3 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Treuer Besucher
Beiträge: 280
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Glaubensvorbild » Di 8. Mai 2018, 19:20

Anton Schlotterbein hat geschrieben:Andernorts hinkt man der Türkei meilenweit hinterher!
Anton Schlotterbein


Sehr geehrter Herr Schlotterbein!

Mit diesen linken Ideen über den geschätzten Herrn Erdogan werden Sie hier keine Freunde finden. Ich glaube, Sie haben keine Ahnung von der Türkei. Ich kann das beurteilen, denn ich bin ein exquisiter Kenner der realen Verhältnisse, da ich regelmäßig und gewissenhaft alle Beiträge dieses Brettes hier lese.

Wohlinformiert
Glaubensvorbild
Nur durch Druck wird Kohle zum Diamanten.
Wer aber den Seestern liebt, der hasst den HErrn.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2124 Mal
Amen! erhalten: 2250 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Martin Berger » Di 8. Mai 2018, 19:57

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Wird jetzt im knorken Eriwan alles gut?
Im Prinzip ja.

Werter Herr Schnabel,

wie ich aus Ihren Beitrag herauszulesen glaube, wurde der knorkeste Radiosender des Landes bereits unter staatliche Kontrolle gebracht. Die Eriwanesen und auch den restlichen Armenier wird dies freuen.

Am Radio nach der richtigen Frequenz suchend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 881
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 269 Mal
Amen! erhalten: 322 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 8. Mai 2018, 20:31

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Werte Herren,

im redlichen Armenien hat der neue Präsident, Herr Paschinjan, die Macht übernommen.

Wird jetzt im knorken Eriwan alles gut?
Im Prinzip ja.

Abwartend,
Schnabel


Werter Herr Schnabel,

wollen wir hoffen, dass Herr Paschinjan alsbald eine Verbesserung herbeiführen kann. Dann heißt Armenien vielleicht bald Wohlhabendenien oder wenigstens Nichtganzsoarmenien. Falls er dies nicht schafft, wird er vermutlich bald verhungert sein. :hinterfragend:

Den Armeniern viel Glück wünschend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Rufus Donnerbusch

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7964
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1749 Mal
Amen! erhalten: 1677 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 8. Mai 2018, 21:27

Werter Herr Frischfeld,

Sie sagen es.

Möglicherweise wird sich Herr Erdogan auch in töfter türkischer Tradition des Problems annehmen.

Abwartend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7964
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1749 Mal
Amen! erhalten: 1677 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 24. Jul 2018, 13:02

Werte Herren,

nach der Brettleitung der Arche sprach auch Herr Präsident Erdogan dem bedauernswerten Opfer braunen Terrors, Herrn Özil neuen Mut zu.

Schalten Sie hier

Lob für Rücktritt
Erdogan will mit Özil telefoniert haben

Der türkische Präsident Erdogan hat nach eigenen Angaben mit Mesut Özil telefoniert. Dessen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft begrüßt der Staatschef.

Bild

Der Präsident der Türkei, Recep Tayyip Erdogan, hat offenbar mit Ex-Nationalspieler Mesut Özil gesprochen. Nach eigener Aussage hat er mit ihm telefoniert, und er begrüße dessen Rücktritt aus dem DFB-Team, sagte Erdogan nach einer Fraktionssitzung der Regierungspartei AKP in Ankara.
Anzeige

"Einen jungen Mann, der alles für die deutsche Nationalmannschaft gegeben hat, wegen seines religiösen Glaubens so rassistisch zu behandeln, ist inakzeptabel", sagte Erdogan.

Er habe am Montagabend mit Özil gesprochen, sagte Erdogan. "Seine Haltung ist national und einheimisch. Ich küsse seine Augen. Sie können unser gemeinsames Foto nicht hinnehmen. Ich stehe hinter Mesut aufgrund seiner Äußerungen", sagte der 64-Jährige.




In der Tat darf man den gnostischen Aspekt des Glaubens an den Präsidenten des Großtürkischen Reichs keineswegs vernachlässigen.
Mittlerweile zählt die aufopfernde Verehrung des Reis', der Erdoganismus, bereits zu den anerkannten Weltreligionen.

Tief beschämt,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1535
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 338 Mal
Amen! erhalten: 349 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Walter Gruber senior » Di 24. Jul 2018, 13:25

Werte Herren,

manches an den geschilderten Sachverhalten verstehe ich nicht. So erscheint es mir widersinnig, jemanden wegen seiner Religion rassistisch zu behandeln, da ja mit der Religion nicht etwa eine Hautfarbe verbunden ist. Auch verstehe ich nicht, warum Herr Özil nicht für die türkische Nationalmannschaft spielen dürfen soll, da er doch offenbar Türke ist.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 881
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 269 Mal
Amen! erhalten: 322 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 24. Jul 2018, 14:24

Werter Herr Gruber,

Herr Özil ist nach aktuellem Kenntnisstand deutscher Staatsbürger. Andernfalls hätte er ja auch nicht für die Deutschen Treter spielen dürfen.
Man erwartet nunmehr allerdings von ihm, sich einen Oberlippenbart wachsen zu lassen und in der Türkei Asyl zu suchen. Einstweilen wird sich im Sultanspalast eines der vielen hundert Schlafzimmer erübrigen lassen.

Es betet für den armen Deutschtürken,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7964
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1749 Mal
Amen! erhalten: 1677 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 28. Jul 2018, 16:16

Werte Herren,

welch löbliche Nachricht!

Der töfte türkische Sultan besucht demnächst die redliche Reichshauptstadt Berlin!



Ich bot der Deutschen Regierung bereits meine neueste Erfindung, den abschließbaren Kanaldeckel an. Dergestalt lassen sich enorme Kosten, welche durch das Zuschweißen und spätere Aufflexen derselben entstehen, vermeiden.

Den Ziegenstall mit Stacheldraht sichernd,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7964
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1749 Mal
Amen! erhalten: 1677 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 13. Aug 2018, 11:49

Werte Herren,

verbrecherische Lumpen behaupten, die töfte türkische Wirtschaft, welche dank Herrn Erdogans Autobahnbauprogrammen floriert, wie nie, befände sich kurz vor dem Kollaps.

Doch hier machen diese Strolche deren Rechnung ohne den Wirt, den schnaften Sultan, Recep den Prächtigen!

Ähnlich den redlichen Maas-Gesetzen hierzulande, erließ der Beherrscher der Gläubigen, Herr Erdogan, einen Befehl, daß derartige Lügenpropagandea erbarmungslos bestraft werde!


Schalten Sie hier

Währungsverfall der Lira

Türkei will negative Kommentare zur Wirtschaft bestrafen

Trotz Absturz der türkischen Währung erklärt Erdogans Präsidialamt, der Wirtschaft gehe es gut. Wer etwas anderes sagt, macht sich laut Innenministerium strafbar.

Bild






Das eigene Vermögen in türkischen Lira anlegend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7964
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1749 Mal
Amen! erhalten: 1677 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 29. Aug 2018, 09:59

Werte Herren,

ein erneuter schwerer Zwischenfall belastet die Deutsch-Türkischen Beziehungen.
Ein stolzes Reiterstandbild des töften Sultans, welches die Hessische Landeshauptstadt zierte, wurde auf Betreiben rassistischer Elemente entfernt.

Bild

Schalten Sie hier

Angespannte Sicherheitslage
Wiesbaden baut goldene Erdogan-Statue ab

Bild

Die Stadt Wiesbaden hat die in der Innenstadt aufgestellte Statue des türkischen Präsidenten Erdogan kurzfristig abbauen lassen. Die Kunstaktion zur Biennale hatte zahlreiche Menschen aufgebracht. Derzeit berät die Stadt, was mit der Statue geschehen soll.



Lauthals Solidarität mit dem Türkischen Volk fordernd,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Emanuel
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 21:01
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Emanuel » Mi 26. Sep 2018, 22:36

Nepomuk Kaiser hat geschrieben:Weib Naja,
Naya hat geschrieben:Desweiteren können sie doch gar nicht wissen welche Schule ich besuche (Es ist ein Gymnasium.).

es gibt also Gymnasien für mental Retardierte? Das ist mir allerdings neu. Ein normales Gymnasium können Sie jedenfalls nicht gemeint haben, dafür ist Ihre Orthographie zu schlecht. Meinten Sie nicht doch eher eine Sonderschule?

Grübelnd,
Nepomuk Kaiser

Statt hier Schüler, die hart arbeiten, um ihr Abitur zu erhalten, grundlos zu beleidigen, sollten sie erst einmal selbst etwas aus ihrem Leben machen. Sie denken, Gott steht ihnen bei, wenn sie sich angemesseb verhalten. Dann sollten sie sich auch angemessen gegenüber jüngeren verhalten!!! Glaube in extremster Form kann, muss aber nicht eine Flucht aus der Realität sein, um mit Problemen fertig zu werden. Dafür ist das Christentum gut geeignet, doch es muss nicht in extremster Form praktiziert werden. Bedenken sie, dass sie hier mit Schülern schreiben.
Auch Ich bin noch ein Schüler und selber nicht gläubig! Mal sehen, ob das hier für eine Verbannung ausreicht!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2124 Mal
Amen! erhalten: 2250 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Martin Berger » Do 27. Sep 2018, 05:25

Emanuel hat geschrieben:Statt hier Schüler, die hart arbeiten, um ihr Abitur zu erhalten, grundlos zu beleidigen, sollten sie erst einmal selbst etwas aus ihrem Leben machen. Sie denken, Gott steht ihnen bei, wenn sie sich angemesseb verhalten. Dann sollten sie sich auch angemessen gegenüber jüngeren verhalten!!! Glaube in extremster Form kann, muss aber nicht eine Flucht aus der Realität sein, um mit Problemen fertig zu werden. Dafür ist das Christentum gut geeignet, doch es muss nicht in extremster Form praktiziert werden. Bedenken sie, dass sie hier mit Schülern schreiben.
Auch Ich bin noch ein Schüler und selber nicht gläubig! Mal sehen, ob das hier für eine Verbannung ausreicht!

Deppenbub Emanuel,

wie zuvor schon das Weib Naya, begegnen auch Sie den guten Christen in diesem Brett, in Ihrem Falle speziell Herrn Nepomuk Kaiser betreffend, muß rotzfrecher Verachtung. Ein Schüler, der nach dem Abitur strebt, sollte die deutsche Grammatik und Rechtschreibung nicht nur in rudimentären Zügen, sondern vollumfänglich beherrschen. Daß man Personalpronomen in Briefen und selbstverständlich auch in christlichen Plauderbrettern höflichkeitshalber großschreibt, lernt man im Normalfall bereits in der Volksschule. Sogar von Sonder- und Waldorfschülern hörte man bereits, daß sie das Großschreiben bzw. Großklatschen von Personalpronomen beherrschen.

Sehen wir uns Herrn Kaisers Beitrag noch einmal an:
Nepomuk Kaiser hat geschrieben:Weib Naja,

es gibt also Gymnasien für mental Retardierte? Das ist mir allerdings neu. Ein normales Gymnasium können Sie jedenfalls nicht gemeint haben, dafür ist Ihre Orthographie zu schlecht. Meinten Sie nicht doch eher eine Sonderschule?

Er wahrte die Form der Höflichkeit und verwandte ausnahmslos die großgeschriebenen Höflichkeitsformen, obwohl er das Wort an ein Weib richtete. Das Weib aber, und Sie machten es dem Weibe gleich, taten dies nicht. Bevor Sie sich also aufregen, daß der verkommenen, völlig vertrottelten, drogensüchtigen, alkoholkranken und in den allermeisten Fällen kriminellen Jugend zu wenig Respekt entgegengebracht wird, sollten Sie erst einmal überlegen, warum dies so sein könnte. Es mag in Deutschland und Österreich Millionen von Jugendliche geben, aber höchstens 500 von ihnen sind nicht völlig verdummt, konsumieren Hanfgift und Kleber, planen Amokläufe oder rauben redliche Rentner aus.

Kehren Sie endlich in sich und öffnen Sie Ihr Herz für Jesus Christus. Schließlich ist anzunehmen, daß Ihre Unhöflichkeit bzw. Dummheit eine Auswirkung Ihres Hasses auf Jesus Christus ist, den Sie so sehr verachten, daß Sie nicht an ihn glauben wollen. Kehren Sie um, bevor es zu spät ist. :kreuz1:

Besorgt um Ihr Abitur und nicht zuletzt um Ihr Seelenheil,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelNepomuk Kaiser

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7964
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1749 Mal
Amen! erhalten: 1677 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 27. Sep 2018, 06:08

Werte Herren,

heute wird der Beherrscher der Gläubigen, der prächtige Sultan Recep Tayyip Erdoğan der Erste, unser unwürdiges, rückständiges Land durch dessen Besuch ehren.

Holen auch Sie Ihre Winkelemente hervor, um diesem großen Demokraten zu huldigen!



Hyperventilierend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Emanuel
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 21:01
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Emanuel » Do 27. Sep 2018, 20:11

Martin Berger hat geschrieben:
Emanuel hat geschrieben:Statt hier Schüler, die hart arbeiten, um ihr Abitur zu erhalten, grundlos zu beleidigen, sollten sie erst einmal selbst etwas aus ihrem Leben machen. Sie denken, Gott steht ihnen bei, wenn sie sich angemesseb verhalten. Dann sollten sie sich auch angemessen gegenüber jüngeren verhalten!!! Glaube in extremster Form kann, muss aber nicht eine Flucht aus der Realität sein, um mit Problemen fertig zu werden. Dafür ist das Christentum gut geeignet, doch es muss nicht in extremster Form praktiziert werden. Bedenken sie, dass sie hier mit Schülern schreiben.
Auch Ich bin noch ein Schüler und selber nicht gläubig! Mal sehen, ob das hier für eine Verbannung ausreicht!

Deppenbub Emanuel,

wie zuvor schon das Weib Naya, begegnen auch Sie den guten Christen in diesem Brett, in Ihrem Falle speziell Herrn Nepomuk Kaiser betreffend, muß rotzfrecher Verachtung. Ein Schüler, der nach dem Abitur strebt, sollte die deutsche Grammatik und Rechtschreibung nicht nur in rudimentären Zügen, sondern vollumfänglich beherrschen. Daß man Personalpronomen in Briefen und selbstverständlich auch in christlichen Plauderbrettern höflichkeitshalber großschreibt, lernt man im Normalfall bereits in der Volksschule. Sogar von Sonder- und Waldorfschülern hörte man bereits, daß sie das Großschreiben bzw. Großklatschen von Personalpronomen beherrschen.

Sehen wir uns Herrn Kaisers Beitrag noch einmal an:
Nepomuk Kaiser hat geschrieben:Weib Naja,

es gibt also Gymnasien für mental Retardierte? Das ist mir allerdings neu. Ein normales Gymnasium können Sie jedenfalls nicht gemeint haben, dafür ist Ihre Orthographie zu schlecht. Meinten Sie nicht doch eher eine Sonderschule?

Er wahrte die Form der Höflichkeit und verwandte ausnahmslos die großgeschriebenen Höflichkeitsformen, obwohl er das Wort an ein Weib richtete. Das Weib aber, und Sie machten es dem Weibe gleich, taten dies nicht. Bevor Sie sich also aufregen, daß der verkommenen, völlig vertrottelten, drogensüchtigen, alkoholkranken und in den allermeisten Fällen kriminellen Jugend zu wenig Respekt entgegengebracht wird, sollten Sie erst einmal überlegen, warum dies so sein könnte. Es mag in Deutschland und Österreich Millionen von Jugendliche geben, aber höchstens 500 von ihnen sind nicht völlig verdummt, konsumieren Hanfgift und Kleber, planen Amokläufe oder rauben redliche Rentner aus.

Kehren Sie endlich in sich und öffnen Sie Ihr Herz für Jesus Christus. Schließlich ist anzunehmen, daß Ihre Unhöflichkeit bzw. Dummheit eine Auswirkung Ihres Hasses auf Jesus Christus ist, den Sie so sehr verachten, daß Sie nicht an ihn glauben wollen. Kehren Sie um, bevor es zu spät ist. :kreuz1:

Besorgt um Ihr Abitur und nicht zuletzt um Ihr Seelenheil,
Martin Berger

Statt hier auf den Inhalt meines Textes einzugehen, versuchen Sie, von der Tatsache, dass Ihnen keine Argumente einfallen, außer beispielsweise jenes, welches in diesem Forum immer wieder gegen die Jugend gebracht wird: Alle Jugendlichen konsumieren Hanf und Kleber.
Diese Behauptung ist an sich so lächerlich, dass sie nur durch Fakten zuwiederlegen ist!
Laut einigen Studien haben 7,8% der Jugendlichen schon einmal Hanf/Cannabis konsumiert, und etwa 15% der Gesamtbevölkerung.
Wie erklären Sie sich dass?

Hoffend auf Anerkennung vertrauenswürdiger Studien,
Emanuel

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2397
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 858 Mal

Re: Recep Tayyip Erdoğan, Baschar al-Assad, Ali Khamenei: die Arche steht für Toleranz

Beitragvon Benedict XVII » Do 27. Sep 2018, 20:22

Frl. Emanuel,

Sie wagen es, die Weisheit des Herrn Berger anzuzweifeln und Widerrede zu geben?
Alleinig dies ist an Dreistigkeit schwerlich zu überbieten.
Bitte zeigen Sie eine einzige redliche Studie, welche den von Ihnen genannten Unsinn untermauert. Sie können sich die die entsprechende Mühe sparen: Sie werden keine finden.
Im Gegensatz hierzu, haben bereits zahlreiche löbliche Brettmitglieder entsprechende Erfahrungen mit der nichtsnutzen, Mörderspiele und Hanfgift konsumierenden Jugend gemacht. Einer Jugend, welche unsere Verachtung redlich verdient hat.
Herr Berger wäre ja gerne auf den "Inhalt" Ihres Textes eingegangen - wenn er denn vorhanden gewesen wäre.
Der einzige "Inhalt" bestand jedoch auch (auch noch falsch geschriebenen) Plattitüden, ein wirres Gestammele atheistischer Vorurteile und haßerfüllter Hetzerei.

Sie sollten sich schämen und Herrn Berger und die übrige Brettgemeinde im Staub kriechend um Vergebung anflehen.

Wütend ob der Unverschämtheit des Weibes

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste