0 Tage und 11 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Wir suchen Haustiere für Tierversuche!

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1264
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 52 Mal

Wir suchen Haustiere für Tierversuche!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Fr 29. Dez 2017, 19:05

Werte Herrschaften,

wer kennt das nicht, die Kindlein wünschen sich ein Haustier zu Weihnachten. Da man seinen Buben und Gören eine Freude machen möchte, kauft man also einen Kotsackwelpen, oder ein Meerschweinchen. Doch kaum sind die Feiertage vorbei, hat man die Viecher an der Backe. Die Rotzlöffel verlieren das Interesse und schnell ist das Haustier lästig. Herr Dr. Haarmann bietet ab sofort Abhilfe.

Wir suchen für Tierversuche diverse Haustiere:

• Hunde (auch Welpen)
• Katzen
• Hamster 
• Meerschweinchen 
• Mäuse und Ratten 
• Schildkröten und andere Reptilien 

wenn Sie sich von dem lästigen Viehzeug los werden wollen, schreiben Sie bitte, um was für eine Kreatur es sich handelt, die Größe und das Gewicht. Wir werden Sie dafür selbstverständlich nicht entschädigen, die Versandkosten haben die Halter zu tragen. Nach den Versuchen wird das Viehzeug thermisch entsorgt, die Kosten dafür übernimmt die Praxis.

Jetzt fragen sich sicher einige der verehrten Herrschaften, welchen Zweck diese Versuche haben. Dies möchte ich Ihnen gerne erklären. Zur Zeit arbeiten Herr Dr. Haarmann und meine Wenigkeit an einem ganz besonderen Derivat. Mittels der chemischen Lösung soll es möglich sein, Aufmerksamkeitstörungen bei Jugendlichen zu unterdrücken. Nach den groß angelegten Tierversuchen, werden wir das Derivat auch an menschlichen Probanden testen. Es sind jeweils drei Testreihen geplant, 20 Jugendliche nehmen an der Studie teil. 10 Jugendliche bekommen das Derivat gespritzt und die anderen 10 lediglich Kochsalzlösung. Um die Ergebnisse nicht zu manipulieren, werden wir die Probanden freilich nicht über die Tests informieren. Sie sehen also, Ihr Viehzeug ist in guten Händen und es dient der christlichen Wissenschaft.


Im Auftrag von Herrn Dr. Haarmann,
Sr. Maria Bernadette
Folgende Benutzer sprechen Sr Maria Bernadette ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 7):
Franz-Joseph von SchnabelDr. Waldemar DrechslerMartin BergerBenedict XVIIHermann LemmdorfDer EinsiedlerDr. Benjamin M. Hübner
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8050
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1776 Mal
Amen! erhalten: 1710 Mal

Re: Wir suchen Haustiere für Tierversuche!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 29. Dez 2017, 19:35

Werte Schwester,

Ihre löbliche Kampagne kommt sicher vielen geplagten Eltern, Großeltern und Urgroßeltern wie gerufen.

Ist es aber wirklich erforderlich, diese wertvollen Proteine thermisch zu verwerten?

Könnte man die knorken Kadaver nicht schreddern und das entstandene köstliche Hack an Mäck Donalds veräußern?

Manch töftes Tier ließe sich auch am Stück an Asia-Restaurants vermitteln.

Verschwendung ablehnend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Sr Maria Bernadette
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1264
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 52 Mal

Re: Wir suchen Haustiere für Tierversuche!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Fr 29. Dez 2017, 19:53

Werter Herr Schnabel,

auch mir missfällt diese Verschwendung. Leider ist Herr Dr. Haarmann sich nicht sicher, ob das Derivat ungewollte Nebenwirkung bei Erwachsenen auslöst. Dies werden die ersten Auswertungen ergeben. Sollte dies nicht der Fall sein, werde ich Herrn Dr. Haarmann vorschlagen, dass Getier zum Verzehr freizugeben. Schildkrötensuppe ist besonders töfte und gesund ist sie auch. Sie haben mich auf eine Idee gebracht, wir spenden die Kadaver. Eine Schulkantine wäre geeignet, sollte das Fleisch durch das Derivat kontaminiert sein, so trifft es gleich die richtige Zielgruppe. Ein positiver und unerwarteter Nebeneffekt.

Schulen mit eigener Kantine suchend,
Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11355
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2166 Mal
Amen! erhalten: 2277 Mal

Re: Wir suchen Haustiere für Tierversuche!

Beitragvon Martin Berger » Fr 29. Dez 2017, 20:26

Sr Maria Bernadette hat geschrieben:Mittels der chemischen Lösung soll es möglich sein, Aufmerksamkeitstörungen bei Jugendlichen zu unterdrücken.

Werte Schwester Bernadette,

bislang war ich der Meinung, daß man untöfte Aufmerksamkeitstörungen bei Jugendlichen mit dem Rohrstock kuriert. Andererseits: Wenn die chemische Keule nicht hilft, schadet sie zumindest nicht. Einen Versuch ist es also allemal wert.

Gespannt auf Ergebnisse wartend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior

Walther Zeng
Häufiger Besucher
Beiträge: 75
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Wir suchen Haustiere für Tierversuche!

Beitragvon Walther Zeng » So 31. Dez 2017, 18:19

Werte Schwester Bernadette,
um meine karge Rente etwas aufzubessern, entferne ich Waschbären von privaten Grundstücken.
Mangels Alternativen habe ich sie bisher in einem alten Kutter zu leckerem Fleischbrät verarbeitet.
Aber dies ist wegen der billigen Konkurrenz aus Brasilien nicht gerade rentierlich. Die Verkaufserlöse decken kaum noch die Stromkosten des Kutters.
Darum würde ich Ihnen die Waschbären gern für Ihre lobenswerte Versuchsreihen kostenlos überlassen.
Ausgewachsene Tiere in Städten wie z.B. Berlin erreichen schon 12 bis in Einzelfällen 16 kg Körpergewicht.

Gute Geschäfte im neuen Jahr erwartend.
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste