0 Tage und 15 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Juden

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

David Schubert
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 01:34

Juden

Beitragvon David Schubert » Mi 3. Jan 2018, 01:48

Sehr geehrte Herren,

Beim stehsegeln bin ich auf ihre löbliche Seite gestoßen und würde sehr gerne mit Ihnen Diskussionen über Gott und die Welt führen. Ich bin jüdischen Glaubens. Ich befasse mich täglich mit dem Talmud, versuche aber stets mich mehr mit der Bibel zu beschäftigen.

Da diese Seite die einzige im Internetz ist, auf der ich mich mit löblichen Christen unterhalten kann, würde ich zuerst einmal gerne wissen, wie sie zum Judentum stehen. Liebend gerne berichte ich auch über die jüdische Sichtweise auf das Christentum. Ich hoffe sehr darauf mit Ihnen verschiedene Interpretation von Bibelversen auszudiskutieren. Ich bewundere das Christentum sehr und bin überzeugt, dass es spannende Diskussionen geben wird.

Sich freuend,
David Schubert

Antrophos
Stammgast
Beiträge: 374
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 148 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Juden

Beitragvon Antrophos » Mi 3. Jan 2018, 10:53

Sehr geehrter Herr Schubert,
zunächst einmal herzlich willkommen!
Ich persönlich respektiere das Judentum als moralisch sehr vertretbaren Glauben, und aufgrund dieser Moral denke ich, dass wir uns im Himmel begegnen werden.
Bitte, berichten Sie über die jüdische Sichtweise über das Christentum.

Mit freundlichem Gruß,
Eduard Anthropos
Folgende Benutzer sprechen Antrophos ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Benedict XVII
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1228
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 213 Mal
Amen! erhalten: 210 Mal

Re: Juden

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 3. Jan 2018, 11:38

Werter Herr Schubert,

ich möchte hier Papst Johannes Paul II. zitieren, der die Juden unsere "älteren Brüder" nannte. Auch in dieser Gemeinschaft ist es die vorherrschende Meinung, dass Zwangstaufen und Verbrennungen auf dem Scheiterhaufen nicht mehr zeitgemäß sind, sondern wir danach trachten sollten, im gegenseitigen Verständnis den Willen des HERRN zu erfüllen.

Herrn Schubert willkommen heißend,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Benedict XVIIAntrophos
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 432
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 121 Mal
Amen! erhalten: 118 Mal

Re: Juden

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 3. Jan 2018, 12:16

Werter Herr Schubert,

Sie dürften erfreut sein zu hören, daß die Arche der wohl größte Widersacher brauner Antisemiten ist. Wäre Frau Zschäpe nicht in der Obhut der Bundesanwaltschaft, hätten wir ihr bereits den größten Scheiterhaufen beschert, den man sich gemeinhin vorstellen kann. Für den Fall einer jähen Freisetzung lagert allerdings genug Holz für den Notfall.
Fühlen Sie sich hier also pudelwohl. Vielleicht bekehren wir Sie ja doch noch zum Christentum?

Bekehrungen vorbereitend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Benedict XVIIManfred Mannstein

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 450
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 55 Mal
Amen! erhalten: 105 Mal

Re: Juden

Beitragvon G-a-s-t » Mo 8. Jan 2018, 15:15

Werter Herr Schubert!

Da hier immer wieder Nutzer mit vergleichbaren Fragen vorsprechen, bei denen sich hinterher herausstellt, daß sie nicht sind, was sie zu sein vorgeben, sondern sich verstellen, anscheinend von niederer Neugier getrieben, wie auf "solche" Fragen geantwortet wird, sehe ich mich veranlaßt, nachzufragen, ob Sie auch nicht solchen unlöblichen Kreisen angehören.

Etwas befremdlich erscheint mir schon Ihre Aussage

David Schubert hat geschrieben:Ich bin jüdischen Glaubens.


- sind doch die Juden ein Volk, in das man hineingeboren wird, und nicht eine Religionsgemeinschaft, der man sich nach Wahl anschließen kann, so daß es folglich einen "jüdischen Glauben" ebensowenig geben dürfte, wie es einen deutschen gibt.

Wenn Ihre Anfrage ehrlich war, sind Sie freilich willkommen, sollten Sie sich wieder melden und von dieser leider notwendigen Vorsichtsmaßnahme nicht abschrecken lassen.

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Antrophos, Bing [Bot] und 4 Gäste