1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Wie soll mit Gefährdern umgegangen werden?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 458
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Wie soll mit Gefährdern umgegangen werden?

Beitragvon einfachich » Sa 3. Jun 2017, 20:46

Fermann
Niemand spricht Ihne ab ein Mensch zu sein, scheinbar sind Sie im Geiste arm, anders kann ich mir Ihr Geschwafel nicht ewrklären.
Jetzt habe ich Ihnen mindestens zehnmal gesagt das ich ein Mann bin und immer noch nennen Sie mich Fräulein, daraus schließe ich dass Sie etwas schwer von Begriff sind.
Außerdem sind Sie mir noch den Beweis meiner, wie Sie es nannten,Illegalität schuldig.

den Mensch Fermann bedauernd
einfachich

P.S. Dirnen haben kein Gemächt die haben eine Vagina.

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Wie soll mit Gefährdern umgegangen werden?

Beitragvon Herbert Tarant » Sa 3. Jun 2017, 20:50

Frau Ich,
Bitte unterlassen Sie die Schilderungen von Fehlbildungen, welche das Weib auszeichnen.

Herbert Tarant

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 458
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Wie soll mit Gefährdern umgegangen werden?

Beitragvon einfachich » Sa 3. Jun 2017, 20:52

Herr Tarant

Herr Tarant schrieb:
Warum zum Beispiel werden Islamisten töfte GOTTeskrieger als Gefährder und Terroristen diffamiert, während Felser, Hexer und Säkularisten frei herumlaufen dürfen?

Ganz einfach, weil erstere unschuldige Menschen ermorden, siehe Paris, London, München usw. und zweitere eigentlich harmlos sind.

noch Fragen?
einfachich
Folgende Benutzer sprechen einfachich ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Toriel

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 458
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Wie soll mit Gefährdern umgegangen werden?

Beitragvon einfachich » Sa 3. Jun 2017, 21:01

Herr Tarant
Nachtrag, für folgende von Ihnen getätigte Aussage
Warum zum Beispiel werden Islamisten töfte GOTTeskrieger als Gefährder und Terroristen diffamiert,

sollte man Sie an den Ohren nehmen, mit solch einer Aussage spucken Sie auf alle Opfer des Terrors, auch in Ihrem Land.(Ich nehme an das Sie in Deutschland leben)

kopfschüttelnd ob so viel Dummheit
einfachich

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Wie soll mit Gefährdern umgegangen werden?

Beitragvon Herbert Tarant » Sa 3. Jun 2017, 21:01

Frl. Einfachich,
Nun, die Medien manipulieren einiges, es hat alles seinen Grund.
Sicherlich haben die Opfer jedoch auch was verbrochen, weshalb sie dieses Schicksal verdient haben.
London und Paris beispielsweise sind moderne Moloche, GOTTesfürchtigkeit wurde hier und da durch den Irrweg des Säkularismus und Volksherrschaft ersetzt, es war deshalb zu erwarten, dass der HERR eine Warnung, ein Fanal, schicken würde.
Niemals würden tapfere GOTTeskrieger oder Kreuzritter ohne Grund morden.

Herbert Tarant

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 458
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Wie soll mit Gefährdern umgegangen werden?

Beitragvon einfachich » Sa 3. Jun 2017, 21:14

Herr Tarant
Sicherlich haben die Opfer jedoch auch was verbrochen, weshalb sie dieses Schicksal verdient haben.

Kinder die ein Konzert besuchen haben was verbrochen???
Sind Sie völlig verblödet?
Mit Menschen wie Ihnen möchte ich nichts zu tun haben!

Ab sofort werde ich Beiträge dieses Menschen weder lesen noch kommentieren.
Ich bin erschüttert das sich jemand so etwas zu schreiben erlaubt.
Bis jetzt wars ja noch recht lustig, allerdings solche Aussagen halte ich für hochgradig gefährlich.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7114
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1348 Mal
Amen! erhalten: 1183 Mal

Re: Wie soll mit Gefährdern umgegangen werden?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 3. Jun 2017, 21:20

Werte Herren,
mäßigen Sie sich.
Beachten Sie, daß das redliche Arche-Brett mit beiden Beinen fest auf dem Boden des Grundgesetzes steht.
Weder Gewaltverherrlichende Beiträge, noch solche, die andere Religionsgemeinschaften pauschal diffamieren, werden geduldet.
Warnend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Wie soll mit Gefährdern umgegangen werden?

Beitragvon Herbert Tarant » Sa 3. Jun 2017, 21:21

Frau Einfach,
Gut, dann bleibt zumindest mir Ihr säkularer Schwachsinn erspart.
Hier anbei noch ein Zitat:
Theodore Kardinal de Marcus (Auf dem ökomenischen Kirchentag in Berlin, 2003) hat geschrieben:Evangelisch, muslemisch, buddhistisch, alles haarsträubender Unsinn und Volksverdummung. Nur der Katholizismus ist die einzigwahre Religion.

Hätten jene "Opfer" sich dies zu Herzen genommen, wären sie verschont worden oder würden im Himmel frohlocken. Haalleluja, lobet dem HERRn, ER ist gerecht und gütig!

Herbert Tarant

Emmanuel de la rive
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 26
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 06:26
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Wie soll mit Gefährdern umgegangen werden?

Beitragvon Emmanuel de la rive » Sa 3. Jun 2017, 21:26

Werter Herr einfachich,
Errare humanum est. Es unterläuft jedem mal einen peinlichen Fehler, kann ich als Mensch verstehen. So will ich Ihnen glauben dass Sie ein 57-Jähriger sind. Es ist sowieso nicht wichtig, dass ich weiß, was Sie sind, denn GOTT weiß, wenn Sie lügen und wird Sie gemäß richten. Ich werde Sie mit "werter Herr" ansprechen, einfach aus Höflichkeit.

Werte Herren,
mir scheint als herrsche hier heiße Luft, so möchte ich Sie alle herzlichst bitten, zum eigentlichen Thema zurückzukehren. So habe ich gemerkt, dass die meisten Leute hier nicht gerne christlichen Zwischengewebeplatz verschwenden und schließe mich den vorher genannten an.

Herzlichst, aber dennoch sich seiner niedrigeren Position bewusst bittend,
Emmanuel de la rive.
"Liberté, Égalité, Fraternité!"

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit!

-François Fénélon

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Wie soll mit Gefährdern umgegangen werden?

Beitragvon Herbert Tarant » Sa 3. Jun 2017, 21:45

Werter Herr Rive,
Recht haben Sie, lassen wir uns wieder zum Fadenthema zurückkehren, die beiden Weibsbilder haben genug Schaden angerichtet.
Nun, wie sollte man gegen Gefährdern vorgehen. Man könnte sie am Dorfpranger stellen und auf dem Marktplatz Umerziehungsgerätschaften aufstellen.
Ich bin mir sicher, dass eine Therapie auf der Streckbank nahezu jeden Metall-Ventilator wieder auf dem rechten Pfad bringen würde, eine
zweiwöchige Käfighaft vorausgesetzt.
Uneinsichtige Gefährder könnte man vor aller Öffentlichkeit verbrennen oder am Hackblock den Garaus machen.
Hier zeigt sich eins der Probleme heutiger Zeit, es herrscht ein Mangel an ausgebildeten Vollstreckern, dies sollte zu aller Erst angegangen werden.

Herbert Tarant

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 458
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Wie soll mit Gefährdern umgegangen werden?

Beitragvon einfachich » Sa 3. Jun 2017, 21:49

Werter Herr de la Rive
Auch ich halte sehr viel von Höflichkeit und einer Diskussion auf Augenhöhe.
Allerdings die städige Anrede als Fräulein und die ständigen verbalen Untergriffe einiger Nutzer hier machen dies beinahe unmöglich.
Es gäbe so viele Dinge in einer christlichen Gemeinschaft über die man reden sollte, sich austauschen, allerdings wäre da ein wenig Niveau von Nöten.
Die selbsternannten Sittenwächter die die Erde als Scheibe bezeichnen sind dazu wohl eher nicht in der Lage.

freundlich grüßend
einfachich

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7114
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1348 Mal
Amen! erhalten: 1183 Mal

Re: Wie soll mit Gefährdern umgegangen werden?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 3. Jun 2017, 21:51

Es reicht.
Diesen Faden vorläufig schließend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Benedict XVII
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: ragnarlotbrock und 2 Gäste