0 Tage und 11 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Unschuldslamm
Knabbub
Beiträge: 9
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 15:32

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Unschuldslamm » Do 18. Feb 2016, 17:37

Meine Herren,

Ich bin von Ihrer Argumentation nicht überzeugt. In der Bibel heißt es nicht, dass eine Frau nicht einer Arbeit ihrer freien Wahl nachgehen dürfe. Stattdessen steht folgendes geschrieben:

"Sechs Tage darfst du schaffen und jede Arbeit tun. Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem GOTT, geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun: du, dein Sohn und deine Tochter, dein Sklave und deine Sklavin, dein Vieh und der Fremde, der in deinen Stadtbereichen Wohnrecht hat."
(10 Gebote)

Der Satz "Sechs Tage darfst du schaffen und jede Arbeit tun" schließt die Frau nicht aus. Mann und Frau werden gleichermaßen angesprochen, besonders deutlich in den darauffolgenden Sätzen erkennbar. Weiterhin heißt es:

"Du sollst kein falsches Zeugnis geben."

Ich weiß nicht, ob es Ihnen, Herr Dr. Waldemar Drechsler, aufgefallen ist, aber fast jede Ihrer Antworten beinhaltet Unterstellungen, die nur auf Vermutungen beruhen, was ich nicht für besonders überlegt halte.

"Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit." (Spr 13,16)

Nachdenklich,
Unschuldslamm

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Treuer Besucher
Beiträge: 280
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Glaubensvorbild » Do 18. Feb 2016, 22:03

Sehr geehrtes Unschuldslamm!

Das Lamm gilt mit Recht nicht unbedingt als Leuchtfeuer der Intelligenz. Vielmehr überzeugt es durch seine Duldsamkeit und Einfalt, die es zu einem treuen Nachfolger macht.(*) Sie haben Ihren Namen also sorgfältig gewählt, daher vergebe ich Ihnen Ihre heilige Einfalt.

Selbstverständlich darf die Frau einer Arbeit freier Wahl nachgehen. Was denken Sie von uns? Schließlich sind wir alle aufgeklärte und moderne Christen. Die Frage ist nur, wer diese Wahl trifft. Hier aber ist es nur allzu offensichtlich, dass eine Frau der liebevollen Fürsorge eines Mannes bedarf, da sie mit diesen Fragen eindeutig überfordert wäre.

Wenn Sie hingegen ernsthaft unserem werten Herrn Dr. Drechsler boshafte Unterstellungen unterstellen, dann weiß ich nicht, ob Sie in der Gemeinde des HErrn bis Ostern als Lamm überleben.

An Ahnungen leidend

Glaubensvorbild

P.S.: Dass unser HErr das Bild des Lammes für sich selbst zuweilen in Anspruch nimmt, stellt das Gesagte nicht in Frage. Selbstverständlich stellt unser HErr eine Besonderheit dar, der mit SEinem Bild einen besonderen Aspekt SEines Charakters unterstreichen und uns nahebringen will. ER ist nicht EIN Lamm, sondern DAS Lamm.

Missverständnissen vorbeugen wollend

Glaubensvorbild
Nur durch Druck wird Kohle zum Diamanten.
Wer aber den Seestern liebt, der hasst den HErrn.

Benutzeravatar
Unschuldslamm
Knabbub
Beiträge: 9
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 15:32

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Unschuldslamm » Fr 19. Feb 2016, 23:05

Sehr geehrtes Glaubensvorbild,

Vielen Dank für Ihre interessante und differenzierte Antwort. Besonders interessant fand ich Ihre unterschwellige Behauptung, dass Frauen weniger intelligent sind als Männer. Selbstverständlich habe ich darüber unverzüglich Informationen eingeholt, um Klarheit zu schaffen - sowohl für mich, als auch für Sie.

Über die Intelligenz von Frauen und Männern gibt es mehrere aktuelle Statistiken, die auf einigen tausend anerkannten Intelligenztests beruhen, um besonders aussagekräftig zu sein. Die Ergebnisse sind annähernd identisch: Frauen und Männer sind fast gleich intelligent. Männer sind unter den zwei Prozent der intelligentesten Testpersonen doppelt so stark vertreten wie Frauen, allerdings auch unter den zwei Prozent der am wenigsten intelligenten Testpersonen. Kurz gesagt, es gibt sowohl mehr extrem schlaue, als auch mehr extrem dumme Männer als Frauen. Insgesamt halten sich die beiden Geschlechter aber die Waage. Eine andere Statistik gibt an, dass der durchschnittliche Intelligenzquotient von Frauen früher um ca. fünf Prozentpunkte hinter dem von Männern lag, inzwischen aber die Männer nicht nur auf-, sondern sogar überholt hat.

Damit Sie diese Aussagen überprüfen können, finden Sie die passenden Zeitungsartikel auf folgenden Internetz-Seiten:
- http://www.focus.de/wissen/mensch/intel ... 33780.html
- http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 44459.html
- http://www.fitforfun.de/sex-soul/partne ... _4714.html

Anbei sei bemerkt, dass auch Sie, wertes Glaubensvorbild, mir nun etwas unterstellt haben. Mir mindere Intelligenz vorzuwerfen ist allerdings nicht besonders sinnvoll: Bei meinem Intelligenztest wurde ein Intelligenzquotient von 123 festgestellt. Ab 125 gilt man sogar als hochbegabt. Meine im Großteil ausgesprochen guten Noten auf dem Gymnasium spiegeln dies wider; Ihre Unterstellung sei Ihnen aber verziehen, da mein Name diese Interpretation durchaus zulässt.

Abschließend möchte ich erwähnen, dass ich mein Geschlecht in der Diskussion bisher nicht erwähnt habe. Um weiteren Missverständnissen vorzubeugen: Ich bin ein Mann, und ich bin keineswegs homosechsuell, falls Sie das nun denken. Ich bin lediglich ein konsequenter Gegner von Unwahrheiten, auch wenn diese mich nicht direkt betreffen. Jesus sprach:

"Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinem Nächsten" (10 Gebote)

von diesem Gebot bin ich bedingungslos überzeugt.

Freundlich grüßend,
Unschuldslamm

Benutzeravatar
Unschuldslamm
Knabbub
Beiträge: 9
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 15:32

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Unschuldslamm » Sa 20. Feb 2016, 14:52

Nachtrag:

Ich bin mir soeben eines Fehlers bewusst geworden, den ich im letzen Brettbeitrag geschrieben haben:
Die 10 Gebote stammen selbstverständlich nicht von Jesus, sondern von Moses, der die Gebotstafeln von GOTT erhielt. Dennoch war auch Jesus ein Verfechter der Wahrheit.
Ich entschuldige meine unbesonnene Antwort.

Unschuldslamm

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 202 Mal
Amen! erhalten: 407 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Sa 20. Feb 2016, 17:55

Höchstgeehrter Herr Mörz!

Dies Lob aus dem Munde eines der redlichsten Christenmenschen lässt mich verlegen gen Boden blicken! Möge GOTT Sie im Paradies reich entlohnen, Potztausend! :kreuz2:

Unschuldslamm hat geschrieben:Der Satz "Sechs Tage darfst du schaffen und jede Arbeit tun" schließt die Frau nicht aus.

Hochgeehrtes Kindchen!

Selbverständlich darf das Weib sechs Wochentage mit der Arbeit zubringen, schliesslich wäre es ein Zeugnis der Faulheit, wenn es denn nicht so wäre, Donnerknipsel! An jenen sechs Tagen soll das Weib einer Arbeit nachgehen, die sowohl dem redlichen Gatten als auch dem HERRn gefällt. Sei es nun die Arbeit in der Wäscheküche, am Bügelbrett oder als Ablage für die Füsse!

Unschuldslamm hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob es Ihnen, Herr Dr. Waldemar Drechsler, aufgefallen ist, aber fast jede Ihrer Antworten beinhaltet Unterstellungen, die nur auf Vermutungen beruhen, was ich nicht für besonders überlegt halte.

Sie klärten mich über Ihre diffizilen Familienverhältnisse auf, Sie offenbarten, dass Ihr widerchristliches Weibsstück von Mutter unterrichtet, was ihr laut Bibel strikt untersagt ist, gell. Ihre Frau Mutter der Hurerei zu bezichtigen, die unredlichst das Klavierspielen lehrt, liegt logischerweise auf der löblichen Hand. Ich vermute in Ihrem Falle gar einen kreisförmigen Familienstammbaum.

Unschuldslamm hat geschrieben:Mir mindere Intelligenz vorzuwerfen ist allerdings nicht besonders sinnvoll: Bei meinem Intelligenztest wurde ein Intelligenzquotient von 123 festgestellt. Ab 125 gilt man sogar als hochbegabt. Meine im Großteil ausgesprochen guten Noten auf dem Gymnasium spiegeln dies wider;

Des Ihren widerwärtigen Hochmutes Lohn wird das Höllenfeuer sein, dessen darf man sich als redlicher Christ wohl gewiss sein, gell. Eine magere Ausbeute von hundertdreiundzwanzig Punkten als Nachweis der eigenen Intelligenz in einem Anschnurplauderbrett zu missbrauchen, wobei demjenigen, dessen Zensuren er selbst als "ausgesprochen gut" bewertet, doch offenbar unbekannt ist, wie die Einheit, in welcher der Intelligenzquotient in ärztlichen Kreisen angegeben wird, benannt ist.

Für schlichte Gemüter gleichfalls schlicht ausgedrückt: 123 was? Birnen? Äpfel? Punkte?

Hätten Sie im Rausche der Überheblichkeit nebstdem gewagt, sich selbst eine Hochbegabung anzudichten oder von einer intellektuellen Überlegenheit Ihrerseits zu fabulieren, wären Sie sogleich mit einem Tritt in den arroganten Allerwertesten aus der Gemeinde befördert worden, mein Bürschchen.

Mahnend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11251
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2120 Mal
Amen! erhalten: 2242 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Martin Berger » Sa 20. Feb 2016, 18:25

Unschuldslamm hat geschrieben:Der Satz "Sechs Tage darfst du schaffen und jede Arbeit tun" schließt die Frau nicht aus. Mann und Frau werden gleichermaßen angesprochen, besonders deutlich in den darauffolgenden Sätzen erkennbar. Weiterhin heißt es:

"Du sollst kein falsches Zeugnis geben."

Herr Unschuldslamm,

Ihr Beitrag stimmte mich nachdenklich. Aus diesem Grunde habe ich, weil es in diesem Faden fehlplatziert gewesen wäre, an dieser Stelle einen neuen Faden eröffnet.

Informierend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Unschuldslamm
Knabbub
Beiträge: 9
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 15:32

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Unschuldslamm » Sa 20. Feb 2016, 23:59

Grüß Gott Herr Dr. Waldemar Drechsler,

Es verstört mich zutiefst, dass GOTT Ihrer Meinung nach vorgebe, welcher Arbeit eine Frau nachzugehen habe.

Dr. Waldemar Drechsler hat geschrieben:An jenen sechs Tagen soll das Weib einer Arbeit nachgehen, die sowohl dem redlichen Gatten als auch dem HERRn gefällt. Sei es nun die Arbeit in der Wäscheküche, am Bügelbrett oder als Ablage für die Füsse!

Nach deutschen Gesetz darf jeder Mann und jede Frau dem Beruf seiner bzw. ihrer eigenen Wahl nachgehen. Als Christ stimme ich dem voll zu:

  • Hier ist nicht Jude noch Grieche, hier ist nicht Sklave noch Freier, hier ist nicht Mann noch Frau; denn ihr seid allesamt einer in Christus Jesus. (Galater 3,28)
  • Denn es ist kein Ansehen der Person vor Gott. (Röm 2,11)
Eine andere Übersetzung von Röm 2,11 lautet "Vor Gott sind alle Menschen gleich". Das heißt, niemand darf sich über einen anderen Menschen stellen, so auch kein Mann über eine Frau. In meinem letzten Beitrag stellte ich bereits fest, dass die Frau im Allgemeinen keineswegs weniger intelligent ist als der Mann. Es gibt also keinen Anlass dafür, dass der Gatte seiner Gattin sagen darf, was sie zu arbeiten hat bzw. welche Arbeit sie zu unterlassen hat. Wenn Sie diesbezüglich eine widersprüchliche Bibelstelle kennen, freue ich mich darauf, sie kennen zu lernen.

Dazu kommt, dass Sie behaupten, GOTT gebe vor, welche Berufe für eine Frau redlich sind. Freilich heißt es immer wieder, dass man rechtschaffen und nicht faul sein soll:

  • Wer gestohlen hat, der stehle nicht mehr, sondern arbeite und schaffe mit eigenen Händen das nötige Gut, damit er dem Bedürftigen abgeben kann. (Epheser 4,28)
  • Der Faule begehrt und kriegt’s doch nicht; aber die Fleißigen kriegen genug. (Sprüche 13,4)
  • Der Weg des Faulen ist wie eine Dornenhecke; aber der Weg der Rechtschaffenen ist wohl gebahnt. (Sprüche 15,19)
Hier ist nirgendwo davon die Rede, welche Berufe rechtschaffen sind. Der einzige Beruf, der als nicht rechtschaffen angegeben wird, ist der des Diebes, denn er verstößt gegen die 10 Gebote. Es steht fest, dass dies bei einer Klavierlehrerin nicht der Fall ist.

Wenn Sie mir eine Bibelstelle nennen können, nach der manche Berufe wie der der Klavierlehrerin für eine Frau unredlich sind, entschuldige ich mich für mein vehementes Auftreten - errare humanum est. Ich habe allerdings noch nie eine derartige Bibelstelle gesehen und glaube nicht, dass eine solche existiert. Nennen Sie mir keine vernünftige Bibelstelle, so erwarte ich von Ihnen, dass Sie sich für die Beleidigung meiner Frau Mutter entschuldigen.

Dr. Waldemar Drechsler hat geschrieben:Ich vermute in Ihrem Falle gar einen kreisförmigen Familienstammbaum.

Ich werde dies in die umfangreiche Liste Ihrer unhaltbaren und falschen Unterstellungen und Verleumdungen aufnehmen.

Dr. Waldemar Drechsler hat geschrieben:Für schlichte Gemüter gleichfalls schlicht ausgedrückt: 123 was? Birnen? Äpfel? Punkte?

Beim Intelligenzquotienten handelt es sich um eine normierte Kenngröße, der deshalb keiner Einheit bedarf, auch wenn z.T. fälschlich "Prozent" angegeben wird. Oft wird auch von "Punkten" gesprochen, dies ist aber obligatorisch, da "Intelligenzquotient" quasi selbst die Einheit ist. Die Normierung beinhaltet, dass der durchschnittliche Intelligenzquotient bei genau 100 liegt und die Standardabweichung 15 beträgt.

Dr. Waldemar Drechsler hat geschrieben:Eine magere Ausbeute von hundertdreiundzwanzig Punkten ...

... bedeutet, dass ich intelligenter als über 90 Prozent der Bevölkerung bin. Dies ist kein Hochmut, sondern basiert auf fundierten wissenschaftlichen Fakten.

Dr. Waldemar Drechsler hat geschrieben:Hätten Sie im Rausche der Überheblichkeit nebstdem gewagt, sich selbst eine Hochbegabung anzudichten oder von einer intellektuellen Überlegenheit Ihrerseits zu fabulieren, wären Sie sogleich mit einem Tritt in den arroganten Allerwertesten aus der Gemeinde befördert worden, mein Bürschchen.

Da Hochbegabung empirisch mithilfe des Intelligenzquotienten definiert ist, wäre eine solche Behauptung beweisbar; würde sie aber nicht zutreffen, wäre sie eine Lüge. Wie Sie wissen, distanziere ich mich von jeder Art von Unwahrheit.
Ich möchte Ihnen noch einmal kurz unterbreiten, warum ich meine vor anderthalb Jahren gemessenen Intelligenzquotienten angegeben habe:

Glaubensvorbild hat geschrieben:Das Lamm gilt mit Recht nicht unbedingt als Leuchtfeuer der Intelligenz. Vielmehr überzeugt es durch seine Duldsamkeit und Einfalt, ...

Hier wird mir von Glaubensvorbild geringe Intelligenz unterstellt. Ich habe darauf reagiert, indem ich Ihnen Klarheit darüber verschafft habe. Sie mögen das vielleicht arrogant nennen; ich nenne es vielmehr arrogant, wenn man anderen geringe Intelligenz unterstellt, denn: Nennt man einen anderen dumm, so wähnt man sich selbst gleichzeitig besonders klug.

Ich bin weit davon entfernt, Ihnen geringe Intelligenz zu unterstellen, vielmehr bin ich stets darum bemüht, Ihnen respektvoll gegenüberzutreten. Ich bin nicht daran interessiert, Sie bloßzustellen, erwarte im Gegenzug aber mir gegenüber den gleichen Respekt.

"Wer zugrunde gehen soll, der wird zuvor stolz; und Hochmut kommt vor dem Fall." (Sprüche 16,8)

Freundlich grüßend,
Unschuldslamm

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2397
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 858 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Benedict XVII » So 21. Feb 2016, 00:14

Frl. Lamm,

an dieser Stelle möchte ich lediglich einen Beitrag des verehrten Herrn Richter zitieren.
Johannes Richter hat geschrieben:Angesichts der vielen Personen, die sich hier anmelden, deren Intelligenzquotient laut eigener Aussage bei über 160 liegt, sollte man darüber nachdenken, den durchschnittlichen Wert auf 200 zu erhöhen.

Milde lächelnd,

Ihr Johannes Richter

Post Scriptum:

Alternativ können Sie einfach einsehen, dass Sie rotzdumm sind und aufhören, uns hier Lügenmärchen aufzutischen. Der HERR hasst Lügner!

Leicht genervt

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Unschuldslamm
Knabbub
Beiträge: 9
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 15:32

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Unschuldslamm » So 21. Feb 2016, 00:47

Anscheinend muss ich jetzt auch noch beweisen, dass mein IQ bei 123 liegt!
Folgender Auszug ist kein anerkannter Intelligenztest, sondern von der Seite der Süddeutschen Zeitung. Das Ergebnis stimmt aber mit dem Ergebnis eines offiziell anerkannten Tests überein:

Süddeutsche.de
Herzlichen Glückwunsch, Sie haben den Süddeutsche.de-IQ-Test erfolgreich abgeschlossen!
Ihr altersabhängiger IQ beträgt:
123
(gemäß der IQ-Skala mit Standardabweichung 15)

Ihre persönlichen Ergebnisse in den einzelnen Untertests werden in Form von so genannten Normwerten auf einer Skala von 1 bis 9 dargestellt. Ein Normwert von 1 oder 2 bedeutet ein unterdurchschnittliches Ergebnis. Die meisten Personen aus Ihrer Vergleichsgruppe haben also mehr Aufgaben richtig gelöst als Sie. Ein Normwert von 3 bedeutet, dass Ihr Ergebnis an der unteren Grenze des Durchschnitts der Vergleichsgruppe liegt. Liegt Ihr Normwert im Bereich von 4 bis 6, so ist Ihr Ergebnis durchschnittlich. Ein Normwert von 7 bedeutet, dass Ihr Ergebnis an der oberen Grenze des Durchschnitts liegt. Ein Normwert von 8 oder 9 bedeutet, dass Sie im jeweiligen Kategorie überdurchschnittlich gut abgeschnitten haben. In diesem Falle haben die meisten Personen aus Ihrer Vergleichsgruppe weniger Aufgaben richtig gelöst als Sie.
Bitte beachten Sie bei der Interpretation Ihrer Ergebnisse, dass es sich bei der Vergleichsgruppe, auf der die Berechnung sämtlicher Normwerte basiert, nicht um eine bevölkerungsrepräsentative Stichprobe handelt. Die vergleichende Darstellung Ihrer Ergebnisse mit den anderen Testteilnehmern basiert auf einer Stichprobe von 557 Personen im Alter von 14 bis 17 Jahren, die freiwillig an unserem Test teilgenommen haben.
Somit zeigen die Ergebnisse nicht notwendigerweise Ihre "wahren" kognitiven Kompetenzen, sondern liefern Ihnen lediglich Anhaltspunkte darüber, wie Sie in Bezug auf bestimmte Anforderungen in ausgewählten Aufgabenbereichen im Vergleich mit der oben genannten Gruppe abgeschnitten haben.

Detailierte Auswertung
Kategorie: Analogien
Bei den Analogie-Aufgaben wurden Ihnen jeweils drei Begriffe vorgegeben, ein vierter Begriff fehlte. Sie sollten den fehlenden Begriff so auswählen, dass zwischen den beiden Begriffen im zweiten Wortpaar dieselbe Beziehung besteht, wie zwischen den beiden Begriffen im ersten Wortpaar.
Sie haben 12 von 18 Aufgaben richtig gelöst.
5: Durchschnittlich

Kategorie: Mustergruppen
Sie sollten immer vier Figuren auf eine Gemeinsamkeit überprüfen, die sie von der fünften Figur unterscheidet. Eine der fünf Figuren passte also nicht zu den anderen.
Sie haben 11 von 13 Aufgaben richtig gelöst.
6: Durchschnittlich

Kategorie: Gleichungen
Hier wurden Ihnen mathematische Gleichungen präsentiert, die von oben nach unten und von links nach rechts lesbar waren. Sie sollten nun die Lücken (Kästchen) so mit Zahlen füllen, dass die Gleichungen widerspruchsfrei zu lösen waren.
Sie haben 7 von 9 Aufgaben richtig gelöst.
7: Überdurchschnittlich

Kategorie: Matrizen
Bei den folgenden Aufgaben wurde Ihnen jeweils auf der linken Seite eine Anordnung mit mehreren Figuren gezeigt, die nach bestimmten Regeln aufgebaut waren. Sie sollten die fehlende Figur aus den rechts zur Auswahl stehenden Figuren auswählen
Sie haben 14 von 15 Aufgaben richtig gelöst.
9: Überdurchschnittlich

Kategorie: Zahlenreihen
Bei den Aufgaben haben Sie jeweils einige Zahlen gesehen, die zusammen eine Zahlenreihe bildeten. Dabei waren die Zahlen durch
eine bestimmte Regel miteinander verknüpft. Anhand dieser Regel ließ sich jede Reihe logisch fortsetzen.
Sie haben 15 von 16 Aufgaben richtig gelöst.
9: Überdurchschnittlich

Kategorie: Logische Schlussfolgerungen
Dieser Testblock bestand aus 15 Aufgaben, in denen jeweils aus zwei Behauptungen verschiedene Schlussfolgerungen gezogen werden sollten. Bei jeder Aufgabe musste entschieden werden, welche der Schlussfolgerungen sich logisch korrekt aus den beiden Behauptungen ergibt.
Sie haben 14 von 15 Aufgaben richtig gelöst.
9: Überdurchschnittlich

(Zitiert aus meinen Testergebnissen des Süddeutsche.de-IQ-Tests)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11251
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2120 Mal
Amen! erhalten: 2242 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Martin Berger » So 21. Feb 2016, 03:56

Fräulein Unschuldslamm,

welchen Beweis wollen Sie damit erbracht haben? Daß Sie einen Text kopieren und fälschen können? Vermutlich stand da:
Herzlichen Glückwunsch, Sie haben den Süddeutsche.de-IQ-Test erfolgreich abgeschlossen!
Ihr altersabhängiger IQ beträgt:
3


Detailierte Auswertung
Kategorie: Analogien
Bei den Analogie-Aufgaben wurden Ihnen jeweils drei Begriffe vorgegeben, ein vierter Begriff fehlte. Sie sollten den fehlenden Begriff so auswählen, dass zwischen den beiden Begriffen im zweiten Wortpaar dieselbe Beziehung besteht, wie zwischen den beiden Begriffen im ersten Wortpaar.
Sie haben 0 von 18 Aufgaben richtig gelöst.
Dümmer geht es nicht

Kategorie: Mustergruppen
Sie sollten immer vier Figuren auf eine Gemeinsamkeit überprüfen, die sie von der fünften Figur unterscheidet. Eine der fünf Figuren passte also nicht zu den anderen.
Sie haben 0 von 13 Aufgaben richtig gelöst.
Dümmer geht es nicht

Kategorie: Gleichungen
Hier wurden Ihnen mathematische Gleichungen präsentiert, die von oben nach unten und von links nach rechts lesbar waren. Sie sollten nun die Lücken (Kästchen) so mit Zahlen füllen, dass die Gleichungen widerspruchsfrei zu lösen waren.
Sie haben 0 von 9 Aufgaben richtig gelöst.
Dümmer geht es nicht

Kategorie: Matrizen
Bei den folgenden Aufgaben wurde Ihnen jeweils auf der linken Seite eine Anordnung mit mehreren Figuren gezeigt, die nach bestimmten Regeln aufgebaut waren. Sie sollten die fehlende Figur aus den rechts zur Auswahl stehenden Figuren auswählen
Sie haben 0 von 15 Aufgaben richtig gelöst.
Dümmer geht es nicht

Kategorie: Zahlenreihen
Bei den Aufgaben haben Sie jeweils einige Zahlen gesehen, die zusammen eine Zahlenreihe bildeten. Dabei waren die Zahlen durch
eine bestimmte Regel miteinander verknüpft. Anhand dieser Regel ließ sich jede Reihe logisch fortsetzen.
Sie haben 1 von 16 Aufgaben richtig gelöst.
Unterdurchschnittlich

Kategorie: Logische Schlussfolgerungen
Dieser Testblock bestand aus 15 Aufgaben, in denen jeweils aus zwei Behauptungen verschiedene Schlussfolgerungen gezogen werden sollten. Bei jeder Aufgabe musste entschieden werden, welche der Schlussfolgerungen sich logisch korrekt aus den beiden Behauptungen ergibt.
Sie haben 0 von 15 Aufgaben richtig gelöst.
Dümmer geht es nicht

Fazit: Sie sind ein Trottel, wie er im Buche steht!


Wären Sie nur halb so schlau wie Sie behaupten, hätten Sie zweifelsfrei die Brettregeln verstanden, die zum Teil sogar von Waldorf-, Montessori- und Sonderschülern verstanden werden. Eine dieser Regeln lautet:
§6 Artikulieren Sie sich!
Beiträge mit Rechtschreibfehlern, Dialektsprache, Dummheit, nur einem Wort/Lächlie, Themenabweichungen und Dosenfleisch können zur Verbannung führen.

Da Sie offensichtlich ein dümmlicher Angeber sind, möchte ich verhindern, daß Sie den in diesem Brett anwesenden Christen den heutigen und nächstwöchigen Sonntag verderben. Aus diesem Grunde werden Sie für acht Tage aus unserer Gemeinde verbannt. Bis dahin können Sie den Direktor der Sonderschule, die Sie abgebrochen haben, fragen, ob er Sie wieder aufnimmt. Ich rate Ihnen: Betteln Sie den guten Mann auf Knien an und lecken Sie ihm die Schuhe sauber!

Es setzt Sie vorläufig vor die Tür,
Martin Berger

s-hoefer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 11
Registriert: So 14. Feb 2016, 14:07

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon s-hoefer » So 21. Feb 2016, 18:50

Drechsler
Ich weiß nicht wessen geistigen Vaters Kind sie sind, aber das was sie hier über die Arbeit von uns Frauen ablassen zeugt nur von einer vorpupertären Unreife ihrerseits.
Was mich betrifft, so habe ich für die Hausarbeit Angestellte, die dafür bezahlt werden.
Und ja, die meisten davon sind Männer. Unschuldslamm hat absolut recht, wenn ausgesagt wird, dass fast alle Ihrer Antworten Unterstellungen beinhalten, die nur auf Vermutungen beruhen.
Wer sind sie eigentlich, dass sie es überhaupt wagen, Unschuldslamm’s Mutter als „widerchristliches Weibsstück von Mutter“ zu bezeichen? Mich zumindest interessiert es nicht, was die Bibel untersagt, um so mehr interessiert mich ihre Frechheit und bodenlose Unverschämtheit Unschuldslamm gegenüber. Die Mutter auch noch als Hure zu bezeichnen ist Verleumdung sondergleichen! Eine „löbliche Hand“ haben sie mit Sicherheit nicht, eher sind sie ein Verbalsadist.
Und was den Intelligenzquotienten betrifft, so ist ihnen Unschuldslamm auf jeden Fall weit überlegen.
Sabine Höfer

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2397
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 858 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Benedict XVII » So 21. Feb 2016, 19:10

Weib hoefer,

1.Korinther 14:34 hat geschrieben:Die Weiber sollen sich, wie in allen Versammlungen der Heiligen, so auch bei euch still verhalten; ihnen kommt es nicht zu, zu reden, sondern unterthan zu sein, wie auch das Gesetz sagt.

Es steht einem Weib nicht zu, einem Menschen zu widersprechen.
Erst recht nicht, wenn es sich hierbei um ein ehrenwertes, hoch angesehenes Mitglied der Brettadministranz handelt.

Sie widern mich an.

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1534
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 337 Mal
Amen! erhalten: 349 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Walter Gruber senior » So 21. Feb 2016, 19:32

Werte Brettmitglieder,

während mir täglich dumme Menschen begegnen, die es durch Fleiß geschafft haben, eine höhere Bildung zu erwerben, erstaunt mich doch der Fall des Mitglieds "Unschuldslamm". Falls die sogenannte Intelligenz Aussagekraft besitzt, verfügt dieser Herr über einen funktionierenden Verstand. Leider setzt er diesen ein, um mit haarsträubenden Behauptungen die etablierten Mitglieder dieser Gemeinschaft zu beleidigen. Schon, dass er das Revolverblatt "Süddeutsche Zeitung" liest, deutet auf eine schwere Störung hin, da selbige Zeitung hauptsächlich von den Menschen gelesen wird, die ich im ersten Satz dieses Beitrages erwähnt habe. Offenbar ist es der Pädagogik linker Weltverbesserer geschuldet, dass jener Herr trotz überdurchschnittlicher Fähigkeiten praktisch zu einem Dummkopf herangewachsen ist.

Noch weiter von allen Regeln des guten Benehmens entfernt als die Äußerungen von "Unschuldslamm" sind die verbalen Entgleisungen des Mitglieds "Sabine Höfer". Sie zeigen leider, dass die meisten Frauen nicht vom Verstande, sondern von Gefühlen und Geltungssucht geleitet sind. Ihre Gleichberechtigung muss daher naturgemäß zu Unfrieden und fruchtlosen Diskussionen führen. Die Toleranz dieser Gemeinschaft zeigt sich gerade dadurch, dass die Äußerungen dieser Dame nicht entfernt, sondern sogar sachlich diskutiert werden.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

s-hoefer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 11
Registriert: So 14. Feb 2016, 14:07

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon s-hoefer » So 21. Feb 2016, 20:49

Sehr geehrter Herr Benedict,

***Weibische Dummheiten zensiert durch Dr. Waldemar Drechsler*** Sie schreiben: „Es steht einem Weib nicht zu, einem Menschen zu widersprechen.“ Da spricht schon mal für sich! ***Weibische Dummheiten zensiert durch Dr. Waldemar Drechsler***

Sehr geehrter Herr Gruber,

***Weibische Dummheiten zensiert durch Dr. Waldemar Drechsler***
Jedenfalls, sehr geehrter Herr Gruber, trotz der Tatsache, dass ich mit ihren Ansichten nicht übereinstimme, scheinen sie mir noch einer der Wenigen hier zu sein, der sich wenigsten noch einen kleinen Rest Anstand bewahrt hat, das geht aus vielen ihrer Beiträge hervor.
Sabine Höfer

***Anreden editiert und Beitrag gekürzt durch Dr. Waldemar Drechsler***

s-hoefer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 11
Registriert: So 14. Feb 2016, 14:07

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon s-hoefer » So 21. Feb 2016, 22:07

Schau an, schau an,...

...ich bin eine keifende Gewitterziege, die unter dem Deckmantel des Feminismus versucht, älteren, rechtschaffenden Mitbürgern dieser Gesellschaft das Leben schwer zu machen. Mein weibisches Gezeter kann man noch bis hinter das Erzgebirge hören und ich drohe Ihnen ganz böse, wenn....

...es mein Terminkalender erlaubt, werde ich hier mal wieder vorbeischauen
Sabine Höfer

Beitrag sinngemäß zusammengefasst von L. Ziffer


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste