0 Tage und 6 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Das richtige Weib

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Michal Treu
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 01:11

Das richtige Weib

Beitragvon Michal Treu » Mi 22. Feb 2017, 17:20

Werte Herren,

zu den Pflichten eines jeden Mannes gehört die Fortpflanzung, damit die Menschheit bestehen bleibt.
Hierzu muss ein ehelicher Bund gegeben sein. Da man seine Ehe nicht brechen soll, gibt es nur ein Weib, mit dem man das Leben verbringen sollte.

In diesem Faden frage ich Sie, welche Voraussetzungen ein Weib (für Sie) erfüllen muss, um für einen guten Christen das richtige Weib zu sein.

Ich lade Sie auch herzlich dazu ein, Erfahrungen zu teilen.

Ich selbst (fast noch kindliche 27 Jahre), habe nun ein Weib getroffen, dass würdig genug erscheint, meine Frau zu werden.
Das Weib ist ebenfalls 27, kommt aus einer gemäßigt christlichen Familie, ist nur auf privates Gymnasium gegangen. Dort hat Sie jedoch als Leistungskurs Religion studiert und jenen hervorragend abgeschlossen. Sie kennt sich also gut mit dem Christentum aus und bezeichnet sich selbst auch als Christin. Sie sieht zudem noch wundervoll aus. Ich hoffe, dass sie gut genug kochen kann, sodass sie als Arbeitskraft einsetzbar ist.

Auf Berichte von anderen Christen hoffend,
Treu

Benutzeravatar
Frithjof Bartholin
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:17
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Das richtige Weib

Beitragvon Frithjof Bartholin » Mi 22. Feb 2017, 19:10

Werter Herr Treu,

nun ist es doch schon einige Zeit her, dass ich dem bälzischen Treiben hingab, jedoch mal ein Aufzug meiner Gedanken diesbezüglich:

  • Holzhacken
  • Parkettbohnern
  • Kochen
  • Putzen
  • Waschen
  • Polierarbeiten an Kraftfahrzeugen
  • Hufschmiedearbeiten
  • Ausmisten
  • ...

Achten Sie natürlich darauf, dass das Weib diese Arbeiten manuell, ohne Zuhilfenahme elektronischer Mittel, fertigbringt.

Svetlana die Schreinerei lehrend,
Frithjof Bartholin
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen." - Paulus 1. Korinther 11, 9

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Das richtige Weib

Beitragvon Herbert Tarant » Mi 22. Feb 2017, 19:22

Werte Gemeinde,
Dazu kommt, dass das Weib stumm sein sollte und Bier schleppen kann.

Herbert Tarant

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2238
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 293 Mal
Amen! erhalten: 683 Mal

Re: Das richtige Weib

Beitragvon Benedict XVII » Mi 22. Feb 2017, 20:52

Werter Herr Treu,

ich rege an, das Weib vor dessen Erwerb in einer Werkstatt auf die Verwendbarkeit untersuchen zu lassen.

Einen Rat erteilend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Treuer Besucher
Beiträge: 277
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 37 Mal

Re: Das richtige Weib

Beitragvon Rufus Donnerbusch » Mi 22. Feb 2017, 20:56

Sehr geehrter Herr Benedict!

Meinen Sie einen Weiber-TÜV? :laecheln:

Fragend

Rufus Donnerbusch
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2238
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 293 Mal
Amen! erhalten: 683 Mal

Re: Das richtige Weib

Beitragvon Benedict XVII » Mi 22. Feb 2017, 21:07

Werter Herr Donnerbusch,

bei der Anschaffung eines Weibes handelt es sich um eine nicht unbeträchtliche Investition, welche über viele Jahre hinweg hohe Kosten verursacht (auf gewisse übelkeitserregende Dinge möchte ich an dieser Stelle nicht näher eingehen).
Es ist empfehlenswert, die Qualität einer solchen Ware vor dem Erwerb genau zu prüfen.

Die Einrichtung eines diesbezüglichen Ablegers des TÜV ist eine knorkante Vorstellung.

Redlichst

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Das richtige Weib

Beitragvon Herbert Tarant » Mi 22. Feb 2017, 21:15

Werte Herren,
Es muss auch beachtet werden, was mit einem Weib passieren soll, das keinen Nutzen bringt.
Kann man es einfach verstoßen oder sollte man es speziell entsorgen.

Herbert Tarant

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10258
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1581 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Das richtige Weib

Beitragvon Martin Berger » Mi 22. Feb 2017, 22:04

Herr Tarant,

leider bringt ein gut erzogenes Weib, welches sich mit voller Energie und Eifer ihrer Rolle als Dienerin gefügt hat, kaum noch Geld ein. Ganz im Gegenteil. Ein Weib, welches sich aufopferungsvoll um den geliebten Vormund gekümmert hat, meist ist dies der Vater oder Ehemann, ist hernach so verschlissen, daß man froh sein muß, wenn man nicht noch zuzahlen muß, damit sich ein Abnehmer findet.

Ein grober Richtwert für des Weibes Wert stellt nachfolgende Tabelle dar:
Deutlich minderwertiger als Weiber:
  • Kakerlaken
  • Mücken
  • Mäuse
  • Ratten

Auch minderwertiger als Weiber:
  • Katzen
  • Hunde
  • Hühner

Grenzwertig:
  • Schafe
  • Ziegen
  • Schweine
  • Biber

Definitiv hochwertiger als Weiber:
  • Stiere
  • Kühe
  • Kälber
  • Pferde
  • Hirsche

Freilich gilt zu bedenken, daß, je nach Alter, Kraft, Aussehen, Haarfarbe und Körperbau, der Preis stark variieren kann. Für mein Weib bekäme ich wohl nichts mehr. Aus diesem Grunde verstieß ich meine Anna bis zum heutigen Tage nicht. Wahrlich: Der HERR erlegte mir eine schwere Prüfung auf, doch es erfüllt mich tagtäglich mit Freude, was aus dem einstigen Fräulein geworden ist.

Eine Idee zum Schluß: Wenngleich die Sendung "Frauentausch", welche auf RTL2 ausgestrahlt wird, gottlos und schändlich ist, wäre eine redliche Neuauflage unter keuschen Christen durchaus überlegenswert. Letztendlich ist es doch so, daß irgendwann immer die Zeit kommt, zu der man des Weibes überdrüßig wird. Tösche man nun untereinander die Weiber aus, dies freilich nur zum Behufe der Arbeit und nicht etwa für sechsuelle Abenteuer (redliche Christen nehmen sich ja kein Beispiel am RTL-Fernsehprogramm), käme es zweifelsfrei zu einer Gewinn-Gewinn-Situation für alle beteiligten Menschen und auch für die in deren Eigentum befindlichen Weiber.

Den Faden weiterspinnend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Der Rechtschafende
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 21:14

Re: Das richtige Weib

Beitragvon Der Rechtschafende » Fr 24. Feb 2017, 15:55

Werter Herr Treu,
Sie sollten sich für dieses Weib entscheiden. Wenn sie vorhaben sich fortzupflanzen, hat ihr weib eine (wie für mich leider unnötig erscheinende) gut Bildung in einem der Wichtigesten Fächer: Religion. Achten sie darauf dass das Weib gehorsam ist sodass sie es nicht mit dem Rohrstock züchtigen müssen! Ich finde es sollte ebenfalls im Stande sein sie, wenn sie einen Drang verspüren, zu befriedigen. Wenn sie noch putzen und kochen kann spricht nichts gegen dieses Weib. Ich habe viele gute Erfahrungen gemacht. Wenn sie also noch fragen haben, melden sie sich gerne bei mir!
Hilfe anbietend
Christoph von Leeren

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Das richtige Weib

Beitragvon Herbert Tarant » Fr 24. Feb 2017, 17:38

Herr Leer,
Dann fange ich mal, wer hat Ihnen diese Rechtschreibung beigebracht?

Ein Konterbier trinkend,
Herbert Tarant

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Treuer Besucher
Beiträge: 269
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Das richtige Weib

Beitragvon Glaubensvorbild » Fr 24. Feb 2017, 18:03

Michal Treu hat geschrieben:Das Weib ist ebenfalls 27


Sehr geehrter Herr Treu!

Sind Sie denn - entschuldigen Sie den Ausdruck - völlig wahnsinnig? Was wollen Sie denn in Ihrem zarten Alter von 27 mit einer derartig alten Frau? Sie hat doch offensichtlich ihren biologischen Zenit längst überschritten!

Hoffentlich noch rechtzeitig warnend
Glaubensvorbild
Nur durch Druck wird Kohle zum Diamanten.
Wer aber den Seestern liebt, der hasst den HErrn.

HerrBert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:49
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Das richtige Weib

Beitragvon HerrBert » Fr 24. Feb 2017, 18:47

Liebe Gemeinde
ich ziehe meinen Hut vor Ihnen allen, das schreiben Ihrer Kommentare erfordert zweifelsohne sehr viel Mut.

Herrn Treu kann ich nur empfehlen sein geschriebenes seiner Zukünftigen zu zeigen, danach wird sich zeigen ob Sie die Richtige für Ihn ist.

herbert

Fischersknecht
Häufiger Besucher
Beiträge: 94
Registriert: Do 2. Mär 2017, 17:42
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Das richtige Weib

Beitragvon Fischersknecht » Mi 8. Mär 2017, 09:06

Sehr geehrter Herr Treu!
Mein Maßstab ist:

Das richtige Weib, wer findet es?

Sie kocht die gefangenen Fische in allen möglichen Variationen.

Sie klebt die Löcher in der Wathose und wäscht die Stinkstiefel mit Essigwasser aus.

Mit ihren Fingern entfernt sie die herumlaufenden Maden und Mistwürmer aus dem Kühlschrank.

Sie empfängt den verschwitzten und Gelsenzerstochenen Körper ihres Gatten im Ehebett.

Entkommenen Aalen jagt sie im Badezimmer nach und tötet sie mit Genickschnitt.

Ihren nach Lambrusko riechenden Gatten umarmt sie genau so gerne, wie der einen schleimigen Wels beim fotografieren.

So ein Weib ist mehr wert als Tonnen geräucherter Wildlachs und feinster Belugakaviar.

Suchender Fischersknecht Petris


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Benedict XVII und 6 Gäste