0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Lückenlose Überwachung - Ventilieren Sie Herrn Sobotka!

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11125
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2038 Mal
Amen! erhalten: 2182 Mal

Re: Lückenlose Überwachung - Ventilieren Sie Herrn Sobotka!

Beitragvon Martin Berger » Mo 2. Apr 2018, 20:34

Sayori hat geschrieben:Herr Berger,

doch, Sie haben was zu befürchten. Sie müssten sich Sorgen nicht dabei erwischt zu werden, wie Sie andere Menschen verprügeln.

Weib Sayori,

bitte verwechseln Sie bibelkonforme Züchtigung, die ganz und gar nicht gesetzeswidrig ist, nicht mit der Ausübung roher Gewalt.
Für die Zuchtlosen stehen Ruten bereit und Schläge für den Rücken der Toren.

Sprüche 19,29

Blutige Striemen läutern den Bösen und Schläge die Kammern des Leibes.

Sprüche 20,30


Hans-Peter Steiner hat geschrieben:Der Gedanke von irgendjemanden überwacht zu werden ist erschreckend.

Herr Steiner,

was haben Sie zu verbergen? Vergessen Sie nicht: Was der Staatsmacht noch verborgen ist, weiß GOTT bereits. Sollten Sie also Verbrechen geplant haben, so bitte ich Sie, davon abzulassen. Die Überwachung durch den Staat wird letztendlich dazu führen, daß mehr Verbrecher überführt, aber auch bekehrt werden können.

Ein Überwacher des HERRn,
Martin Berger

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Lückenlose Überwachung - Ventilieren Sie Herrn Sobotka!

Beitragvon Antrophos » Mo 2. Apr 2018, 21:17

Werte Herren,

auf jeden Fall müssten Priester von der Überwachung verschont bleiben. Das Beichtgeheimnis muss schließlich gewahrt bleiben.

Das gleiche gilt für den Arzt, denn auch für ihn gilt eine Schweigepflicht.

Zu bedenken gebend,
hochachtungsvoll grüßend,
Eduard Anthropos
Folgende Benutzer sprechen Antrophos ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
FGWS_Heisingen

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 931
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 67 Mal

Re: Lückenlose Überwachung - Ventilieren Sie Herrn Sobotka!

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Mo 2. Apr 2018, 23:02

Herr Anthropos,
bezüglich der Überwachung von Priestern stimme ich Ihnen zu, doch wessenthalben sollen Ärzte unbeaufsichtigt bleiben? Es treiben sich allerhand Quacksalber und Kurpfuscher herum, denen das Handwerk gelegt werden muss. Darüber hinaus sollten auch Patienten nichts zu verbergen haben, es sei denn, sie sind an Hirnbrand oder der Homoseuche erkrankt. Bei einer Überwachung können solche Leute deshalb durch Sittenwarte schneller geheilt werden als es jeder "Arzt" kann.

Feststellend,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: https://twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Lückenlose Überwachung - Ventilieren Sie Herrn Sobotka!

Beitragvon Antrophos » Mo 2. Apr 2018, 23:24

Werter Herr Kaiser,

ich möchte Sie doch bitten zwischen Kurpfuschern und Ärzten einen Unterschied zu machen. Kurpfuscher sind Menschen die höchst gefährlich für die Gesundheit der Bevölkerung sind. Ärzte hingegen sind ordentlich ausgebildet und heilen wirklich.
Nun, einem Arzt deckt man ebenso wie einem Priester seine Wunden auf. Und die gehen allein GOTT etwas an. Die Berufung des Arztes und des Priesters sind oft ( wenn auch bei weitem nicht immer ) ähnlich.

Auch spricht der Kathechismus klare Worte über die Berufsgeheimnisse :

2491 Berufsgeheimnisse - die z. B. Politiker, Militärangehörige, Ärzte und Juristen bewahren müssen - oder vertrauliche Mitteilungen, die unter dem Siegel der Verschwiegenheit gemacht wurden, dürfen nicht verraten werden, außer wenn der Sonderfall eintritt, daß die Bewahrung des Geheimnisses dem, der es anvertraut, oder dem, dem es anvertraut wird, oder einem Dritten einen sehr großen Schaden zufügen würde, der sich nur durch die Verbreitung der Wahrheit verhüten läßt.

Und über die Privatsphäre insgesamt :
2492 Jeder muß sich in bezug auf das Privatleben anderer Menschen gebührende Zurückhaltung auferlegen. Jene, die für die Weitergabe von Informationen verantwortlich sind, müssen das Gemeinwohl und die Achtung persönlicher Rechte in ein gerechtes Verhältnis bringen. Informationen über das Privatleben von Personen, die eine politische oder öffentliche Tätigkeit ausüben, sind soweit zu verurteilen, als sie deren Intimsphäre und Freiheit verletzen.

Der Kathechismus ruft uns also auf, dieses Thema sehr behutsam anzugehen.

Gloria in excelsis deo!

Ihnen ein gesegnetes Osterfest,
Eduard Anthropos
Folgende Benutzer sprechen Antrophos ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
FGWS_Heisingen

Hans-Peter Steiner
Plagiator
Beiträge: 160
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 16:49
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Lückenlose Überwachung - Ventilieren Sie Herrn Sobotka!

Beitragvon Hans-Peter Steiner » Di 3. Apr 2018, 08:01

Sehr geehrter Herr Berger
Herr Berger schrieb:
was haben Sie zu verbergen? Vergessen Sie nicht: Was der Staatsmacht noch verborgen ist, weiß GOTT bereits.

Gott kann alles von mir wissen, jedoch nicht die Regierung, der fehlt das Recht dazu. Übrigens ich habe nichts zu verbergen, allerdings gibt es Dinge die zu persönlich sind und die niemand wissen muss! Gott wacht über uns, wir brauchen keine Staatsgewalt die dies tut,das hatten wir schon wie Sie vielleicht wissen.
Jeden Menschen seine persönliche Freiheit zugestehn
H.P. Steiner


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste