großkalibrigen Halb- oder Vollautomaten tragen und jedes verdächtige Subjekt vorläufig füsilieren!


Herr Trump hielt diese hysterische Rede in Dallas, wo man üblicherweise Präsidenten mit dem Mannlicher begrüßt. Doch sämtliche kommunistischen Scharfschützen wurden in diesem Jahr bereits vorab liquidiert.


Schalten Sie hier

Bild

Dallas -

Weniger als drei Monate nach dem Schulmassaker in Florida hat sich US-Präsident Donald Trump in einer Rede vor der Waffenlobby NRA für das Tragen von Schusswaffen stark gemacht. Beim Jahrestreffen des Lobbyverbands verwies der US-Präsident am Freitag in Dallas auf die Anschlagsserie von Paris im November 2015: „Niemand in Paris trägt eine Waffe, und man erinnert sich an die 130 Toten“, sagte Trump. Die Zahl der Opfer von Paris wäre nicht so hoch gewesen, wenn jemand zurückgeschossen hätte, behauptete der Präsident.

Er wandte sich direkt an das Publikum von der Waffenlobby: „Wenn einer von Euch zur Stelle gewesen wäre und mit einer Waffe in die andere Richtung gezielt hätte, dann wären die Terroristen geflohen, und es wäre eine ganz andere Geschichte geworden.“ Die Täter in Paris hätten sich „Zeit gelassen und einen nach dem anderen getötet“, sagte Trump. Der Präsident unterstrich seine Worte, indem er seine Hand zu einer Pistole formte, die auf ein Opfer zielt. Dabei sagte er: „Bumm, komm her, bumm, komm her, bumm, komm her.“



Zwei suspekte Subjekte exekutierend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
von Sturckkheim
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 682
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 131 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 5. Mai 2018, 14:17

Werter Herr von Schnabel,

wo käme unsere Erdscheibe hin, gäbe es nicht den töften Herrn Trumpf. Dieser großartige Mensch gebietet den pädophilen Tierschützern, kommunistischen Hechsen und atheistischen Lügnern Einhalt. Halleluja, das Licht am Ende des satanistischen Gewaltherrschaftstunnels wird immer heller.

Seine treue P1 liebevoll mit Öl einreibend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11196
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2082 Mal
Amen! erhalten: 2218 Mal

Re: Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Beitragvon Martin Berger » Sa 5. Mai 2018, 15:29

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Beim Jahrestreffen des Lobbyverbands verwies der US-Präsident am Freitag in Dallas auf die Anschlagsserie von Paris im November 2015: „Niemand in Paris trägt eine Waffe, und man erinnert sich an die 130 Toten“, sagte Trump. Die Zahl der Opfer von Paris wäre nicht so hoch gewesen, wenn jemand zurückgeschossen hätte, behauptete der Präsident.

Werter Herr Schnabel,

wenngleich die Latte nicht allzu hoch liegt, waren doch Herrn Trumpfs Vorgänger nur tumbe Kriegstreiber, versoffene Kuhbuben, widerliche Perverse, minderbegabte Schauspieler oder Schlimmeres, sind die zitierten Wort Herrn Trumpfs mitunter das Klügste, das je ein vs-amerikanischer Präsident von sich gab. Wie kaum ein Zweiter vor ihm, spricht er die mathematische und logische Wahrheit aus. Ein paar Tote hätte es vermutlich gegeben (etwas Schwund gibt es immer), doch deutlich weniger als 130.

Auch den größten Deppen und dümmsten Weibern sollte es klar sein:

Ein Todesschütze :pfeil: unzählige unbewaffnete Opfer :pfeil: viele Tote

Ein Todesschütze :pfeil: unzählige rechtschaffende, zurückschießende Bürger :pfeil: wenige Tote + ein toter Todesschütze


Amen, ich sage Ihnen: Wer den Menschen das Recht verweigert, das Feuer auf Todesschützen zu eröffnen, begeht ein größeres Verbrechen als der Todesschütze selbst. Und dies unabhängig von dessen Abschußquote. :hinterfragend:

Das geladene Pumpgewehr neben dem Fenster betrachtend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Kaiphas Dottermusch

Moritz Mendel
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 15:37
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Beitragvon Moritz Mendel » Sa 5. Mai 2018, 19:45

Martin Berger hat geschrieben:Auch den größten Deppen und dümmsten Weibern sollte es klar sein:

Ein Todesschütze :pfeil: unzählige unbewaffnete Opfer :pfeil: viele Tote

Ein Todesschütze :pfeil: unzählige rechtschaffende, zurückschießende Bürger :pfeil: wenige Tote + ein toter Todesschütze


Das würde ich sofort unterschreiben, Herr Berger! Aber leider versteht das nicht, wie von Ihnen erörtert, jeder ach so dumme **********. Es scheint, dass einige Menschen an dieser doch so einfachen Theorie zweifeln. Auch wenn jene es in der Praxis vor ihren, von JHWH geschaffenen, Augen haben, raffen es die Bängel nicht.

Exempli gratia in nostra castra: Da hat jeder, ja, auch nicht Christen (sein sie verflucht oh HERR!), ein Sturmgewehr des Kalibers 5,56 mille metrum. Und innerhalb unserer Mauern passiert überhaupt nichts! Weder ein trotteliger G'freiter, noch ein etwas weniger trotteliger Vizeleutnant wagt sich etwas unüberlegtes mit seiner Waffe zu tun. Dieses exemplum muss doch wohl genügen um Seppen und Deppen davon zu überzeugen.

Den Lauf polierend,
Moritz Mendel

Unredlichen Ausdruck beseitigt, Schnabel

von Sturckkheim
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 23
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 21:59
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Beitragvon von Sturckkheim » So 6. Mai 2018, 10:41

Martin Berger hat geschrieben:[...] nur tumbe Kriegstreiber [...]


Werter Herr Berger,

ich will doch hoffen, daß Sie hiermit nicht den sehr guten Präsidenten Georg Geher Busch meinen. Jener war, bevor Herr Trumpf Präsident wurde, der töfteste Führer, den dieses Land je gesehen hat. Und überhaupt: welcher Krieg, den die Vereinigten Staaten führten, war denn wider die Gesetze des Herrn?

In Vietnam, Korea und Afghanistan wurden christenfeindliche Kommunisten bekämpft. In Afghanistan bediente man sich dabei ja bekanntermaßen der Hilfe der freundlichen Talibanesen, welche in ihrem Land immer für Recht und Ordnung einstanden!

Kommunisten mit dem Schießgewehr jagend,
von Sturckheim
Folgende Benutzer sprechen von Sturckkheim ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Glaubensvorbild

Moritz Mendel
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 15:37
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Beitragvon Moritz Mendel » So 6. Mai 2018, 12:07

Martin Berger hat geschrieben:[...] tumbe Kriegstreiber, versoffene Kuhbuben[...]


Herr von Sturckheim,

zufälligerweise stehen mehrere Beschreibungen für den Dreiundvierzigsten Präsidenten der VSA Georg G. Gebüsch. Trotz der nähe zum Ethanol, war er, meiner törichten Meinung nach, der größte Führer dieser tollen Nation!

Herr von Sturckheim, vergessen Sie auch bitte nicht die für Gegenwart bedeutendste Auseinandersetzung: Der Irakkrieg von 2003! (Abk. "der Höhepunkt des casus belli"). Wäre Herr Gebüsch nicht so ehrfürchtig und selbstlos gewesen, dann könnten noch mehr sandäffchen im heiligen römischen Reich sein. Außerdem wäre das Benzin nicht so leistbar.

Damals waren alle anderen "Nationen" zu ängstlich um einzugreifen. Nur dank Herrn Gebüsch konnten die Waffen gefunden werden, welche die von JHWH geschaffenen, Partikeln spalten können. Wo das Zeug genau gefunden worden ist, weiß ich Depp natürlich nicht auswendig, aber ich werde das recherchieren und dann später hier hinzufügen. Ich bin mir aber sicher, dass die Schwarzen daran arbeiteten (trotz der schlechten Arbeitsmoral).

JHWH segne die VSA! Halleluja!

Recherchierend,
Moritz Mendel
Folgende Benutzer sprechen Moritz Mendel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
von Sturckkheim

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Treuer Besucher
Beiträge: 280
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Beitragvon Glaubensvorbild » So 6. Mai 2018, 12:13

von Sturckkheim hat geschrieben:(...Bush,) der töfteste Führer, den dieses Land je gesehen hat.
von Sturckheim


Auch ich möchte meine besondere Bewunderung für die Bush.Dynastie zum Ausdruck bringen, indem ich einem älteren Beitrag von mir zitiere:
„Sein sprichwörtlicher Kampf gegen den Rest der Welt (beachten Sie das neutestamentarische Urteil über "die Welt"!) ist zwar recht eigenwillig und von begrenzter Wirksamkeit gewesen, hat aber in weiten Teilen der Erde und in den Geschichtsbüchern bleibende Spuren hinterlassen. Nicht jeder kann eine solche historische Wirksamkeit von sich behaupten.„

Wohl dem Land, das solche Bürger trägt!

Die VSA sind nun einmal vom HErrn gesegnet ob solcher Staarsmänner - kein Vergleich zu unserem Land, in dem allein aus Mangel an Männern mit Format auf Frauen zurückgegriffen wird - der HErr vergebe uns diese Sünde.

Neidvoll erschauernd

Glaubensvorbild

P.S.: Ich bin mir des Makes von Herrn Trumpf, noch keinen Krieg gegen die Feinde des HErrn entfacht zu haben, durchaus bewusst, bin in dieser Hinsicht voller guter Hoffnung.
Nur durch Druck wird Kohle zum Diamanten.
Wer aber den Seestern liebt, der hasst den HErrn.

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Treuer Besucher
Beiträge: 280
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Beitragvon Glaubensvorbild » So 6. Mai 2018, 16:55

Werte Gemeinde!

Mir fällt es noch recht schwer, mit meiner Ich-Platte der Firma Apfel zurechtzukommen. Die Rechtschreib-Weichware ist recht eigenwillig. Ich werde mir mehr Mühe geben. Ich meinte:

"P.S.: Ich bin mir des Makels von Herrn Trumpf, noch keinen einzigen Krieg gegen die Feinde des HErrn entfacht zu haben, durchaus bewusst, bin aber in dieser Hinsicht voller guter Hoffnung."

Um Entschuldigung bittend

Glaubensvorbild
Nur durch Druck wird Kohle zum Diamanten.
Wer aber den Seestern liebt, der hasst den HErrn.

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Beitragvon Antrophos » So 6. Mai 2018, 18:44

Werter Herr Glaubensvorbild,

warum soll es ein Makel sein, wenn jemand keinen Krieg führt?
Mt 26,51 Doch einer von den Begleitern Jesu zog sein Schwert, schlug auf den Diener des Hohenpriesters ein und hieb ihm ein Ohr ab.
Mt 26,52 Da sagte Jesus zu ihm: Steck dein Schwert in die Scheide; denn alle, die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen.
Mt 26,53 Oder glaubst du nicht, mein Vater würde mir sogleich mehr als zwölf Legionen Engel schicken, wenn ich ihn darum bitte?
Beten wir, dass alle Staatsmänner dieser Welt sich diese Stellehäufig in Erinnerung rufen und sich an Christus ein Vorbild nehmen!

Selig, die Frieden stiften, denn sie werden Söhne GOTTes genannt werden!

Es grüßt Sie hochachtungsvoll,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 682
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 131 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Beitragvon Hermann Lemmdorf » So 6. Mai 2018, 20:20

Werte Herren,

da in den VSA einige Neger leben, ist der Präsident dort auch automatisch der König jener Neger. Bekanntlich benötigt ein jeder Negerkönig auf dieser Welt ein sogenanntes drittes Bein. Wir können also mit Fug und Recht davon ausgehen, daß auch der Herr Trumpf über ein solches verfügt.

Nie an der Potenz des Herrn Trumpf zweifelnd,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Treuer Besucher
Beiträge: 280
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Hat Herr Trumpf wirklich den Größten?

Beitragvon Glaubensvorbild » So 6. Mai 2018, 20:57

Antrophos hat geschrieben:Selig, die Frieden stiften, denn sie werden Söhne GOTTes genannt werden!


Mein sehr verehrter Herr Antrophos!
Selbstverständlich stimme ich Ihnen in jeder Hinsicht zu! Ich finde es sehr schön, welche Bibelzitate Sie in Ihrer Jugendgruppe bereits lernen durften! Beachten Sie aber, dass es vollkommen sinnlos wäre, Herrn Kim Jong-un ein Ohr anzuheilen! Zwar hat dieser Mann bemerkenswert sinnvolle Gedanken
zur Staatslenkung entwickelt, aber er hat nun einmal beide Ohren! Herr Trumpf aber hat für uns Methoden entwickelt, Herrn Kim Jong-un noch weiter auf den rechten Pfad zu führen, als es anderen vor ihm gelang. Auf diese unvergleichliche Weise wird es ihm - davon bin ich nur zu sehr überzeugt - letzlich gelingen, den absoluten Frieden auf der ganzen Welt herzustellen, wenn man ihn nur gewähren lässt.

Und ganau darum geht es: Lassen wir einfach den Sendboten des HErrn walten. Letzlich wird sich dann der absolute und endgültige Frieden über unseren Erdenkreis senken. Also: Fragen wir nicht länger: "Hat er auch anderen ein Ohr angeheilt?", sondern: "Führt seine Methode zum totalen Frieden für alle Zeiten für alle noch lebenden Menschen?"

Sonntagsschulen-Bibelverse schätzend
Glaubensvorbild
Nur durch Druck wird Kohle zum Diamanten.
Wer aber den Seestern liebt, der hasst den HErrn.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste