0 Tage und 23 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

EU-Osterweiterung, Hoffnung für viele!

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8616
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2043 Mal
Amen! erhalten: 1994 Mal

EU-Osterweiterung, Hoffnung für viele!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 23. Nov 2016, 12:00

Werte Herren,
jahrzehntelang stöhnte das rumänische Volk unter dem Terrorregime des Erzkommunisten Nicolae Ceaușescu.
Kindern wurden in gottlosen Schulen atheistische Irrlehren aufgezwungen und danach mußten die Ärmsten in Parteiuniformen zu Lob und Ehre des Conducător marschieren.

Bild

Um wie viel besser sieht es heute, nach dem Sieg von Demokratie und den Werten des Freien Westens aus!

Schalten Sie hier

Die löbliche Erweiterung der Europäischen Union bringt ehemals notleidene rumänische Kinder in Lohn und Brot.
Die lieben Kleinen dürfen mit den allseits beliebten Überraschungseiern hantieren und erhalten dafür sogar eine fürstliche Entlohnung:

Für jedes tausendste abgelieferte Ei bekommt die Familie 20 rumänische Lei, umgerechnet 4,43 Euro. Dafür müssen die Eier aber in der Fabrik in Carei nahe der ungarischen Grenze abgegeben werden.


Umso enttäuschender ist die Tatsache, daß wegen der sprichwörtlichen Faulheit der Rumänenkinder der Inhalt zahlreicher Eier immer noch nicht vollständig montiert ist und unsere eigenen Kinder, Enkel und Urenkel jene nach dem Kauf der Eier durch nahe Verwandte, im Schweiße deren Angesichts selbst zusammenbauen müssen!
Lassen Sie uns beten, daß die gottgefällige Osterweiterung weiter fortschreitet und ukrainische Kindlein dereinst unsere Kleidungsstücke kostengünstig und zuverlässig schneidern mögen.

Dem HERRn dankend,
Schnabel


Bild
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: EU-Osterweiterung, Hoffnung für viele!

Beitragvon einfachich » Mi 23. Nov 2016, 13:00

Werter Herr Schnabel
Ich bin überwältigt ob Ihres Weitblicks, allerdings dacht ich, Sie nähen Ihre Kleider selbst, sollte ich mich geirrt haben?

Ansonst fehlen mir einfach die Worte.
einfachich

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8616
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2043 Mal
Amen! erhalten: 1994 Mal

Re: EU-Osterweiterung, Hoffnung für viele!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 23. Nov 2016, 13:18

Werter Herr Ich,
halten Sie mich für homopervers? Selbstverständlich gehören Nadel und Faden in einem ordentlichen bayrischen Haushalt nur in die Hände der keuschen Hausfrau.
Meine eigene Kleidung besteht teilweise aus Ererbtem, wie der Lederhose meines Urahns Ötzi Schnabel, teilweise aus meiner Zeit beim kaiserlichen Heere und zum Teil aus Einkäufen bei zeitgenössischen Krämern, wie dem knorken Kikeriki.
Dies bedeutet, daß letztgenannte von braven Kindlein im fernen Pakistan liebevoll gefertigt wurden, bevor jene leider beim Einsturz deren Fabrikationsstätte verunglückten.
Als redlicher Christ würde ich jedoch eine Fertigung durch christliche Fachkräfte bevorzugen.
Redlich grüßend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Heinrich Ruprecht
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: EU-Osterweiterung, Hoffnung für viele!

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Mi 23. Nov 2016, 14:24

Werter Herr von Schnabel,

herzlichen Dank für Ihren erneut sehr interessanten und informativen Beitrag! Gut, dass Sie uns stets am Laufen halten. Eine Frage bleibt mir dennoch, auch in der Schaltung konnten meine roten Äuglein nichts dergleichen entdecken: Wird denn auch die Schokolade der Überraschungseier in Rumänien geschöpft, vielleicht gar von der redlichen rumänischen Schokoladenmanufaktur "Rom", dessen in rot-gelb-blau eingepackten Tafeln ich mir nicht nur aufgrund des entzückenden Namens gerne auf der Zunge zergehen lasse?

Naschend,
H. R.


Post Scriptum: Dass sich in den wunderbar bespielbaren gelben Plastik-Eiern noch weitere Überraschungen befanden, war mir bis dato unbekannt. Umso trauriger, dass jene nicht zusammengebaut sind! Ich kann jedoch mit gutem Gewissen sagen, dass auch die gelben Eierlein allein ohne Inhalt für Kinder ein beliebtes Spielzeug waren. Was kann man denn damit nicht alles basteln!
Folgende Benutzer sprechen Heinrich Ruprecht ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8616
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2043 Mal
Amen! erhalten: 1994 Mal

Re: EU-Osterweiterung, Hoffnung für viele!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 23. Nov 2016, 15:04

Werter Herr Ruprecht,
vielen Dank für Ihre redliche Nachfrage. Leider wird die Schokolade für die Umhüllung des knorken Plaste-Eis noch von löblichen Negerkindern in Afrika produziert.
Aber selbstverständlich herrschen auch hier knorke christliche Arbeitsbedingungen mit ausreichend Züchtigung der redlichen Racker!
Schaltung

Kinder-Schokolade
kommt von Kinder-Arbeit

1,8 Millionen Kinder arbeiten auf Westafrikas Kakao-Plantagen.

Trotz Berichten von der ARD & Greenpeace änderte sich
– in den letzten 10 Jahren – wenig. Warum?


Die Probleme der Kinder-Arbeit, der Sklaverei und extremer Armut in der Kakaoindustrie sind seit mehr als 10 Jahren bekannt: Der ARD, die britische Rundfunkanstalt BBC, Greenpeace und die US-Regierung haben u.a. darüber berichtet.
Studie belegt: Mehr als 414.000 verletzte Kinder
pro Jahr allein in der Elfenbeinküste

Kinder-Arbeit und -Sklaven sind in der afrikanischen Kakaoproduktion tief verwurzelt: Westafrika produziert 70 % des weltweiten Kakaos Daten der internationalen Kakaoorganisation (ICO) und beschäftigt mehr als 1,8 Millionen Kinder-Arbeiter

Bedauernd,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: EU-Osterweiterung, Hoffnung für viele!

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Mi 23. Nov 2016, 17:09

Geschätzter Herr von Schnabel,

welch Schande. Wenn ich an all die armen rumänischen Kinderlein denke, die sich durch die Abfälle, die durch Schokolade entstehen, ernähren könnten! Leider jedoch ist es ein weltverbreitetes Problem, dass man diese Abfälle zur schändlichen bakterienverseuchten Energienutzung verwendet. Schalten Sie hier zur Informationsgewinnung: Schalter

Trauernd,
H. R.
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8616
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2043 Mal
Amen! erhalten: 1994 Mal

Re: EU-Osterweiterung, Hoffnung für viele!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 23. Nov 2016, 17:30

Werter Herr Ruprecht,
wie knorke! Könnte man den gewonnenen Wasserstoff nicht auch zum Bleichen von Haaren verwenden? So könnten endlich alle Menschen aussehen, wie der redliche Herr Trump!
Bild
Begeistert,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Gilbert Jehle
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 114
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 20:18
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: EU-Osterweiterung, Hoffnung für viele!

Beitragvon Gilbert Jehle » Mi 23. Nov 2016, 17:39

Werter Herr Ruprecht, werte Herren,
Wie löblich!
Bedenken Sie, wie viele löbliche Wasserstoffbomben damit hergestellt werden können, die man friedensbringend großflächig einsetzen könnte. wie viele unschuldige Menschen und Weiber würden dadurch gerettet werden.

Die Kernwaffentechnik lobpreisend,
Gilbert Jehle

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1204
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 279 Mal
Amen! erhalten: 446 Mal

Re: EU-Osterweiterung, Hoffnung für viele!

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Mi 23. Nov 2016, 18:25

Höchstgeehrter Herr von Schnabel!

Ich spreche mich hiermit entschieden gegen die Osterweiterung der Europäischen Union aus, Potzsackerlot. Die Verwestlichung der Welt verspricht Unheil, wie es uns schon die gegenwärtig redlichsten Männer (Zar Putin, Sultan Erdogan, Ajatollah Khamenei, Oberster Führer Kim, etc.) dieser Erdscheibe in der Vergangenheit des öfteren mitzuteilen versuchten. Stattdessen wäre eine Westerweiterung des Russischen Reiches oder wahlweise Osmanischen Reiches die beste Lösung für Europa. Mit der Einverleibung der Krim ist der erste Schritt Richtung "Verredlichung" bereits gegangen worden, fraglich bleibt indes, wann Zar Putin ein weiteres Fortschreiten seiner GUS-Expansionspolitik gen Westen wünscht. Hoffentlich dürfen wir das aber alle noch erleben, Sapperlot! :kreuz2:

Der "neuen" Roten Armee aufgeschlossen gegenüberstehend,
Dr. Waldemar Drechsler
Folgende Benutzer sprechen Dr. Waldemar Drechsler ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8616
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2043 Mal
Amen! erhalten: 1994 Mal

Re: EU-Osterweiterung, Hoffnung für viele!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 23. Nov 2016, 20:41

Werter Herr Dr. Drechsler,
Sie haben immer die genialsten Einfälle.
Eventuell könnte man als Kompromißlösung mit Herrn Putin über eine Aufteilung der strittigen Territorien verhandeln.
Nachdenklich,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8616
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2043 Mal
Amen! erhalten: 1994 Mal

Re: EU-Osterweiterung, Hoffnung für viele!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 25. Nov 2016, 08:32

Werte Herren,
pünktlich zur beginnenden Adventszeit gibt es wieder eine neue Auswahl knorker Sammelfiguren in jedem siebten Ei.

Bild

Hocherfreut,
Ururopa Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Dr. Waldemar DrechslerHeinrich RuprechtAlberto BonappetitoMartin Berger
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste