0 Tage und 4 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Antrophos » Mi 10. Jan 2018, 22:47

Verehrter Herr Schnabel,
was genau kritisieren die Atheisten jetzt an diesem niedlichen Bild? Das einzige was ich kritisieren würde, ist dass der Kleine seine Arme nicht gut bewegen kann, was die Entwicklung seiner Muskeln stören wird. Ich würde meinen Buben niemals in einen solchen Sack stecken. Aber sonst finde ich daran nichts auszusetzen.
Verwundert,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11035
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1988 Mal
Amen! erhalten: 2131 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Martin Berger » Mi 10. Jan 2018, 22:54

Werter Herr Schnabel,

beinahe denselben Eisbärenanzug hatte mein Sohn Gabriel damals auch, als er noch ein Kindlein war. Leider bekam mein Weib die Blutflecken nie ganz raus, die 1992 während der Eisbärenjagd entstanden. :hinterfragend:

Sich überlegend, das unfähige Weib gegen einen tüchtigen Neger zu ersetzen,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7709
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1642 Mal
Amen! erhalten: 1575 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 10. Jan 2018, 23:21

Werter Herr Berger,

diese unlöblichen Blutflecken entstehen leider häufig, wenn die knorke Keule scharfe Kanten hat.

Man sollte Robben und Bären stets in größter Vorsicht mit einem Prügel aus Weichholz keulen.

Zwar zappeln die Viecher dann noch eine zeitlang vor sich hin, nachdem man deren Schädel zertrümmert, aber das Blut kann sauber über die Nase abfließen.

Ich erinnere mich noch lebhaft an unsere gemeinsamen Jagdausflüge auf den Färöer - Inseln.

Es gibt nichts köstlicheres, als frisches Eisbärküken mit Walfischsoße.

Von neuen Fahrten träumend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
"Hunde die bellen, sind schlecht zubereitet."
Mao Tse Tung, Vorsitzender

Shine Sjine
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 45
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Shine Sjine » Do 11. Jan 2018, 14:45

Herr Schnabel,

es gibt Eisbärenjunges, aber keine Küken. Zumal Eisbären nicht zur Gattung der Vögel gehören.

Ekelnd obgleich der "Delikatessen"

Sjine

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Antrophos » Do 11. Jan 2018, 15:46

Fräulein Sjine,
auch darin haben Sie im Grunde genommen Recht, doch nehme ich an, dass der werte Herr Schnabel dies als Metapher gemeint hat.
Mit freundlichem Gruß,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7709
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1642 Mal
Amen! erhalten: 1575 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 11. Jan 2018, 15:57

Fräulein Schein,

bei den Vögeln handelt es sich um eine Klasse und keine Gattung.

Mögen Sie keine kleinen Eisbären?

Das Fleisch ist sehr zart.

An eine schöne Zeit zurückdenkend,
Schnabel
"Hunde die bellen, sind schlecht zubereitet."
Mao Tse Tung, Vorsitzender

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 753
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 226 Mal
Amen! erhalten: 266 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Martin Frischfeld » Do 11. Jan 2018, 19:06

Werte Herrschaften,

natürlich wäre es eine große Dummheit und Verschwendung, wenn der HERR uns nur eine Hand voll Tiere zum Verzehr geschenkt hätte. Zum Glück ist es aber so, daß die meisten Tiere schmackhaft sind.

Einen Makakenschenkel abnagend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 659
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 128 Mal
Amen! erhalten: 126 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Do 11. Jan 2018, 19:19

Werter Herr von Schnabel,

Sie haben einen wahrlich erlesenen Geschmack. Dies Eisbären sind, so sie denn noch nicht ausgewachsen sind, sehr schmackhaft. Darum sollte man sie auch rechtzeitig schlachten. So wie die Robben. Auch deren Fleisch ist nur im Jungtieralter wirklich eine Delikatesse. Hinzu kommt, daß auch das Fell dieser Bestien durch zu lange Tragezeit am Viech nicht besser wird.
Im Übrigen möchte ich daraufhinweisen, daß man durch die auführliche Bejagung von kleinen Eisbären und Robben auch den Negern hilft. Denn verzehren auch die Neger bekanntlich gerne schmackhaftes Jungtierfleisch. Und immer nur gegrillter Schimpanse ist dann doch etwas fade.

Zufrieden seinen Hakapik betrachtend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Seelig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1390
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 288 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 11. Jan 2018, 20:02

Sehr geehrte Herren,

in meiner pedantischen Ordnungsliebe missfällt es mir, dass hier laufend von Eisbären die Rede ist, wo doch dieses Thema von den Negern handelt. Vielleicht könnte man einen eigenen Faden für die Eisbären eröffnen, wenn Sie das Bedürfnis haben, über diese zu diskutieren?

Die Akten in die Aktenordner einordnend,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7709
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1642 Mal
Amen! erhalten: 1575 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 11. Jan 2018, 20:04

Werter Herr Lemmdorf,

Sie nutzen den knorken Hakapik?

Ein führiges Werkzeug. Aber wie bereits geschrieben, bevorzuge ich den zielstrebig geschwungenen Prügel.

Zum nächsten Osterfest plane ich meine keusche Gattin eine bunte Bärenplatte zubereiten zu lassen.
Eine Komposition aus schwarzen, braunen und weißen Bärenwelpen.

Den Jagdprügel packend,
Schnabel

PS
Um Herrn Gruber vor dem drohenden Pflaumensturz zu bewahren, beginne ich mit dem Schwarzbären.
"Hunde die bellen, sind schlecht zubereitet."
Mao Tse Tung, Vorsitzender

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Antrophos » Do 11. Jan 2018, 20:16

Werte Herren,
von welch schmackhaften Dingen Sie hier sprechen! Ich habe einige Male Robbe gegessen und das war schon schrecklich teuer bei meinem Gehalt. Und Eisbär erst! Können Sie mir Orte empfehlen, wo man solches zu gerechtem Preis erwerben kann?
Mit freundlichem Gruß,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 659
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 128 Mal
Amen! erhalten: 126 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Do 11. Jan 2018, 20:23

Werter Herr Gruber,

da haben Sie natürlich Recht. Eventuell liegt es ja daran, daß sich der Sinn dieses Fadens nicht ganz erschließt. Denn warum sollte das Wort, welches die Neger als Neger bezeichnet nicht normal sein. Schließlich sind doch die Neger nichts anderes als Neger. So wie ein Eskimo als Eskimo bezeichnet wird, weil er eben ein Eskimo ist.

Um Verständnis ringend,
Hermann Lemmdorf.
Folgende Benutzer sprechen Hermann Lemmdorf ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Seelig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1390
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 288 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 11. Jan 2018, 20:33

Werter Herr Lemmdorf,

vielen Dank für diese treffliche Formulierung! Es ist fürwahr eine Unsitte, immerzu neue Wörter einzuführen, weil der Verweis auf Tatsachen heute vielerorts nicht mehr gern gesehen wird. Als gefestigte Christen sind wir es jedoch gewohnt, stets unverblümt die Wahrheit zu sagen.
Ich habe keine größere Freude, als zu hören, dass meine Kinder in der Wahrheit leben.
(3 Johannes 1,4)


Mit rechtschaffenem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11035
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1988 Mal
Amen! erhalten: 2131 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Martin Berger » Do 11. Jan 2018, 21:55

Hermann Lemmdorf hat geschrieben:Eventuell liegt es ja daran, daß sich der Sinn dieses Fadens nicht ganz erschließt. Denn warum sollte das Wort, welches die Neger als Neger bezeichnet nicht normal sein. Schließlich sind doch die Neger nichts anderes als Neger. So wie ein Eskimo als Eskimo bezeichnet wird, weil er eben ein Eskimo ist.

Werter Herr Lemmdorf,

jeder denkende Mensch, jeder Christ also, wird mit Ihnen gleicher Meinung sein. Leider, und aus diesem Grund gibt es diesen Faden, sehen das realitätsfremde Gutmenschen und sonstige Spinner nicht so. Ein Neger soll nicht mehr Neger heißen, ein Eskimo nicht mehr Eskimo, Zigeuner nicht mehr Zigeuner und sogar Speisen wie das töfte Zigeunerschnitzel, ein Mohr im Hemd oder Negerküsse will man umbenannt wissen. Und als reiche das alles noch nicht: Sogar Weiber soll man nicht mehr Weiber nennen, Chinesen nicht mehr Schlitzaugen, Zwerge nicht mehr Zwerge und auch die Mongoloiden, Krüppel und Spastiker wollen anscheinend nicht mehr als solche bezeichnet werden. Sie sehen: Diese linksversifften Gutmenschen sind offensichtlich nicht ganz klar im Kopf und in jedweder denkbaren Art und Weise vom rechten Pfad abgekommen. Wie soll man denn noch die Dinge beim Namen nennen, wenn man ebendies nicht mehr dürfte? :hinterfragend:

Freilich wäre dies alles begründet, wenn es denn so wäre und je ein Neger, Zigeuner, Eskimo, Krüppel, Schlitzauge, Mongoloide, Spastiker oder Zwerg den Wunsch geäußert hätte, nicht mehr so genannt zu werden. Bislang gibt es aber keine einzige bezeugte Aussage einer der oben genannten Personen. Selbst Meister Wong, der schlitzäugige Chinesenwirt in unserem Dorf, der mit einer Körpergröße von nur 1,43 Metern allenfalls unter den Zwergen als Riese gilt, hat nichts dagegen, wenn man ihn als Schlitzaugenzwerg bezeichnet. Auch die Bezeichnung Halbneger träfe auf ihn zu, zumal zwar sein Vater ein schlitzäugiger Chinese ist, seine Mutter aber eine Negerin. Ein humpelnder Krüppel ist er ebenfalls, seit er sich vor gut 20 Jahren beim Schlachten eines Känguruhs mit dem Schlachtbeil fast den Fuß abgetrennt hätte. Ansonsten meinte es der HERR aber gut mit ihm.

Die Ketten der Sklaven prüfend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Franz-Joseph von SchnabelMartin FrischfeldKaiphas DottermuschH Dettmann

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7709
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1642 Mal
Amen! erhalten: 1575 Mal

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 11. Jan 2018, 22:18

Werter Herr Berger,

Sie bringen das schwierige Thema wieder dezent auf den Punkt.

Dachten Sie bereits daran, Vorträge in Volkshochschulen zu halten oder ein Buch zu schreiben?

Ventilierend,
Schnabel
"Hunde die bellen, sind schlecht zubereitet."
Mao Tse Tung, Vorsitzender


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste