0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Züchtigung

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Georg-Wilhelm
Häufiger Besucher
Beiträge: 138
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:58
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Georg-Wilhelm » Fr 6. Nov 2015, 09:19

Liebe Gemeinde,

dieser Faden ist mir interessant. Mein verehrter Vater pflegte mich mit einem halbfingerbreiten Lederriemen zu züchtigen. Ich kann nicht sagen, welches Züchtigungswerkzeug das beste ist.


Kommentierend,
G.-W.
Seht zu, dass euch niemand einfange durch Philosophie und leeren Trug, gegründet auf die Lehre von Menschen und auf die Mächte der Welt und nicht auf Christus.

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Treuer Besucher
Beiträge: 223
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 17:07
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Gunnar Kirsch » Fr 6. Nov 2015, 10:00

Werte Gemeinde,

ich genoss die Peitsche, da auch mein Vater Zirkusdirektor war. Ich stelle mich an die Außenwand des Wohnwagens und dann ging es los. Noch heute sind die knorken Rückennarben gut zu erkennen. "Weiber ziert der Schmuck, Männer ziern die Narben" sagte mein Vater immer.

Ihr Gunnar Kirsch
Und Simson ging hin und fing dreihundert Füchse, nahm Fackeln und kehrte je einen Schwanz zum andern und tat eine Fackel je zwischen zwei Schwänze und zündete die Fackeln an und ließ die Füchse [...].

Richter 15,4f

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2234
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 293 Mal
Amen! erhalten: 680 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Benedict XVII » Fr 6. Nov 2015, 10:34

Werter Herr Kirsch,
werter Herr Georg-Wilhelm,

Sie können sich glücklich schätzen, solch liebevolle Eltern gehabt zu haben. An Ihnen ist ersichtlich, daß eine liebevolle christliche Erziehung unzweifelhaft hin zum löblichen Christen führt.

Ich frage mich immer, warum zahllose der heutigen Eltern ihren Nachwuchs scheinbar hasst und eine gute Erziehung schlicht verweigert?
Ist es Dummheit, Egoismus, Faulheit oder wirklich nur reiner Menschenhass?

Für eine christliche Erziehung plädierend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Treuer Besucher
Beiträge: 277
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 37 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Rufus Donnerbusch » Fr 6. Nov 2015, 12:15

Benedict XVII hat geschrieben:Ich frage mich immer, warum zahllose der heutigen Eltern ihren Nachwuchs scheinbar hasst und eine gute Erziehung schlicht verweigert?


Sehr geehrter Herr Benedict!

Wieso schreiben Sie von scheinbarem Haß? Was sonst, wenn nicht abgrundtiefer Haß auf die eigenen Kinder, sich selbst, die Schöpfung und den HERRN, könnte einen Menschen dazu veranlassen, seinen Kindern eine ordentliche Erziehung zu verweigern?

Fragend

Rufus Donnerbusch
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24

Benutzeravatar
zak
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 01:45

Re: Züchtigung

Beitragvon zak » Fr 6. Nov 2015, 22:02

Werte Gemeinde,

ich muss leider sagen, dass ich nicht verstehen kann, warum jeder gläubige Christ mit Rohrstöcken und Peitschen gezüchtigt werden muss. Das ist keine Erziehung, sondern eine Schande. Ihr wisst schon, dass eine solche "Züchtigung" unter Körperverletzung fällt?

fragend,
zak




Sehr geehrter Rufus Donnerbusch,

es ist eher Haß Kinder so zu "Züchtigen", als sie mit Stubenarrest oder so zu bestrafen!

Mit freundlichen Grüßen,
zak

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2234
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 293 Mal
Amen! erhalten: 680 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Benedict XVII » Fr 6. Nov 2015, 23:28

Frl. Zak,

Sie wollen doch etwa nicht ein unschuldiges Kind einsperren und seiner Freiheit berauben? Stubenarrest ist unzweifelhaft eine entwürdigende Erziehungsmaßnahme.
Dazu erzählte der Papst eine Anekdote: „Einmal habe ich einen Vater bei einem Treffen mit Ehepaaren sagen hören: 'Ich muss manchmal meine Kinder ein bisschen schlagen, aber nie ins Gesicht, um sie nicht zu demütigen'“.

„Wie schön!,“ erklärte Franziskus. „Er weiß um den Sinn der Würde. Er muss sie bestrafen, aber tut es gerecht und geht dann weiter.“

Sie sehen, gegen eine würdevoll durchgeführte Züchtigung ist nichts einzuwenden.
Der von Ihnen vorgeschlagene Stubenarrest hingegen ist würdelos und somit nicht gerechtfertigt. Sie sollten sich wirklich schämen.
Ich vermute, Sie selber wurden niemals würdevoll gezüchtigt? Ihre Eltern müssen Sie wahrhaft gehasst haben.

Entsetzt ob Ihrer Brutalität

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
zak
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 01:45

Re: Züchtigung

Beitragvon zak » Sa 7. Nov 2015, 02:06

Sehr geehrter Benedict XVII,

ich kann mir nicht vorstellen in wie weit es besser sein soll seine Kinder so zu schlagen, dass sie dauerhafte Narben davontragen.
Und nein, ich wurde nie mit einem Rohrstock oder einer Peitsche bestraft, wenn ich z.B. nicht zum Gottesdienst gehen wollte.

Zudem fallen Peitschenhiebe immer noch unter Körperverletzung und sind somit Strafbar. So ganz nebenbei ist es auch nach den deutschen Jugendschutzgesetz nicht erlaubt Kinder wegen solch milden Vergehen auszupeitschen.

Mit freundlichen Grüßen,
zak

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Treuer Besucher
Beiträge: 269
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Glaubensvorbild » Sa 7. Nov 2015, 08:42

Sehr geehrte Frau / Herr (?) Zak!
Sie halten die Gottesdienstverweigerung für ein "mildes Vergehen"?

Wohl nicht richtig gelesen habend
Glaubensvorbild
Nur durch Druck wird Kohle zum Diamanten.
Wer aber den Seestern liebt, der hasst den HErrn.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10230
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1572 Mal
Amen! erhalten: 1634 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Martin Berger » Sa 7. Nov 2015, 08:44

zak hat geschrieben:[...] ich kann mir nicht vorstellen in wie weit es besser sein soll seine Kinder so zu schlagen, dass sie dauerhafte Narben davontragen.

Gewalttätiges Fräulein Zak,

Sie schreiben von bleibenden Schäden, von dauerhaften Narben! Ja sagen Sie mal: Spinnen Sie? Es geht bei der bibelkonformen Erziehung um liebevolle Züchtigung und um das Führen auf den Pfad der Redlichkeit, nicht aber um Brutalität und Gewaltexzesse!

Sollten Sie noch mehr solcher Gewaltphantasien im Kopf haben oder gar einen Amoklauf planen, stellen Sie sich bitte der Polizei!

Entsetzt ob Ihrer Gewaltbereitschaft,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1128
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 110 Mal
Amen! erhalten: 371 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Sa 7. Nov 2015, 10:32

zak hat geschrieben:Und nein, ich wurde nie mit einem Rohrstock oder einer Peitsche bestraft, wenn ich z.B. nicht zum Gottesdienst gehen wollte.

Hochgeehrtes Kindchen Zickzack!

Sehr wohl, warum denn nur Rohrstock und Peitsche nutzen, so dachte sich der Ihre Herr Papa offensichtlich, auch Maulschellen oder Paddel sind hervorragende Zuchtmittel, Sackerlot. Sie sollten sich ob Ihres strengen, kreativen Vaters glücklich schätzen, manch ein(e) Visage/Gesäss kam nie in jenen exotischen Genuss! :kreuz2:

Gerührt,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
zak
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 01:45

Re: Züchtigung

Beitragvon zak » Sa 7. Nov 2015, 15:02

Werter Martin Berger,

mein Kommentar mit den dauerhaften Narben war eine Kritik gegen den Kommentar von Gunnar Kirsch, welcher folgendes geschrieben hat:
Werte Gemeinde,

ich genoss die Peitsche, da auch mein Vater Zirkusdirektor war. Ich stelle mich an die Außenwand des Wohnwagens und dann ging es los. Noch heute sind die knorken Rückennarben gut zu erkennen. "Weiber ziert der Schmuck, Männer ziern die Narben" sagte mein Vater immer.

Ihr Gunnar Kirsch


Mit freundlichen Grüßen,
zak



Sehr geehrtes Glaubensvorbild / Sehr geehrter Herr Glaubensvorbild,

Ausgehend davon, dass es Jugendliche gibt, sich gegenseitig verprügeln und Gewalt auch gegen unschuldige Leute einsetzen halte ich Gottesdienstverweigerung für ein eher milderes Vergehen.
Zudem lautet meine korrekte Anrede Herr.

Ihr zak

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2234
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 293 Mal
Amen! erhalten: 680 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Benedict XVII » Sa 7. Nov 2015, 16:30

Frl. Zak,

was faseln Sie für einen Irrsinn?
Selbstverständlich stammen die Narben des werten Herrn Kirsch von seiner Arbeit im Zirkus, nicht etwa von einer liebevoll ausgeübten christlichen Züchtigung.
Die Verweigerung eines Gottesdienstes ist ein schwerstes Verbrechen. Zeigen Sie doch hiermit, daß Sie den HERRn hassen und auf SEIN Antlitz spucken.
Was könnte es schlimmeres geben?

Auf das Frl. schimpfend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1063
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Walter Gruber senior » Sa 7. Nov 2015, 16:48

Werter Herr zak,

da Sie anscheinend sowohl die Peitsche als auch den Rohrstock ablehnen, würde mich interessieren, welche Hilfsmittel Sie selbst verwenden.

Mit freundlichem Gruß,

Gruber sen.
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Treuer Besucher
Beiträge: 269
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Glaubensvorbild » Sa 7. Nov 2015, 16:59

zak hat geschrieben:(... halte ich Gottesdienstverweigerung für ein eher milderes Vergehen.
Zudem lautet meine korrekte Anrede Herr.


Sehr geehrter Herr Zak!

In Anbetracht z. B. von Massenmord ist natürlich jedes Verbrechen als eher geringfügig einzustufen - auch die Gottesdienstverweigerung. Dennoch bleibt beides verachtungswürdig.

Den Namen Zak und das kleine Bildchen links nicht ohne Weiteres als "männlich" einstufen könnend
Glaubensvorbild
Nur durch Druck wird Kohle zum Diamanten.
Wer aber den Seestern liebt, der hasst den HErrn.

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Treuer Besucher
Beiträge: 223
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 17:07
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Gunnar Kirsch » Sa 7. Nov 2015, 17:34

Fräulein Zacken,

selbstverständlich stammen die Narben nicht von der Peitsche meines Vaters, sondern von der harten Arbeit, die ich im Anschluss an die Züchtigung voller Freude verrichtete.

Ihr Gunnar Kirsch
Und Simson ging hin und fing dreihundert Füchse, nahm Fackeln und kehrte je einen Schwanz zum andern und tat eine Fackel je zwischen zwei Schwänze und zündete die Fackeln an und ließ die Füchse [...].

Richter 15,4f


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 5 Gäste

cron