0 Tage und 11 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sünde = ansteckend?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Dreifaltigkeit
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 12:29

Sünde = ansteckend?

Beitragvon Dreifaltigkeit » Fr 5. Mai 2017, 12:47

Geehrteste Mitglieder dieser Internetz-Seite,

Täglich muss ich mich öfters im Zehn-Meter-Radius von Atheisten, Falschgläubigen und sonstigen Ketzern aufhalten. Die Seele dieser Leute ist wohl kaum mehr zu retten, und die Hölle unumgänglich. Nun richten diese Menschen aber auch manchmal das Wort an mich, und ich weiß nicht, ob es im Sinne des HERRn wäre, einfach nicht zu antworten; weswegen ich Gespräche mit ihnen führe, wenn auch unter Angewidertheit. Nun hat mich etwas in letzter Zeit so manche Stunden Schlafes gekostet - was, wenn die Sünde dieser Leute sozusagen ansteckend ist und ich mir in der Konversation mit ihnen selbst ein Risiko einfahre, in die Hölle zu gelangen?

In Hoffnung auf Ratschläge

:kreuz2:

Benutzeravatar
rhabarberbarbara_
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 13:41

Re: Sünde = ansteckend?

Beitragvon rhabarberbarbara_ » Fr 28. Jul 2017, 14:28

Sehr geehrter Nutzer,
mit diesem Beitrag werde ich versuchen, etwas Klarheit über dieses Thema zu bringen. Jedenfalls ist es so, dass Sünden in der Regel nicht ansteckend sind. Jedoch sind ein paar Ausnahmen in Form von sehr unknorken Ketzern vorhanden. Wenn dieser Sünder viele und schlimme Sünden begangen hat und sie oft mit diesem in Kontakt treten, dann könnte es durchaus passieren, dass der gepriesene Herr ein Hauch von Ärger verspüren könnte und die Schandtaten auf Sie abfärben. Aus diesem Grund würde ich Ihnen empfehlen den Kontakt mit Schandtätern & Sündern weitgehen zu vermeiden und nur in unumgänglichen Situationen zuzulassen.

Halleluja!

Mit christlichen Grüßen
Rhabarberbarbara
Weihnachten, ein Fest für Jesus.
Geburtstagsfeier im Kerzenschein.
Weihnachten, ein Fest für Jesus.
Gott kommt zu uns, zu groß und zu klein
Weihnachten, ein Fest für Jesus.
Wir tanzen um den Tannenbaum.
Weihnachten, ein Fest für Jesus.
Frieden bleibt kein Traum.

Benutzeravatar
ArmerSuender
Häufiger Besucher
Beiträge: 78
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 19:52
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Sünde = ansteckend?

Beitragvon ArmerSuender » Mo 31. Jul 2017, 09:18

Blasphemischer Knabbub,

wie Ihnen bekannt sein sollte, ist der Teufel gewieft. Besessene sind vom ungeschulten Auge nur schwierig als solche auszumachen. Dafür bedarf es eines sehr frommen Christen. Sollten Sie aufgrund sozialer Konventionen gezwungen sein, ein Gespräch mit einem potentiellen Besessenen einzugehen, so empfehle ich, das Thema auf den HERRn zu lenken. Satan hasst den HERRn und so werden Besessene die natürliche Begeisterung für theistische Gespräche, die uns allen innewohnt, mit allen Mitteln meiden. Dann sollten Sie die arme Seele sogleich mit Weihwasser benetzen. Satanistische Sünder werden sich dafür nicht dankbar zeigen, im Gegensatz zu normalen Menschen.
Anschließend informieren Sie den für Ihren Landkreis zuständigen Exorzisten und reinigen Ihre eigene Seele, indem sie sich ins Gebet vertiefen und Selbstgeißelung betreiben. An welch schändlichen Orten treffen Sie überhaupt solche widerwärtigen Personen? Ändern Sie umgehend Ihr Umfeld, wenn Sie nicht im ewigen Schwefelsee schmoren wollen!

Besorgt um Ihr ewiges Seelenheil
Dustin Jason Bachmann
Folgende Benutzer sprechen ArmerSuender ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Der Einsiedler

Marius Koepenik
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 19
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 20:23

Re: Sünde = ansteckend?

Beitragvon Marius Koepenik » Di 1. Aug 2017, 12:57

Herr Drei,
Die Homosechsualität beispielsweise sowohl eine Krankheit als auch eine Sünde.
Da die Homoseuche und Ätz durch Blickkontakt verbreitet werden, kann man sagen, dass Sünden ansteckend sind.

Marius Köpenik

DoktorVielwissend
Häufiger Besucher
Beiträge: 62
Registriert: Di 10. Jan 2017, 16:19
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Sünde = ansteckend?

Beitragvon DoktorVielwissend » Fr 4. Aug 2017, 15:54

Werter Herr Köpenik,
ich muss Sie korrigieren: Homosechsualität ist angeboren und zeigt sich erstmals in der Pubertät und Ätz (unredl. Aids) ist durch infizierte Blutspenden oder beim Sechsualakt übertragbar.
Grüßend,
Robert Maier

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9907
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1445 Mal
Amen! erhalten: 1509 Mal

Re: Sünde = ansteckend?

Beitragvon Martin Berger » Fr 4. Aug 2017, 16:44

DoktorVielwissend hat geschrieben:Homosechsualität ist angeboren

Fräulein Nichtswissend,

der HERR schickt keine gestörten Kindlein auf die Erde. Unredliche Ketzer versuchen diese Lüge zwar zu verbreiten, doch dies wird nicht gelingen, steht doch die Arche Internetz wie ein Fels in der Brandung der Unredlichkeit und wehrt sich gegen derart falsche Behauptungen. Die Krankheit Homosechsualität befällt einen nur, wenn man von einem Homoperversen berührt wird, wenn man direkten Blickkontakt mit einem Homoperversen hat, wenn man mit einem Homoperversen das Drogenbesteck oder das Bett teilt (an dieser Stelle übergoß ich mich mit Weihwasser!) oder wenn man sich vom HERRn ab- und dem Teufel zuwendet.

Aufklärend und richtigstellend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste