0 Tage und 5 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Züchtigung

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

L. E. Robben
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 16
Registriert: Mi 14. Jan 2009, 17:33

Züchtigung

Beitragvon L. E. Robben » Mi 14. Jan 2009, 18:25

Grüß Gott liebe Mitchristen,

Ich habe eine Frage: In der Bibel steht man soll seinen Nächsten mehr liben als sich selbst. Doch wenn mein Nächster sich züchtigt, dann muss ich ihm dringend davon abraten. Denn Gott hätte nicht gewollt, dass man jemanden züchtigt oder sich selbst züchtigt oder etwa nicht? Denn Gott liebt uns alle und Gottes größte Eigenschaft ist verzeihen zu können. Und ohne egoistisch sein zu wollen, man ist sich in gewisser Hinsicht doch auch selbst der Nächste, oder? Liebe Mitchristen ich bitte sie um Rat, ich habe bereits ernste Gewissenskonflikte. Ich galube an Gott, doch ich bin ein denkendes Wesen, das sich seine eigene Meinung bildet, ob nun gewollt der nicht.

Um rat betend

Ludwig Emil

Benutzeravatar
Gregor König
Stammgast
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 20:27
Amen! erhalten: 47 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Gregor König » Mi 14. Jan 2009, 18:30

Werter Bub,

es ist nichts falsch daran, einem anderen Menschen den Glauben näher zu bringen. Wenn ein Satanist vom Satan besessen ist und man ihm durch eine Züchtigung erretten kann, sehe ich nichts falsches darin.

Grüßend,
Gregor König

Friedhelm Hausdorf
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 19:14

Hilfe Züchtigung!

Beitragvon Friedhelm Hausdorf » Sa 17. Nov 2012, 21:00

Werte Gemeinde,

Letztens wollte ich meinen Sohn wieder Züchtigen weil er gesündigt hatte.
Doch er wurde Handgreiflich und schlug mich,daraufhin nahm ich mein Rohrstock und schlug ihn.
Er beleidigte mich mit dem Wort 'Gottlos' und ging in sein Zimmer und verschloss die Tür.
Sofort wendete ich mich an Gott und befragte ihn was ich tun könnte.
Er wollte das ich ihn Züchtige.
Ich wartete ab aber er kam nicht aus seinem Zimmer raus,ich musste ständig Beeten.
Ich schaute mich im Forum um ob es schon ein Beitrag dazu gab aber ich fand nichts.

Bitte helft mir!

In Sorge Friedhelm :huch:

Benutzeravatar
Johanna von Orleans
Stammgast
Beiträge: 392
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:29
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Hilfe Züchtigung!

Beitragvon Johanna von Orleans » Sa 17. Nov 2012, 21:06

Depp Hausdorf!

Friedhelm Hausdorf hat geschrieben:Sofort wendete ich mich an Gott und befragte ihn was ich tun könnte.
Er wollte das ich ihn Züchtige.


Niemals würde Gott von Ihnen gezüchtigt werden wollen!
Ihre Orthographie ist übrigens lausig!

Zornig,

Johanna von Orleans

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7022
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1308 Mal
Amen! erhalten: 1146 Mal

Re: Hilfe Züchtigung!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 17. Nov 2012, 21:17

Verehrte Frau von Orleons,
verzeihen Sie, wenn ich Ihnen widerspreche, aber die ekelerregende Orthographie jenes Subjekts liegt noch weit unterhalb der kognitiven Fähigkeiten einer durchschnittlichen Laus.
Mit Augenkrebs kämpfend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Lux
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: So 4. Nov 2012, 01:28

Re: Hilfe Züchtigung!

Beitragvon Lux » Sa 17. Nov 2012, 22:18

Ich wartete ab aber er kam nicht aus seinem Zimmer raus,ich musste ständig Beeten.

Frau Hausdorf,
wie wäre es, wenn Sie erst einmal runter von Ihren Beeten kommen? Ansonsten kann dies den Pflanzen schaden.
Anschließend sollten Sie versuchen, die Türklinke des Zimmers Ihres missratenen Sohnes zu betätigen. Dies hilft in den meisten Fällen. Sollte es nicht fruchten, so können Sie auch die Benutzung eines Brecheisens oder Dietrichs in Betracht ziehen (optional: Vorher in Weihwasser tauchen!). Es gibt auch die Möglichkeit, die Tür mittels Axt oder Säge zu durchdringen. Hier bietet sich der Vorteil, dass man diese Instrumente auch gleich zum Züchtigen verwenden kann!
Natürlich können Sie auch vor der Tür warten, bis der Bengel das Zimmer verlässt (zum Beispiel, wenn er etwas essen möchte).

Sein freches Weib züchtigend,
Lux.

Humanist
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: Do 29. Nov 2012, 17:30

Züchtigung

Beitragvon Humanist » Do 29. Nov 2012, 17:41

Werte Gemeinde,

ich bin ein gläubiger Christ,
aber die sogenannte Züchtigung egal mit welchem "Hilfsmittel" stellt eine erhebliche Verletzung der allgemeinen Menschenrechte dar und ist somit absolut rechtswidrig.
Hier können Sie sich selbst überzeugen:http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_2.html
Durch das Recht auf körperliche Unversehrtheit sowie dem Recht auf Leben und dem Recht auf Freiheit der Person ist ein eine Züchtigung laut Art. 2 Abs. 2 GG in Deutschland definitiv verboten und strafbar.

Ich bitte Sie ein derartiges Verhalten zu unterlassen und mich nicht aus dem Plauderbrett zu verbannen.

In humanistischer Gesinnung
Der Humanist

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7022
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1308 Mal
Amen! erhalten: 1146 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 29. Nov 2012, 17:47

Werter Herr Humanmist,
Wenn Sie eine Verbannung vermeiden wollen, verzichten Sie bitte auf derartige, blödsinnige Beiträge.
Berichten Sie lieber von Ihren Fortschritten in Glaubensdingen.
Freundlich hinweisend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Humanist
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: Do 29. Nov 2012, 17:30

Re: Züchtigung

Beitragvon Humanist » Do 29. Nov 2012, 17:54

Werter Herr von Schnabel,
zunächst ist es kein "blödsinniger Beitrag", da er sich auf das Gesetz der Bundesrepublik Deutschland bezieht.
Als Bürger sind Sie demnach verpflichtet dem Gesetz zu folgen.

Desweiteren ist mein Benutzername "Humanist" und nicht "Humanmist". Bitte seinen Sie Respektvoller, ich betrachte diese Bemerkung von Ihnen als abwertend.

Benutzeravatar
L. Ziffer
Aufseher
Beiträge: 624
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 23:33
Hat Amen! gesprochen: 202 Mal
Amen! erhalten: 199 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon L. Ziffer » Do 29. Nov 2012, 18:04

Geehrter Herr Huhnmanist,
in erster Linie fühlen wir uns der heiligen Schrift verpflichtet! Wir lassen unsere Kinder nicht in die Drogen- oder Spielhölle hinabgleiten. Ebenso erziehen wir sie zu höflichen und gottesfürchtigen Bürgern. Schauen Sie sich doch an einer beliebigen, allgemeinbildenden Schule um. 98% von dem Geschmeiß ist zu nichts zu gebrauchen. Nicht so unsere, mit Liebe erzogenen Kinder!

Und nun seien Sie brav und überdenken Ihre Meinung,
Ziffer
Die Homo-Ehe ist ein Schachzug des Teufels!
Papst Franziskus I.

Benutzeravatar
Johanna von Orleans
Stammgast
Beiträge: 392
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:29
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Johanna von Orleans » Do 29. Nov 2012, 19:14

Herr Humorist,

Humanist hat geschrieben:In humanistischer Gesinnung


hier sprechen wir von christlicher Gesinnung und leben nach den Maßstäben der Bibel.

Wollen Sie uns zum Humanismus bekehren?

Skeptisch,

Johanna von Orleans

ichbinhuma-ist
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Do 29. Nov 2012, 19:25

Re: Züchtigung

Beitragvon ichbinhuma-ist » Do 29. Nov 2012, 20:00

Werte Gemeinde,
da ich einen Maulkorb erhalten habe und erwarte nach diesem Eintrag wieder einen zu bekommen (ich bin Humanist) lassen Sie mich eine Sache klarstellen:
Ich lebe nach den Prinzipien der Bibel, wie Nächstenliebe oder Barmherzigkeit aber die Züchtigung ist gegen das Gesetz (Art.2 GG.):
(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

Ich sehe schon das Höflichkeit in diesem Forum kein Thema ist. Auch an Sie Herr Ziffer und Frau von Orleans mein Benutzername ist (bzw. war) Humanist. Sie Herr Z. sprechen
davon ihre Kinder zur Höflichkeit zu erziehen. Aber wie wollen Sie diese Werte vermitteln, wenn Sie nicht einmal selber andere Personen mit Respekt behandeln?

Meiner Meinung nach sollte die Erziehung der Kinder durch Vermittlung menschlicher Werte (wie Nächstenliebe) erfolgen und nicht durch die Androhung oder Ausführung von Gewalt.
Die Züchtigung ist gegen das Grundgesetz und Sie machen sich bei Anwendung strafbar! Der Glaube kann nicht durch Gewalt erzwungen werden sondern er muss aus dem Herzen kommen.

Dabei spreche ich von christlichen Werten, die nicht im Gegensatz zum Humanismus stehen. Und NEIN: Ich habe nicht vor Sie zum Humanismus zu bekehren, sondern ich möchte Sie nur
bitten Ihre Kindern mit Respekt und Menschlichkeit zu behandeln.

In humanistischer Gesinnung
Der Humanist

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10224
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1569 Mal
Amen! erhalten: 1629 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Martin Berger » Do 29. Nov 2012, 20:52

Herr HahnaufdemMist,

die Maulkorbsperre ist ein Schutzmechanismus des Brettes. Entgegen Ihrer Vermutung, wird dieser Mechanismus automatisch aktiviert. Sie werden zweifelsfrei am morgigen Tag wieder schreiben können. Ihr Zweitkonto habe ich verbannt. Gütig wie ich nun einmal bin, sperre ich Ihr Erstkonto nicht, obwohl Sie dies nach der Umgehung der Sperre verdient hätten.

Aufklärend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Johanna von Orleans
Stammgast
Beiträge: 392
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:29
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Züchtigung

Beitragvon Johanna von Orleans » Do 29. Nov 2012, 21:13

ichbinhuma-ist hat geschrieben: sondern ich möchte Sie nur bitten Ihre Kindern mit Respekt und Menschlichkeit zu behandeln.


Herr Huma-ist,

Wieso denken Sie, wir würden das anders handhaben?

Auf die knorke und wohlerzogene Kinderschar blickend,

Johanna von Orleans

Bibeltreuer Christ
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 10:31

Re: Züchtigung

Beitragvon Bibeltreuer Christ » Fr 30. Nov 2012, 17:19

Herr Humanmist,
Ich schätze ihre Seele ist nicht mehr zu retten und ich hoffe sie werden endlich einsehen, dass ein Kind nur durch ständige Züchtigung mit Wurfbibel, Rohrstock und/oder Peitsche lernt sich zu benehmen. Immer mehr Eltern werden von Satan beeinflusst ihre Kinder auf eine Weise zu erziehen, die Gott, die Bibel und alle Mitglieder dieser gesegneten Gemeinde hier ins tiefste kränkt.
Wir als letztes Bollwerk gegen das Böse müssen standhaft bleiben und uns mit Stock und Rute zur Wehr setzen.

Auf Unterstützung hoffend

Bibeltreuer Christ


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste