0 Tage und 16 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7124
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1351 Mal
Amen! erhalten: 1188 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 16. Nov 2016, 13:03

Werte Herren,
jetzt wird endlich alles gut! Schade, daß der knorke Herr Saddam Hussein diesen endgültigen Durchbruch der Redlichkeit nicht mehr miterleben konnte.
Ein Vaterunser betend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Gilbert Jehle
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 114
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 20:18
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Gilbert Jehle » Mi 16. Nov 2016, 13:30

Werte Herren,
Herr Trumpf ist wohl der erste Amerikaner, der den Tatsachen ins Auge sieht: Syrien wird nicht von außen bedroht,nein, die Terroristen befinden sich auf syrischem Staatsgebiet!

Gilbert Jehle

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7124
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1351 Mal
Amen! erhalten: 1188 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 26. Nov 2016, 00:06

Werte Herren,
unbeachtet von der Westlichen Lügenpresse fand im töften Polen ein bedeutsamer politischer Schritt statt.
Schalten Sie hier
Polen ist endlich wieder ein knorkes Königreich. Gleichzeitig kann man die neue Regierungsform auch als töfte Theokratie ansprechen. Denn nicht wie andernorts ein Herrscher von Gottes Gnaden bestieg den Thron, sondern der HERR persönlich!
Polen ist keine Republik mehr. Das Land hat jetzt einen König: Jesus Christus. Am 19. November wurde er in der Krakauer Kirche, Łagiewniki, zum König Polens inthronisiert. Mit dabei waren der Staatspräsident, zahlreiche Abgeordnete, hohe Staatsbeamte und rund 6.000 Gläubige.

Die Idee entstand Anfang den 20. Jahrhunderts. Die polnische Krankenschwester Rozalia Celak hatte Visionen, in denen Jesus von den polnischen Behörden verschiedene Handlungen verlangte, davon auch die Anerkennung, ihn als König Polens einzusetzen.

Seit damals wurden verschiedene Initiativen unternommen um diese Vision zu verwirklichen, auch in jüngsten Zeiten. Die Amtskirche war dagegen. Noch im März 2008 erklärte der Episkopat, dass die Erklärung Christus zum König von Polen "unangebracht und unnötig ist". Diese Stellungnahme wurde im Jahre 2012 wiederholt. Aber im Januar 2016 erklärte der Bischof Andrzej Czaja: "Wir sind zu der Meinung gekommen, dass die Anerkennung der Herrschaft Jesus theologisch zulässig ist."

Der Anerkennungsakt erfolgte im April dieses Jahres und die groß angelegten Feierlichkeiten fanden eben am 19. November statt.

Begeistert,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerAlberto Bonappetito
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10379
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1625 Mal
Amen! erhalten: 1687 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Martin Berger » Sa 26. Nov 2016, 01:31

Werter Herr Schnabel,

bedeutet dies, daß das Weltenende vor der Tür steht? Schließlich wird der neue König Polens wohl in Bälde seinen Thron besteigen wollen, wofür jedoch seine Rückkehr auf die Erdenscheibe vonnöten wäre. Dies wiederum wäre gleichbedeutend mit dem zweiten Kommen des HERRn und damit der Anfang vom Ende der Welt.

Ein anderes Szenario, welches ebenfalls möglich wäre und unser aller Ende noch ein wenig hinauszögern würde. Der HERR kommt auf die Erde um den Polenthron zu besteigen, doch unlöbliche Ketzer, von denen es in Polen gottlob nur wenige gibt, zerren ihn, wie früher schon, vor Gericht und setzen somit in Gang, was sich bereits vor annähernd 2.000 Jahren zutrug. Man wird den HERRn fragen "Bist du der König der Polen?" und Jesus wird antworten: "Du sagst es." Es folgt abermals eine Geißelung, hernach die Kreuzigung, der Kreuzestod inkl. Auferstehung und abermals eine lange Zeit des Wartens auf den HERRn.

Vorsorglich das Büßerhemd bereitlegend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7124
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1351 Mal
Amen! erhalten: 1188 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 26. Nov 2016, 08:19

Werter Herr Berger,
verzeihen Sie, wenn ich Ihren Rückschluß nicht teile.
Ich denke im Gegenteil, daß unter dem neuen Führer Polens herrliche Zeiten anbrechen.
Die redliche Regentschaft genießend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10379
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1625 Mal
Amen! erhalten: 1687 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Martin Berger » Sa 26. Nov 2016, 09:39

Werter Herr Schnabel,

sollte der HERR auf dem Polenthron Platz nehmen, wird Polen, und dies ohne jeden Zweifel, zur Brücke zwischen Europa und Rußland und im weiteren Verlauf, da Rußland gute Kontake zu Syrien und der Türkei pflegt, zu Nordafrika und dem Nahen Osten werden. Wenn Jesus Christus, der starke Führer, die Länder, die, zum Teil durch unlöbliche Sanktionen der EU, zerrissen wurden und zerstritten sind, wieder eint, werden auch die Herren Erdoğan, al-Assad und Khamenei sich wieder zu ihren urchristlichen Wurzeln bekehren.

Bild
Das inskünftige großpolnische Territorium?

Dem König Polens ventilierend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Der Nord
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 18
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:47

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Der Nord » Di 13. Dez 2016, 07:21

Sehr geehrte Herren,
alle drei genannten Männer sind doch offenkundig Frauenfeindlich und unterdrücken (zumindest Erdogan) die Pressefreiheit.

Beste Grüße
Der Nord

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2251
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 296 Mal
Amen! erhalten: 698 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Benedict XVII » Di 13. Dez 2016, 09:43

Werter Herr Nord,

diese Sichtweise ist mir neu.
Haben Sie hierfür Belege? Die 3 Genannten sind darum bemüht, dem Weib die vom HERRn gewollte Rolle zukommen zu lassen. Was sollte hieran "Frauenfeindlich" sein? Oder haben Sie über sonstige Taten der 3 Herrschaften zu berichten?
Der löbliche Herr Erdoğan möchte in all seiner Weisheit die Presse davor bewahren, Lügengeschichten und Falschmeldungen zu verbreiten. Was, gerade in der heutigen Zeit, wichtiger denn je ist. Herr Erdoğan ist somit einer der größten Bewahrer der freien Berichterstattung.

Gespannt auf Ihre Nachricht wartend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Der Nord
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 18
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:47

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Der Nord » Di 13. Dez 2016, 14:23

Sehr geehrter Herr Benedict,
Erdogan möchte die Frauenrechte extrem beschränken.
Das Bild das dieser Mann von Frauen hat stammt aus dem Mittelalter.
Außerdem steht er im Verdacht mit dem Is zu kooperieren.

Beste Grüße
Der Nord

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10379
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1625 Mal
Amen! erhalten: 1687 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Martin Berger » Di 13. Dez 2016, 18:18

Der Nord hat geschrieben:Erdogan möchte die Frauenrechte extrem beschränken.

Herr Nord,

und was wäre falsch daran? Herr Erdoğan setzt damit nur fort, womit der HERR vor mehr als 6.004 Jahren begonnen hat, als der zuerst den Menschen und hernach das Weib schuf, damit es ihm dient. Diese Tatsache können Sie in jeder Bibel nachlesen. Betrachtet man Ihren Einwand philosophisch, drängt sich zwingenderweise die Frage auf, wie man die Rechte eines Weibes, welches ohnehin kaum Rechte hat, beschränken kann. Keine Sorgen, Herr Nord. Herr Erdoğan tut, wie auch jeder redliche Christ in diesem Brette, den Willen des HERRn. Den Weibern werden ausreichend Rechte eingeräumt, um ein wertvolles Mitglied der Gemeinde sein zu können.

Richtigstellend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7124
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1351 Mal
Amen! erhalten: 1188 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 18. Dez 2016, 20:45

Werte Herren,
wie nicht anders zu erwarten, formiert Satan dessen finsteren Kohorten, um das knorke Königreich Polen nach der Machtübernahme des HERRn zu destabilisieren und ins Chaos zu stürzen.
Geifernde, blutrünstige Horden von Bolschewistenknechten stürmten den schnaften Sejm und konnten nur durch massivsten Einsatz schwerbewaffneter Polizeikräfte daran gehindert werden, sämtliche redlichen Parlamentarier gnadenlos zu massakrieren.
Schalten Sie hier
Polen

Demonstranten blockieren Parlament - Spitzenpolitiker sitzen fest

Die Ministerpräsidentin und ihr Parteichef saßen bis tief in die Nacht fest: In Warschau haben Demonstranten alle Ausgänge des Parlaments blockiert. Am frühen Morgen schritt die Polizei gewaltsam ein.
Bild
Polen: Parlament blockiert, Protest im Plenum

DPA
Am Freitagabend haben mehrere Tausend Menschen vor dem Parlament in Warschau - dem Sejm - gegen Pläne der rechtskonservativen Regierung protestiert, die Berichterstattung aus dem Parlament einzuschränken. Anschließend blockierten Hunderte Demonstranten bis tief in die Nacht alle Ausgänge des Parlaments. Regierungschefin Beata Szydlo und der Chef ihrer Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS), Jaroslaw Kaczynski, saßen fest.
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Der Nord
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 18
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:47

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Der Nord » Mo 19. Dez 2016, 07:29

Sehr geehrter Herr Schnabel,
diese Proteste waren doch zu erwarten nachdem Polen die Pressefreiheit beschnitten hat.
Entsetzt
Der Nord

Benutzeravatar
Schmerkal
Häufiger Besucher
Beiträge: 128
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 11:07
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Schmerkal » Mo 19. Dez 2016, 12:30

Nicht geehrte Frau Nord

Nur wer im Kopf nicht richtig tickt, demonstriert für die Pressefreiheit. Die Verbreitung von Lügen muss gestoppt werden.

Anton Schmerkal
Folgende Benutzer sprechen Schmerkal ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Sprüche 12, 23: "Ein verständiger Mann trägt nicht Klugheit zur Schau; aber das Herz der Narren ruft seine Narrheit aus.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7124
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1351 Mal
Amen! erhalten: 1188 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 19. Dez 2016, 13:08

Werter Herr Schmerkal,
es freut mich aufrichtig, daß Sie im Laufe Ihrer langjährigen Mitgliedschaft die christlichen Werte des Brettes verinnerlichen, und so selbst zu einem redlichen Mitglied der knorken Gemeinde avancieren konnten.
Für Sie betend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 460
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 29 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon einfachich » Mo 19. Dez 2016, 16:18

Werte Gemeinde
In letzter Zeit habe ich nur mitgelesen, mich jeglichen Kommentars enthalten, wenn ich allerdings lesen muss dass man hier, Assad und Erdogan,
geradezu huldigt, muss ich mein Schweigen kurz einmal brechen.

Meine Frage: Seit Ihr noch bei Trost? Zwei der größten Verbrecher der Welt, was seit ihr blos für Menschen.

Ich verachte Menschen wie Assad oder Erdogan weil sie menschenverachtende, machtgeile und homophobe Massenmörder sind!

angeekelt
einfachich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste