0 Tage und 15 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Dem Papst Kondome verkaufen?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Tony Falke
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Do 14. Dez 2017, 13:46

Dem Papst Kondome verkaufen?

Beitragvon Tony Falke » Do 14. Dez 2017, 16:37

Moin Freunde,

ich habe mal eine wichtige Frage bezüglich meiner Zukunft. Ich gehe im Moment auf die Handelsschule und heute haben wir darüber geredet was einen guten Geschäftsmann ausmacht. Mein Lehrer meinte dann, wenn man es schafft dem Papst Kondome zu verkaufen, dass man dann ein guter Geschäftsmann ist.

Nun wollte ich wissen ob man für den Vatikan ein Visum braucht oder ab man einfach so in den Laden kommt? Vielleicht kann ich dem Papst ja auch einen Breif oder ne Whatsapp schicken?

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1684
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 348 Mal
Amen! erhalten: 430 Mal

Re: Dem Papst Kondome verkaufen?

Beitragvon Der Einsiedler » Do 14. Dez 2017, 18:05

Werte Gemeinde,

da ich aufgrund meiner vom HERRn gesandten beidseitigen Inkontinenz mich derzeit nur sehr selten im Brett aufhalten kann, bin ich umso bestürzter, hier solch einen Mumpitz lesen zu müssen.
Mein Darm und meine Blase entleerten sich innerhalb kürzester Zeit.
Die Haushaltshilfe wird erfreut sein, jedoch aufgrund ihrer tief verwurzelten Gläubigkeit Verständnis aufbringen für den kleinen Ausrutscher meinerseits.
Da ich es ablehne, Windeln zu tragen, ist die Sauerei natürlich etwas größer.

Die Nase rümpfend und nach dem Hausmädchen rufend

Karl-Heinz Mörz
Folgende Benutzer sprechen Der Einsiedler ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 5):
Franz-Joseph von SchnabelBenedict XVIIMartin BergerNepomuk KaiserH Dettmann
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1535
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 337 Mal
Amen! erhalten: 349 Mal

Re: Dem Papst Kondome verkaufen?

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 14. Dez 2017, 18:38

Werter junger Mensch,

Sie sollten sich lieber bemühen, der Gesellschaft von Nutzen zu sein, anstatt überflüssige Gegenstände zu verkaufen! Da uns Christen die Keuschheit, außer beim Vollzug der Ehe, vorgeschrieben ist, benötigt ein Christ niemals die sogenannten Kondome. Welchen Sinn sollte es also haben, dem Heiligen Vater etwas aufzuschwatzen, wofür er gar keine Verwendung hat? Ist Ihr Lehrer in der Handelsschule wirklich ein solcher Trottel, dass er dies für das Kennzeichen eines erfolgreichen Geschäftsmannes hält?! Ein christlicher Unternehmer stellt sich immer in den Dienst der Gemeinschaft! Merken Sie sich das!

Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Max Knuters
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 13
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 23:40

Re: Dem Papst Kondome verkaufen?

Beitragvon Max Knuters » Do 14. Dez 2017, 19:52

Herr Falke,
Wieso wollen Sie dem Papst dieses Teufelswerk andrehen?
Setzen Sie lieber ein Zeichen gegen die rückständigen Gesetze hierzulande und bringen Sie knorke Karabiner unters Volk.
Auch könnten Sie das Leid in Kongo lindern, indem Sie Bibeln, Schaufeln oder Karabiner dorthin schicken.
Denn nichts bringt Kinderaugen zur Weihnachtszeit mehr zum Leuchten als die heilige Schrift und eine Schaufel.

Max Knuters

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7953
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1746 Mal
Amen! erhalten: 1673 Mal

Re: Dem Papst Kondome verkaufen?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 14. Dez 2017, 19:54

Werte Herren,

seien Sie nicht zu streng zum jungen Herrn Geier.
Jene löblichen Latexprodukte sind durchaus vielseitig einsetzbar.

So kann man damit offene Bierflaschen verschließen, man kann die Präser aufblasen zu schmückenden Luftballons oder man daraus eine Zwille basteln um auf Ketzer zu schießen.

Zwar kann ich auch nicht erkennen, wozu seine Heiligkeit derlei benötigen sollte, aber der Wunsch gute Geschäfte zu machen, ist nicht per se verwerflich.

Ein halbes Schwein an den Verband verstörter Veganer verkaufend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Max Knuters
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 13
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 23:40

Re: Dem Papst Kondome verkaufen?

Beitragvon Max Knuters » Do 14. Dez 2017, 20:10

Werter Herr von Schnabel,
So habe ich die Sache noch nicht gesehen, vielleicht gibt es für diese Gummis doch eventuell Verwendung.

Max Knuters

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 881
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 267 Mal
Amen! erhalten: 322 Mal

Re: Dem Papst Kondome verkaufen?

Beitragvon Martin Frischfeld » Fr 15. Dez 2017, 00:11

Werte Herren,

selbstfreilich gibt es Verwendung für diese Kindstöter. So sind sie in den Händen redlicher Christen vor dem Verkauf an Unzuchtsuchende bestens aufgehoben.
So kann man mittels einer dünnen Nadel hervorragend dafür sorgen, dass jene Sechsbesessenen binnen 9 bis 10 Monaten mehr mit dem Wechsel voller Windeln beschäftigt sind als mit dem sinnlosen Kopulieren ohne Vermehrungsintention. Einige dünne Einstiche genügen.
Was meinen Sie, warum Pariser allgemein als relativ unsicheres Verhütungsmittel gelten?

Bei DM die Willi Buben (unredl. Billy Boys) pärforierend,
Martin Frischfeld

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Dem Papst Kondome verkaufen?

Beitragvon einfachich » Fr 15. Dez 2017, 13:46

Max Knuters hat geschrieben:Herr Falke,
Wieso wollen Sie dem Papst dieses Teufelswerk andrehen?
Setzen Sie lieber ein Zeichen gegen die rückständigen Gesetze hierzulande und bringen Sie knorke Karabiner unters Volk.
Auch könnten Sie das Leid in Kongo lindern, indem Sie Bibeln, Schaufeln oder Karabiner dorthin schicken.
Denn nichts bringt Kinderaugen zur Weihnachtszeit mehr zum Leuchten als die heilige Schrift und eine Schaufel.

Max Knuters

Herr Knuters
und nichts bringt mich mehr zum Weinen als so geistlose Menschen wie Sie.
ich

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7953
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1746 Mal
Amen! erhalten: 1673 Mal

Re: Dem Papst Kondome verkaufen?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 15. Dez 2017, 14:26

Werte Herren,

der Handel mit Ehehygieneartikeln scheint allgemein nicht mehr sehr einträglich zu sein.

Schalten Sie hier

Erotikhändler
Beate Uhse meldet Insolvenz an

Dem Erotikhändler Beate Uhse droht die Zahlungsunfähigkeit, das Unternehmen stellt deshalb Insolvenzantrag. Firmenchef Michael Specht hofft dennoch auf eine Rettung.

Bild

Der Erotikhändler Beate Uhse will Insolvenz beantragen. Das Unternehmen will sich nun in Eigenregie sanieren, wie die Beate Uhse AG in Flensburg mitteilte. Das Unternehmen kämpft trotz hoher Bekanntheit seiner Marke seit Jahren mit Imageproblemen, rückläufigen Umsätzen und anhaltenden Verlusten.

Hintergrund des Insolvenzantrags sind gescheiterte Bemühungen, eine Umschuldung von Verbindlichkeiten in Höhe von 30 Millionen Euro zu erreichen. Dabei sei keine Einigung mit den Gläubigern erzielt worden.

Daher habe die Zahlungsunfähigkeit der Beate Uhse AG gedroht. Mit Blick auf das angestrebte Insolvenzverfahren sagte Vorstandschef Michael Specht: "Wir haben damit einen Weg eingeschlagen, bei dem wir sehr zuversichtlich sind, die Unternehmensgruppe als Ganzes sanieren zu können."



Hinweisend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 202 Mal
Amen! erhalten: 407 Mal

Re: Dem Papst Kondome verkaufen?

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Fr 15. Dez 2017, 19:53

Walter Gruber senior hat geschrieben:Welchen Sinn sollte es also haben, dem Heiligen Vater etwas aufzuschwatzen, wofür er gar keine Verwendung hat?

Höchstgeehrter Herr Gruber!

Von Geschäftsmann zu Geschäftsmann: es gab schon wahrlich diffizilere Aufgaben in dem meinen unternehmerischen Leben als dem Heiligen Vater Verhüterli zu verkaufen, Sackerlot. Mehr als hundert Millionen qualitativ minderwertige Einheiten orderte der Pontifex einst bei "Dr. Drechslers Performanz" (unredl. "Dr. D's Performance"), um sie im verlotterten Westen Europas und in Afrika kostenfrei verteilen zu können. Ich schätze mich nun indessen glücklich, für die ein oder andere "ungewollte" Schwangerschaft fernab Helvetiens verantwortlich zu sein. :kreuz2:

Präservative in den Vatikan liefernd,
Dr. Waldemar Drechsler
Folgende Benutzer sprechen Dr. Waldemar Drechsler ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11254
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2121 Mal
Amen! erhalten: 2242 Mal

Re: Dem Papst Kondome verkaufen?

Beitragvon Martin Berger » Sa 16. Dez 2017, 02:49

Werter Herr Dr. Drechsler,

Sie sind wahrlich ein töfter Christ, der wie kaum ein Zweiter das redliche Christentum mit der knorken Wirtschaftstreiberei verbindet. Sie sollten, freilich nicht ohne Unkostendeckung, Ihr schier unglaubliches Wissen in Buchform weitergeben. Nach der Heiligen Schrift dürfte dies das meistverkaufte Buch der Welt werden. :kreuz1:

Vorschlagend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Walter Gruber seniorAntrophosDr. Waldemar Drechsler

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1535
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 337 Mal
Amen! erhalten: 349 Mal

Re: Dem Papst Kondome verkaufen?

Beitragvon Walter Gruber senior » Sa 16. Dez 2017, 10:14

Werter Herr Berger,

es wäre in der Tat ein Gewinn für die Jugend von heute, in einem Buche des Herrn Dr. Drechsler nachlesen zu können, wie man auf anständige Weise viel Geld verdienen kann! Allzu oft geraten die jungen Menschen in die Fänge von Scharlatanen. Der eingangs von "Tony Falke" erwähnte Handelsschullehrer ist so ein Beispiel: Da ihm vermutlich selbst das Talent zum Verbrechertume fehlte, machte er es sich zur Aufgabe, die Jugend zu verderben.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11254
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2121 Mal
Amen! erhalten: 2242 Mal

Re: Dem Papst Kondome verkaufen?

Beitragvon Martin Berger » Sa 16. Dez 2017, 13:02

Werter Herr Gruber,

wenngleich ich Ihnen grundsätzlich recht gebe, bezweifle ich die Geschichte des Lumpen Falke, zumal der Besuch einer Handelsschule oder überhaupt einer Schule wohl zu den Märchen der Gegenwart gehören dürfte.
Tony Falke hat geschrieben:Moin Freunde

Tony Falke hat geschrieben:Vielleicht kann ich dem Papst ja auch einen Breif oder ne Whatsapp schicken?

Kurz zusammengefaßt: Eine hingerotzte Begrüßung und wirres Geschreibe eines Idioten. Da davon ausgegangen werden muß, daß es keine Sonderhandelsschulen gibt, ist der Bube Anton wohl eher ein dümmlicher 13-jähriger Sonderschüler, der erst kürzlich eingeschult und zuvor, seiner Bißigkeit und Gemeingefährlichkeit wegen, in einem Käfig gehalten wurde (was grundsätzlich kein Fehler ist).

Und: So erfreulich die Veröffentlichung des Wissens des ehrenwerten Herrn Dr. Drechslers wäre, so sehr muß man bezweifeln, daß der Dummbub Anton auch nur eine Zeile davon lesen könnte. Selbiges gilt vermutlich ebenfalls für seinen "Lehrer", der wohl eher zur Schnapsflasche als zum Rohrstock greift.

Fünf Ausgaben des hoffentlich bald erscheinenden Buches vorbestellend,
Martin Berger


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Der Einsiedler und 2 Gäste