0 Tage und 18 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9696
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1373 Mal
Amen! erhalten: 1422 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Martin Berger » Fr 23. Dez 2016, 17:01

Rotzbub Egoist,

wenn Sie noch vor Weihnachten aus dieser knorken Anschnurgemeinde ausgeschlossen werden wollen, dann machen Sie nur so weiter mit Ihren Angriffen und geistigen Amokläufen auf anständige, redliche Christen. Freilich wäre es mir lieber, würden Sie Ihr Herz endlich Jesus Christus öffnen, damit all der Haß entweichen und es mit seiner Liebe gefüllt werden kann.

Es betet für Ihre verdorbene Seele,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Sans
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Sans » Fr 23. Dez 2016, 17:16

Herr Berger,

soll ich lachen? Ich tu es gerade. Ich kenne den Herren Ich und ich kann Ihnen sagen dass jener der redlichste Christ ist, den ich jemals kennenlernen durfte. Nichts mit geistiger Amoklauf usw. Er steht fest im Leben und sein Glauben ist unerschütterlich. Nichts mit Hass.


Es ist verärgert über diese lästerei vom Herren Berger

Sans

einfachich
Plagiator und womöglich dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 380
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon einfachich » Fr 23. Dez 2016, 17:42

Herr Berger
Ich kann nicht erkennen einen, wie Sie es nennen, geistigen Amoklauf begangen zu haben.
Weiters habe ich keinen redlichen Christen beleidigt.
Es liegt mir fern überhaupt jemanden zu beleidigen.
Ich kann Sie beruhigen, ich habe keinerlei Haß in mir, ich bin eher ein ausgeglichener, gläubiger Mitmensch.

Viele meiner Mitmenschen könnten Ihnen dies sicherlich bestätigen.

ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschend
einfachich
Folgende Benutzer sprechen einfachich ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Sans
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Der Nord
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 18
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:47

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Der Nord » Fr 23. Dez 2016, 19:37

Sehr geehrter Herr Berger,
nur weil ich Ich-Schießer spiele plane ich nicht im richtigen Leben Amokläufe.
Spielend
Der Nord

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9696
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1373 Mal
Amen! erhalten: 1422 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Martin Berger » Fr 23. Dez 2016, 20:04

Knabbub Nord,

von vielen Amokläufern weiß man, daß sie ähnliche Aussagen tätigten, bevor sie zu den Waffen griffen, um mordend durch die Stadt zu ziehen. Es stellt sich also weniger die Frage, ob Sie Amok laufen werden, sondern viel mehr wann Sie dies tun werden.

Es gibt zu bedenken,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

einfachich
Plagiator und womöglich dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 380
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon einfachich » Fr 23. Dez 2016, 20:09

Herr Berger

In Zeiten wie diesen sollte man mit dem Thema Amoklauf vielleicht ein wenig sensibler umgehen.

an die unschuldigen Berliner Opfer denkend und Heute eine Kerze ins Fenster stellend
einfachich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9696
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1373 Mal
Amen! erhalten: 1422 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Martin Berger » Fr 23. Dez 2016, 21:01

Fräulein Egoist,

was meinen Sie damit? Haben Sie einen Lastkraftwagen entwendet? :huch:

Fragend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

einfachich
Plagiator und womöglich dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 380
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon einfachich » Fr 23. Dez 2016, 21:55

Herr Berger


was meinen Sie damit? Haben Sie einen Lastkraftwagen entwendet?


Dieser Satz werter Herr Berger, gibt mir einen fürchterlichen Stich ins Herz.
einfachich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Peter Heine
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: So 1. Jan 2017, 21:31

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Peter Heine » So 1. Jan 2017, 21:49

Werte Gemeinde,
ich kann mich der Kritik an den Tötungsspielen nur anschließen. Es ist einfach nur unfassbar, wie die heutige Jugend an solchen Bildschirmen verdummt, anstatt sich der heiligen Schrift Gottes zu widmen und die Bibel zu studieren. Erst gestern war ich gezwungen, einem jungen Bub sein dummes Gerede aus dem Leib zu prügeln, woraufhin seine unfähige Mutter die Polizei rief , anstatt mir zu danken. Auch die Herren der Polizei konnten meinen Akt der Liebe nicht nachvollziehen, woraufhin mein Rohrstock beschlagnahmt wurde.
Den Kopf schüttelnd,
Peter Heine

Tantum Paradoxon
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:35

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Tantum Paradoxon » Mi 11. Jan 2017, 15:36

Sehr geehrter Herr Heine,
ich kann kaum begreifen, wie enttäuscht sie sich nach dieser Situation gefühlt haben müssen. Haben sie schon mal daran gedacht, die Mutter richtig zu
erziehen? Schließlich wurde dem Jungen die dringend benötigte Erziehung vorenthalten.
Es könnte natürlich sein, dass sie dem verzogenen Jungen den bösen Geist etwas zu schnell ausgetrieben haben und er darauf in die Mutter gefahren ist.
keine Angst, in ein Paar Tagen springt der Dämon wieder in den Bildschirm zurück. Allerdings dauert diese Heilung meistens nicht
ewig an, sodass sie dass Übel am Besten bei seiner Wurzel packen sollten. Dazu nehmen sie die teuflische Diskette aus dem Rechner und
legen sie auf eine viel befahrene Straße. Sollte diese Behandlung nicht anschlagen, dann hat sich der Dämon schon auf der Festplatte festgesetzt.
Wenn das eingetreten, muss der gesamt Rechner verschrottet werden.

Ich hoffe meine bescheidenen Ratschläge haben ihnen geholfen,

Mit freundlichen Grüßen

Tantum Paradoxon

Benutzeravatar
Rodriguez
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 16:50

Das ,,vielleicht doch nicht so'' redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Rodriguez » Mi 18. Jan 2017, 18:42

Liebe Gemeinde,
ich bin noch nicht allzu lange Mitglied dieses löblichen Plauderbretts, dennoch
würde ich gerne etwas ansprechen was mir beim spielen von ,,Töfter Asfaloths'' auffiel.
Nämlich die Hintergrundmusik, diese ist nämlich von der Musikgruppe ,,Zwei Schritte vor der Hölle'' (unredlich: Two Steps from Hell).
Und ich finde es unverantwortlich das man Musik einer Musikgruppe verbreitet welche diverse satanische und unchristliche Bezüge aufweist!
Wie folgende Veröffentlichungen beweisen:
-The Devil Wears Nada (2009)
-Sinners (2010)
-Demon's Dance (2012)
-Crime Lab (2013)
Ich würde mich freuen wenn dieser Angelegenheit nachgegangen werden würde und man Rückmeldung kriegen könnte wie ein solches wunderbares Machwerk mit solchen unchristlichen und satanischen Bezügen korrumpiert werden konnte

MFG Rodriguez
Gott stelle ich mir überhaupt nicht vor, sondern begnüge mich damit, die Struktur der Welt zu bewundern, soweit sie sich unserem schwachen Erkenntnisvermögen überhaupt offenbart.
-Albert Einstein

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9696
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1373 Mal
Amen! erhalten: 1422 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Martin Berger » Mi 18. Jan 2017, 18:52

Herr Rotzriges,

seien Sie unbesorgt: Der ehrenwerte Herr Steiner hat sich schon etwas bei der Auswahl der Hintergrundmusik gedacht. Daß Sie das Spiel noch nicht beenden konnten, sieht man daran, daß Sie nichts über die finale Musik berichten. Halleluja, Sie werden erfreut sein, wenn Sie dieses knorke Lied erklingen hören. Also geben Sie sich Mühe!

Unbesorgt,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Benutzeravatar
Frithjof Bartholin
Häufiger Besucher
Beiträge: 118
Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:17
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Frithjof Bartholin » Mi 18. Jan 2017, 21:22

Werte Herrschaften,

ich werde von meinem Durchsucher (unredl. Browser) beim Versuch, das töfte Spiel zu öffnen, dazu aufgefordert, Lehmziegel Blitz (unredl. Adobe Flash) auszuführen. Hat das so seine Richtigkeit? Ein bekannter ÜTAS5-Programmierer (unredl. HTML5-Programmierer) erzählte mir, dass die Qualitäten von Lehmziegel Blitz in etwa mit derer des Homovirus vergleichbar seien.

Besorgt,
Frithjof Bartholin
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen." - Paulus 1. Korinther 11, 9

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 984
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 25 Mal

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Lazarus Steiner » Sa 21. Jan 2017, 12:55

Werter Herr Rodriguez,
ist Ihnen denn gar nicht aufgefallen, dass bei unlöblichen Gegenständen und Orten auch automatisch die Musik ihren Charakter verändert?
Nehmen Sie beispielsweise die unredlichen "Punkter" mit ihren gefärbten Haaren: Sogleich wird die Musik unredlicher. Bekehren Sie jene scheußlichen Gestalten, wird die Musik auch wieder ruhiger. Dieses Prinzip finden Sie quasi durch das gesamte Spiel; erst am Ende, sobald Sie sämtliche Gefahren gemeistert haben, wird sie löblich.

Werter Herr Bartholin,
so der HERR es will, ist jenes Spiel gänzlich ohne jegliche Weichware auf dem Rechner spielbar. Da Sie anscheinend Probleme haben, scheint der HERR Ihnen den Zugriff verwehren zu wollen, forschen Sie einmal in Ihrem Gewissen nach, ob Sie sich vielleicht versündigt haben!
Warnend,
Herr Steiner
Folgende Benutzer sprechen Lazarus Steiner ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Rodriguez
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 16:50

Re: Das redliche Spiel "Töfter Asfaloths"

Beitragvon Rodriguez » So 22. Jan 2017, 20:38

Herrschaften Berger und Steiner,
vielen herzlichen Dank für ihr schnelles Antworten auf meine Frage.
Auf die Frage des werten Herr Steiner, nein dies ist mir leider nicht aufgefallen. Vermutlich aufgrund der Tatsache das ich das Spiel noch nicht allzu weit spielen konnte, da es mir an den Fähigkeiten und der Erfahrung mit Heimrechnerspielen fehlt. Doch ich werde nicht aufgeben, die Aussicht auf das bereits mehrfach erwähnte knorke Endlied lasst mich weiter spielen.
Dieses Ziel vor Augen und mit der Unterstützung unseres Herrn werde ich es nochmals versuchen.
Dankend und von neuer Hoffnung erfüllt,
Rodrigues
Gott stelle ich mir überhaupt nicht vor, sondern begnüge mich damit, die Struktur der Welt zu bewundern, soweit sie sich unserem schwachen Erkenntnisvermögen überhaupt offenbart.
-Albert Einstein


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste