0 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Neue Züchtigungsmethode aus den VSA: Pfeffersprüh für Jugendliche

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

HerrBert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:49
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Neue Züchtigungsmethode aus den VSA: Pfeffersprüh für Jugendliche

Beitragvon HerrBert » Fr 16. Jun 2017, 09:42

mitchristlichemgruss hat geschrieben:Herr HerrBert,
nach kurzer Durchsicht der Themen dieses löblichen Brettes an diesem wunderschönen Morgen fiel mir sofort unangenehm auf, dass Sie in nahezu allen Fäden Streit mit den ehrwürdigen Nutzern suchen, indem Sie andauernd völlig abstruse und in der Folge - mangels ausreichender Argumentationsfestigkeit - ausfallend und beleidigend werden. Sie selbst verschanzen sich hinter dem Scheinargument "Sie kennen mich nicht...". Mitnichten ist dieses der Fall; können doch redliche Christenmenschen aus den Äußerungen ihres Gegenübers stets zuverlässig richtige und zutreffende Einschätzungen vornehmen.
Mein guter Rat: Lassen Sie ab von Ihrem frevelhaften Tun! Lassen Sie sich helfen.
Die Hand reichend
mitchristlichemgruß

Ich streite nicht, ich diskutiere.

HerrBert

Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 471
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Neue Züchtigungsmethode aus den VSA: Pfeffersprüh für Jugendliche

Beitragvon mitchristlichemgruss » Fr 16. Jun 2017, 10:31

Aber HerrBert,
sollten Sie ausschließlich diskutieren wollen, wie Sie fälschlicherweise behaupten, hätten Sie Ihre zahllosen Beleidigungen und Ausfälligkeiten gar nicht nötig. Ihre ehrenwerten Mitdiskutanten gehen mit Ihnen sehr liebe- und rücksichtsvoll um, und Sie danken es Ihnen nicht.
Gehen Sie in sich.
Für Sie betend
mitchristlichemgruß
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Neue Züchtigungsmethode aus den VSA: Pfeffersprüh für Jugendliche

Beitragvon Herbert Tarant » Fr 16. Jun 2017, 11:08

HerrBert hat geschrieben:Ich schreibe dort wo ich, mit meinen Augen, die größte Ungerechtigkeit sehe.


Herr Bert,
Hier auf diesem Brett gibt es keine Ungerechtigkeit, der heiligen Administranz sei Dank.
Dieses Brett wurde vom Papst autorisiert und geweiht, die Administranz wird vom HERRn geleitet, weshalb hier eine hohe Diskussionskultur herrscht.

Herbert Tarant

HerrBert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:49
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Neue Züchtigungsmethode aus den VSA: Pfeffersprüh für Jugendliche

Beitragvon HerrBert » Fr 16. Jun 2017, 14:39

Aber Herr mitchristlichemgruß


sollten Sie ausschließlich diskutieren wollen, wie Sie fälschlicherweise behaupten, hätten Sie Ihre zahllosen Beleidigungen und Ausfälligkeiten gar nicht nötig. Ihre ehrenwerten Mitdiskutanten gehen mit Ihnen sehr liebe- und rücksichtsvoll um, und Sie danken es Ihnen nicht.

Eine kleine Hilfestellung zum Thema Diskussion: Lebhaftes, oft kontrovers geführtes, Gespräch über ein Thema oder Problem.(steht so im Lexikon)
Also zwei oder mehrere Meinungen treffen aufeinander, die alle richtig oder auch falsch sein können. Sie sollten allerdings nicht mit Beleidigungen einher gehen.
Und glauben Sie mir es liegt mir fern jemanden zu beleidigen oder gar zu denunzieren.
Niemand muss meiner Meinung sein, allerdings muss man meine Meinung akzeptieren.
Man kann mich kritisieren aber nicht beleidigen, dass allerdings passiert hier ständig, dann gilt für mich "Auge um Auge".
Denn vor dem Herrn sind wir alle gleich!

sich erklärend
HerrBert

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2225
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 287 Mal
Amen! erhalten: 664 Mal

Re: Neue Züchtigungsmethode aus den VSA: Pfeffersprüh für Jugendliche

Beitragvon Benedict XVII » Fr 16. Jun 2017, 17:59

Herr Bert,

Sie verwechseln Meinungen mit Ketzerei und Dummheiten.
Unterhalten sich beispielsweise 2 Christen mit nachvollziehbaren Argumenten darüber, ob nun der Rohrstock oder das Pfeffersprüh zur Züchtigung von Jugendlichen geeigneter ist, so ist dies eine löbliche Diskussion mit verschiedenen Meinungen.
Kommt nun ein Atheist hinzu und spricht sich generell gegen jede Form der Züchtigung aus, so ist dies keine nachvollziehbare Meinung mehr, sondern bestenfalls Dummheit oder schlimmerenfalls Ketzerei.

Belehrend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

HerrBert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:49
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Neue Züchtigungsmethode aus den VSA: Pfeffersprüh für Jugendliche

Beitragvon HerrBert » Fr 16. Jun 2017, 18:16

Herr Benedict

Unterhalten sich beispielsweise 2 Christen mit nachvollziehbaren Argumenten darüber, ob nun der Rohrstock oder das Pfeffersprüh zur Züchtigung von Jugendlichen geeigneter ist, so ist dies eine löbliche Diskussion mit verschiedenen Meinungen.

Achso, hätte ich auch selbst darauf kommen können.
Nur so nebenbei, helfen Sie mir bitte auf die Sprünge, wer beurteilt wer ein guter Christ und wer ein Atheist ist, oder wie erkenne ich selbige?

auf Erleuchtung wartend
HerrBert

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10131
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1544 Mal
Amen! erhalten: 1584 Mal

Re: Neue Züchtigungsmethode aus den VSA: Pfeffersprüh für Jugendliche

Beitragvon Martin Berger » Fr 16. Jun 2017, 20:32

Herr Bert,

wenn Sie einen redlichen Christen nicht von einem dreckigen Atheisten unterscheiden können, ist Ihnen nicht mehr zu helfen. :hinterfragend:

Konstatierend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

HerrBert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:49
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Neue Züchtigungsmethode aus den VSA: Pfeffersprüh für Jugendliche

Beitragvon HerrBert » Sa 17. Jun 2017, 06:55

Martin Berger hat geschrieben:Herr Bert,

wenn Sie einen redlichen Christen nicht von einem dreckigen Atheisten unterscheiden können, ist Ihnen nicht mehr zu helfen. :hinterfragend:

Konstatierend,
Martin Berger

Herr Berger
Seit ich diese abstruse Seite gefunden habe und beschlossen habe hier zu schreiben, ist mir der Unterschied zwischen wahren Christen und Atheisten erst wieder so richtig bewusst geworden.

ebenfalls mit nachdruck feststellend
HerrBert

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10131
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1544 Mal
Amen! erhalten: 1584 Mal

Re: Neue Züchtigungsmethode aus den VSA: Pfeffersprüh für Jugendliche

Beitragvon Martin Berger » Sa 17. Jun 2017, 08:57

Herr Bert,

Ihr Beitrag gibt sowohl Anlaß zur Freude wie auch zur Sorge. Einerseits vermitteln Sie den Eindruck, daß Sie sich auf dem Wege der Besserung befinden, andererseits scheinen Sie vollends den Verstand zu verlieren.

Noch unentschlossen bei der Einschätzung Ihrer Person,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 471
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Neue Züchtigungsmethode aus den VSA: Pfeffersprüh für Jugendliche

Beitragvon mitchristlichemgruss » Sa 17. Jun 2017, 12:04

Hert HerrBert, den Unterschied von einem redlichen Christenmenschen zu einem dummen Atheisten/Satanisten erkennen Sie, wenn Sie in einen Spiegel schauen.
aufklärend
mitchristlichemgruß
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 335
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 25 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Neue Züchtigungsmethode aus den VSA: Pfeffersprüh für Jugendliche

Beitragvon G-a-s-t » Sa 17. Jun 2017, 22:25

Werter Herr Bert!

Danke mir geht es gut ich benötige keine Hilfe [...]

Das sagen sie alle ...

[...] allerdings sollte man einige Beiträge herausfiltern, die ganz dummen und die gefährlichen, was bleibt dann noch übrig?

Es hat durchaus auch seine Vorteile, sich mit dem Filtern zurückzuhalten, wie es unsere Brettleitung tut:

Spr 14,3
Im Mund des Toren ist eine Rute für seinen Rücken, den Weisen behüten seine Lippen.

Spr 18,7
Dem Toren wird sein Mund zum Verderben; seine Lippen werden ihm selbst zur Falle.


Die Worte des Toren leiten seinen Fall ein, und dieser Mechanismus funktioniert vielleicht sogar am besten, wenn man ihnen so weit freien Lauf lässt, dass der Tor in vollem Umfang für jeden erkennbar als übler Abschaum offenbar wird. Wenn er natürlich nur noch alles vollkotzt, muss er schleunigst verbannt werden, auch das funktioniert hier ja ganz gut.

bin gläubig, halt auf meine Weise

Wieder so ein bedeutungsloser Allgemeinplatz. Wer könnte das nicht von sich sagen? Sind Sie Christ? Beschreiten Sie an der Hand des Herrn den Weg der Wahrheit und des Lebens? Das ist doch die entscheidende Frage.


Denn unsere Welt ist nicht nur schwarz weiß.

Doch, in vielerlei Hinsicht ist sie das. Das ist es ja, was es dem Willigen so einfach macht, sich zurechtzufinden.

Mt 12,30
Wer nicht für mich ist, der ist gegen mich; wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.


Es gibt Nachfolger und Gegner Christi. Entweder - oder! Jeder vermeintlich in der Mitte Befindliche wird sich durch das Schwert, das Christus in die Welt gebracht hat, durch das Reifen und Offenbarwerden der Früchte seines Lebenswandels, immer eindeutiger als einer Seite zugehörig erweisen. So wird die Welt gerichtsreif.

Mt 13,28ff.
Da sagten die Knechte zu ihm: Sollen wir gehen und es ausreißen? Er entgegnete: Nein, sonst reißt ihr zusammen mit dem Unkraut auch den Weizen aus. Lasst beides wachsen bis zur Ernte. Wenn dann die Zeit der Ernte da ist, werde ich den Arbeitern sagen: Sammelt zuerst das Unkraut und bindet es in Bündel, um es zu verbrennen; den Weizen aber bringt in meine Scheune.


Wir sollen das Unkraut nicht ausreißen, das Böse nicht auszurotten trachten, aber nicht etwa deshalb, weil es gar nicht so verschieden vom Guten oder gar nicht so extrem schlimm wäre, weil es, wenn auch kein Weizen, nach Genmanipulation vielleicht doch ebenso wie Weizenstärke zur Herstellung ach so toller veganer Putenbrustfilets geeignet wäre, sondern einzig und allein deshalb, weil das Böse vor seiner Verbrennung erst in vollem Umfang als solches kenntlich werden muss, damit eine endgültige Zuordnung möglich ist.

Das ändert aber nichts daran, dass es Gut und Böse und nichts dazwischen gibt und das eine zu erstreben und das andere zu meiden ist. Satan ist es, der alles in ein gleichwertiges Einheitsgrau aufgehen zu lassen und so den Menschen jede Orientierung zu nehmen trachtet, so dass es, wenn ihm noch genug Zeit bleibt, nicht Wunder nähme, wenn es beispielsweise als einzigen aus allen Völkern hervorgehenden Menschenschlag nur noch den im Büro "arbeitenden", sich selbst verwirklichenden, in arabisch akzentuierten Anglizismen hohle Phrasen daherplappernden, Döner und Suschi fressenden, entwurzelten, bisexuellen, religiösen Halbneger gäbe. Ich schweife ab, aber spätestens bei solchen Horrorvorstellungen müssen wir unserem himmlischen Vater doch auf Knien danken, dass er schwarz-weiß malt, uns leitet und wir einfach nur vom richtigen und falschen Weg den richtigen wählen müssen.

Sir 15,16f.
Feuer und Wasser sind vor dich hingestellt; streck deine Hände aus nach dem, was dir gefällt. Der Mensch hat Leben und Tod vor sich; was er begehrt, wird ihm zuteil.


Nur zu!
Gast
Folgende Benutzer sprechen G-a-s-t ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2225
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 287 Mal
Amen! erhalten: 664 Mal

Re: Neue Züchtigungsmethode aus den VSA: Pfeffersprüh für Jugendliche

Beitragvon Benedict XVII » Do 22. Jun 2017, 22:45

Werte Herren,

seit einigen Tagen leide ich unter einer schmerzhaften Entzündung wegen Überbeanspruchung in meinem rechten Schlagarm.
Ich möchte Ihnen daher über die Erfahrungen bei der ersatzweisen Anwendung von Pfeffersprüh bei der Erziehung meines Weibes Hedwig berichten.
Leider wählte ich bei der ersten Züchtigung versehentlich wohl die Dosierung etwas zu hoch, was zur Folge hatte, daß ich mein Abendmahl 2 Stunden zu spät erhielt und die Reinigung der Fußböden auf den nächsten Tag verschoben werden musste.
Nun jedoch, nachdem ich über die notwendigen Erfahrungswerte verfüge, vermag ich über das Pfeffersprüh nur gutes zu berichten.
Auch mit meinem entzündeten rechten Arm ist es mir nun möglich, meine Pflicht gegenüber meinem Weib zu erfüllen.
Meine Speisen werden pünktlich serviert, die Wohnung ist blitzblank, das von mir dem Weib aufgelegte Schweigegebot wird eingehalten und auch sonst wird jede dem Weib übertragene Aufgabe ohne Widerworte sofort erfüllt.

Ich sehe die Entzündung in meinem Arm als Zeichen des HERRn, der mich auf die unbestreitbaren Vorzüge des Pfeffersprühs hinweisen wollte.

Der Gemeinde berichtend

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 5 Gäste