1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 991
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 32 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Lazarus Steiner » Do 14. Apr 2016, 22:18

Kleinstkind Schmerkal,
Schmerkal hat geschrieben:Was fällt Ihnen ein mich als
Der Einsiedler hat geschrieben:Lump Schmierfink

und
Nepomuk Kaiser hat geschrieben:Trottel Schmerkal

zu beschimpfen?

Ganz einfach:
Sprüche 26, 5 Antworte dem Toren, wie es seine Dummheit verdient, damit er sich nicht einbildet, ein Weiser zu sein.


Schmerkal hat geschrieben:Haben Sie zu viel Töfter Asfaloths gespielt und sind nun aggressiv und boshaft? Die schlimmen Auswirkungen von untöften Mordspielen scheinen sich auch bei guten Christen zu zeigen. Beten Sie lieber, statt Töfter Asfaloths zu spielen.

Halten Sie gefälligst Ihren Mund, wenn Sie betrunken und anscheinend durch übermäßigen Pornographiekonsum von Hass zerfressen sind!
Sie beleidigen hier gerade ein Werk des HERRn und versuchen nun schon seit Tagen, redliche Herrschaften dieses Brettes zu diffamieren.
Scheren Sie sich also bitte aus diesem Faden fort.
Töfter Asfaloths spielend,
Herr Steiner
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7712
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1643 Mal
Amen! erhalten: 1577 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 14. Apr 2016, 22:36

Meine Herren,
beruhigen Sie sich.
Dies ist ein Brett redlicher Christen kein Sandkasten.
Essen Sie ein schnaftes Schnitzel, trinken Sie einen Krug kühlen Bieres und gehen Sie zu Bett.
Moderierend,
Schnabel
"Hunde die bellen, sind schlecht zubereitet."
Mao Tse Tung, Vorsitzender

Benutzeravatar
Kai-Uwe Maulwurf
Stammgast
Beiträge: 301
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 17:16
Hat Amen! gesprochen: 61 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Kai-Uwe Maulwurf » So 17. Apr 2016, 09:08

Schmerkal hat geschrieben:Bub Maulwurf,

sapperlot! Sie unfreundlicher Satanist sollen mich nicht so von der Seite anfahren. Können Sie sich nicht normal und freundlich benehmen? Ich bin sehr wohl ein Christ, aber Sie scheinen keiner zu sein. Ich hatte nur Zweifel, ob dieses Spiel durch und durch redlich ist und wollte das nur ansprechen. Aber dann kommt so ein dahergelaufener Maulwurf um die Ecke und läuft geistig Amok. Haben Sie zu viel gespielt?

Entsetzt

Anton Schmerkal

Deppenbub Schmerkal,

ich werde Sie für diese Verleumdung bis auf den letzten Pfennig verklagen! Es kann doch nicht sein, daß ein versoffener und hirnkranker Vollidiot wie Sie mich redlichen Christen ungestraft von der Seite anpöbeln darf!

Ihnen mit dem Rohrstock drohend,
Ihr Kai-Uwe Maulwurf
Ich will bittere Rache an ihnen üben und sie mit Grimm strafen, dass sie erfahren sollen, dass ich der HERR bin, wenn ich Vergeltung an ihnen übe.
(Hesekiel 25,17)

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Stammgast
Beiträge: 301
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 46 Mal
Amen! erhalten: 52 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Rufus Donnerbusch » So 17. Apr 2016, 17:24

Schmerkal hat geschrieben:Haben Sie zu viel Töfter Asfaloths gespielt und sind nun aggressiv und boshaft? Die schlimmen Auswirkungen von untöften Mordspielen scheinen sich auch bei guten Christen zu zeigen. Beten Sie lieber, statt Töfter Asfaloths zu spielen.


Sehr wenig geehrter Herr Schmerkal!

Kann es sein, daß Sie zu wenig "Töfter Asfaloths" gespielt haben und deshalb hier Amok gegen anständige, aufrechte Christen laufen? Wenn hier jemand aggressiv und boshaft auftritt, dann sicher nicht die Herren Mörz und Kaiser, die Sie mit Ihren Beitrag mit Dreck bewerfen, sondern Sie! Sind Sie sich sicher, daß Sie das richtige Spiel, also wirklich "Töfter Asfaloths" und nicht etwa das ganz und gar untöfte Spiel "Töfter Marius" gespielt haben, welches schon unzählige Menschen in den Amoklauf trieb? Schauen Sie lieber noch mal nach, was Sie da auf Ihrem Heimrechner laufen lassen. Fragen Sie, falls Sie Ihr Haß auf Christen kurzzeitig erblinden läßt, den löblichen Gemeindepfarrer oder den Wachtmeister, der Sie nach der hoffentlich bald erfolgenden Selbstanzeige abholt.

Um Hilfe bemüht

Rufus Donnerbusch
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24

Benutzeravatar
Schmerkal
Häufiger Besucher
Beiträge: 145
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 11:07
Hat Amen! gesprochen: 78 Mal
Amen! erhalten: 22 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Schmerkal » Fr 22. Apr 2016, 08:12

Sehr geehrter Herr Donnerbusch!

Leider hatten Sie Recht. Ich habe mich im Spiel geirrt und irrtümlich Töfter Marius statt Töfter Asfaloths gespielt.

Um Entschuldigung bittend

Anton Schmerkal
Sprüche 12, 23: "Ein verständiger Mann trägt nicht Klugheit zur Schau; aber das Herz der Narren ruft seine Narrheit aus.

Wurzel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 86
Registriert: Do 21. Apr 2016, 22:56

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Wurzel » Sa 23. Apr 2016, 15:56

Herr Maulwurf

Ich stelle fest das sie schon ein wenig durcheinander sind, deshalb will ich ihnen gerne ein wenig behilflich sein, wird wohl an ihrem greisenhaften Alter liegen. Also sie können natürlich menschen verklagen aber leider nicht "auf den letzten Pfennig", denn diese Währungseinheit wurde bereits vor cirka 16 Jahren abgeschafft. Also sollten sie den Herrn Schmerkal verklage, dann bis auf den letzten "Cent".

immer gern beratend tätig
Wurzel

Rudolf Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:26

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Rudolf Steiner » So 8. Mai 2016, 16:46

Werte Herren
Ich frage mich warum, wenn ich Töfter Asfaloths spielen will, immer die Medung kommt: "Unerlaubter Systemzugriff. Aktion abgebrochen"
Man muss sich doch fragen, was Sie oder die Programmierer damit bezwecken wollen.
Ein Windows-Laptop bringt diese Meldung nicht. Ist es eventuell möglich, dass LINUX hier etwas entdeckt hat, das den Windows-Usern verborgen bleiben soll? Will ich "Töfter Asfaloths" auf dem Windows-Laptop starten und zwar mit voll eingestelltem Kaspersky , dann verweigert Kaspersky schon das Laden mit der Meldung "Illegaler Zugriff".
Frage: welche Erklärung bieten sie dafür?
Selbstverständlich habe ich die Meldefunktion von Kaspersky benutzt und die relevanten Daten der Downloadseite an Kaspersky Labs geschickt.
Dennoch bitte ich, auch im Interesse anderer User, um eine Erklärung.
Empört
Rudolf Steiner

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11040
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1991 Mal
Amen! erhalten: 2133 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Martin Berger » So 8. Mai 2016, 18:49

Knabbub Steiner,

sind Sie ein unlöblicher Kommunist? Oder was gibt es sonst für Gründe, warum Sie Ihren Heimrechner mit Linuchs, einem Betriebssystem für Kommunisten, betreiben? Zwar weiß ich es nicht mit Sicherheit, doch es wäre gut denkbar, daß das Spiel so programmiert wurde, daß es nur auf löblichen Heimrechnern mit Fenster läuft und auf kommunistischen Rechenmaschinen eben nicht.

Auf Kommunisten spuckend,
Martin Berger

Rudolf Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:26

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Rudolf Steiner » Mo 9. Mai 2016, 04:24

Herr Berger
Wie ich ja schrieb, habe ich das Spiel auch auf einem Windows-Rechner starten wollen. Dort ist Kaspersky inatalliert, welches nur unter Windows läuft.
Aufgrund der LINUX-Meldung habe ich die Einstellungen von Kaspersky sehr hoch gesetzt. ***entbehrliche Wortmeldung entfernt durch Martin Berger***
Übrigens muss ich Sie fragen, was LINUX mit dem Kommunismus zu tun hat? Linus Thorwald war und ist nie Kommunist gewesen, sondern hat einfach das bessere System entwickelt.
***entbehrliche Wortmeldung entfernt durch Martin Berger***
Rudolf Steiner

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11040
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1991 Mal
Amen! erhalten: 2133 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Martin Berger » Mo 9. Mai 2016, 18:26

Knabbub Steiner,

was haben Sie für seltsame Weichware auf Ihrer Festplatte? Ein kommunistisches Betriebssystem, einen Kasperlschi und wahrscheinlich noch massig anderen Unfug. Übergießen Sie Ihren Heimrechner mit Weihwasser, um die innewohnenden Dämonen auszutreiben. Davon ist Linuchs ohnehin befallen, wie der hier zu findende Beitrag zeigt.

Ratend,
Martin Berger

Rudolf Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:26

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Rudolf Steiner » Mo 9. Mai 2016, 19:52

Bla bla bla!


Sinnerhaltend zusammengefaßt durch Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11040
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1991 Mal
Amen! erhalten: 2133 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Martin Berger » Mo 9. Mai 2016, 20:34

Knabbub Steiner,

sapperlot, jetzt reicht es aber! Ihre mit Lügen und Verleumdungen gespickte Haßpredigt trieb mir soeben die Zornesröte ins Gesicht. Ich sage es Ihnen in aller Güte: Beenden Sie Ihren schriftlichen Amoklauf gegen dieses Plauderbrett, gegen ein nachgerade töftes Spiel, gegen gute Christenmenschen, gegen das Christentum und gegen die Menschheit im allgemeinen. Lassen Sie ab von Ihrem Haß und Zorn und öffnen Sie Ihr Herz endlich für Jesus Christus.

Betrübt und traurig ob Ihrer Lügen und Diffamierungen :weinen:
Martin Berger

Rudolf Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:26

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Rudolf Steiner » Mo 9. Mai 2016, 21:24

Herr Berger
Ihre Antwort und Ihre Zensur spricht für sich. Sie bestätigt nur das, was ich geschrieben habe.
Ich wiederhole mich nur, wenn ich schreibe, dass ich jedwedes Vertrauen und auch Respekt, den ich einmal hatte, in Sie und alle anderen Mitglieder der Administration verloren habe. Sie sind wirklich nur eine ***Diffamierung entfernt***. Das haben Sie hiermit bewiesen.
***Haßpredigt entfernt*** ***Lüge entfernt*** Mal sehen wie Kaspersky Labs reagiert. Die Meldung ging ja automatisch an die Firma, mit allen Daten, auch die Daten dieser Gewebeseite. Egal was Sie zensieren oder als „Bla bla bla!“ abtun, das kann man nicht wegdiskutieren. Fakt ist, dass alles was ich geschrieben habe, den Tatsachen entspricht. Warum sonst hätten Sie es zensieren sollen? Sie nenen das Lügen und Diffamierungen? Wenn dem so wäre, warum setzen Sie sich nicht damit auseinander?
***Diffamierung entfernt***
Die Benutzer dieses Forums teilen sich in zwei Parteien. 1. Diejenigen, die hier nur zum Spass mitlesen und die Administration permanent verarschen und 2. Die, ich wiederhole es noch mal, ***Diffamierung entfernt***
Sie können hier schreiben, dass Sie betrübt und traurig seien, das glaubt Ihnen sowieso keiner. ***Beleidigung entfernt***
***Diffamierung entfernt***

Rudolf Steiner

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11040
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1991 Mal
Amen! erhalten: 2133 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Martin Berger » Mo 9. Mai 2016, 22:25

Rudolf Steiner hat geschrieben:Fakt ist, dass alles was ich geschrieben habe, den Tatsachen entspricht. Warum sonst hätten Sie es zensieren sollen?

Knabbub Steiner,

Ihr Beitrag wurde zensiert, weil Ihre Anschuldigungen eine Frechheit sondergleichen sind, die keinesfalls, auch wenn Sie das noch hunderte Male behaupten, der Wahrheit entsprechen. Sie verunsichern brave, anständige Menschen, säen Lug und Zwietracht und scheinen sich in diesem Brette nur angemeldet zu haben, um Ärger zu machen.

Rudolf Steiner hat geschrieben:Sie nenen das Lügen und Diffamierungen? Wenn dem so wäre, warum setzen Sie sich nicht damit auseinander?

Dies wurde getan. Die logische Konsequenz dieser Auseinandersetzung war das Entfernen Ihrer unwahren Behauptungen. Schließlich soll sich durch Ihre unnötigen und unwahren Beiträge niemand ängstigen.

Den Zensurstift beiseite legend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7712
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1643 Mal
Amen! erhalten: 1577 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 9. Mai 2016, 22:32

Werter Herr Berger,
Knabbub Steiner hat vermutlich dessen eigenen Namen zu schnell getanzt, was bei Waldorfschülern häufig zu bleibenden Schäden führt.
Eventuell könnte eine ausgiebige Tracht Prügel die Denkblockade lösen. Ansonsten bliebe wohl nur die dauerhafte Verwahrung in einer geschlossenen Anstalt.
Bedauernd,
Schnabel
"Hunde die bellen, sind schlecht zubereitet."
Mao Tse Tung, Vorsitzender


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste