2 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1159
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 185 Mal
Amen! erhalten: 168 Mal

Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Walter Gruber senior » Mo 7. Sep 2015, 16:53

Werte Gemeindemitglieder,

heute las ich in unserer Kirchenzeitung, dass weltweit mehrere zehntausend Menschen auf der Flucht vor Krieg und Armut sein sollen. Aus diesem Grunde forderte der Hl. Vater Papst Franziskus jede Pfarre Europas auf, eine Flüchtlingsfamilie aufzunehmen. Siehe auch der folgende Bericht auf der Seite der Erzdiözese Wien: https://www.erzdioezese-wien.at/site/ho ... 44727.html

Nun stellt sich mir die Frage, ob diese virtuelle Gemeinde ihr Pensum durch die Aufnahme und Betreuung vieler Atheisten, Weiber und Homosechsueller nicht schon übererfüllt hat, oder ob Platz geschaffen werden soll, um einer ganzen Familie eine Heimstatt zu geben. In diesem Fall wäre wohl die unabdingbare Voraussetzung, dass es sich bei der Familie sämtlich um arbeitsame Christen handelt.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1136
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 128 Mal
Amen! erhalten: 381 Mal

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Mo 7. Sep 2015, 17:23

Hochgeehrter Herr Gruber!

Nicht nur eine, sondern ganze vierundsechzig Flüchtlingsfamilien wurden bereits von mir aufgenommen, Potztausend! Die Kinderchen schrauben in meinem knorken, schalldichten Keller unter der Aufsicht mehrerer befreundeter Senioren töfte Klugschnurlostelephone Marke "Apfel" für den Einzelhandel zusammen, die Weiber verrichten unter meiner Beobachtung die häuslichen Dienste und die Männer fanden allesamt bei "Dr. Drechslers Indische Taxen" eine Arbeitsstelle als Fahrer. Wie schön, dass die syrischen Herrschaften den restlichen Mitarbeitern aus Indien sehr ähnlich sehen - so haben Ressentiments in diesem Dr. Drechsler'schen Unternehmen nicht den Hauch einer Chance, Sackerdei!

Bild
Anbei ein aktuelles Bild aus meinem Keller;

Löblichst,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10504
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1683 Mal
Amen! erhalten: 1758 Mal

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Martin Berger » Mo 7. Sep 2015, 20:00

Werter Herr Gruber,

die Arche Internetz, als Organisation, ist lediglich im Besitz dieses Stammhauses:

Bild

Diese bescheidene Hütte, welche passend zur gottgefälligen Sparsamkeit der Administranz ist, wäre keinesfalls eine angemessene Bleibe für Flüchtlinge, würde sie doch diese Bruchbude, obwohl unzerbombt, unweigerlich an den Krieg erinnern. Dies nicht zuletzt auch deshalb, weil sie zuweilen mitten im Kriegsgebiet liegt, wenn die dort ansäßigen, größtenteils verfeindeten Nomadenstämme gegeneinander kämpfen. Ich kann mich kaum an ein Treffen im Stammhaus erinnern, bei dem wir nicht über Leichen steigen mußten, um das Haus zu erreichen bzw. um es zu verlassen. Für Menschen, die vor dem Krieg geflohen sind, ist das Stammhaus der Arche also die denkbar schlechteste Bleibe.

Ich selbst werde jedoch sicherlich mehrere Flüchtlinge aufnehmen, steht doch die Mais- und Obsternte bevor. Ein paar fleißige Helfer, die mit einem Scherz Brot zufrieden sind (im Gegensatz zu den geldgierigen, faulen Erntehelfern, die dauernd etwas von Arbeitsrecht, Gewerkschaft und Mindestlohn faseln, mehrmals am Tag eine Pause fordern und höchstens 10 Stunden pro Tag arbeiten wollen) kann man schließlich immer brauchen.

Zur Aufnahme von Flüchtlingen aufrufend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1635
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 294 Mal
Amen! erhalten: 395 Mal

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Der Einsiedler » Di 8. Sep 2015, 07:52

Werte Gemeinde,

die Antworten auf die Frage von Herrn Gruber zeigen deutlich auf, welch selbstlose Christenmenschen hier in der Arche beheimatet sind.
Selbst in der größten Not wie bevorstehender Ernten werden hier luxoriöse Unterkünfte und überbezahlte Arbeitsplätze für die Flüchtlinge bereitgestellt.

Mit einer Träne in den Augen

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Hans Erich Vettel
Häufiger Besucher
Beiträge: 127
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 10:19
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Hans Erich Vettel » Di 8. Sep 2015, 08:37

Werter Herr Gruber,

jedes keusche Mitglied dieses Brettes ist ein Christ, erfüllt mit Nächstenliebe und Toleranz. Daher werden sicherlich bereits einige Flüchtlinge bei den Mitgliedern dieses Brettes ein Dach über dem Kopf vorgefunden haben. Mit bestem Beispiel voran geht hier der ehrenwerte Herr Dr. Drechsler, welcher den Flüchtlingen auch sogleich einen bezahlten Broterwerb gegeben hat.

Auch ich werde einige Familien aufnehmen. Mein Weib wurde daher bereits angehalten, den Gartenschuppen und den Keller entsprechend herzurichten. Dazu wurde bereits neben dem ausgelegten Heu, auf welchen sich die Flüchtlinge nach erledigter Arbeit ausruhen dürfen, mehrere Bibeln bereit gestellt. Sind doch sicherlich auch einige Muselmänner dabei, welche bisher dem falschen Glauben gefolgt sind und daher auf dem Pfad des HERRn geleitet werden.

Des Weiteren werde ich mich auch nach einem Eheweib für meinen, keuschen ledigen Bruder umsehen. Sicherlich ist das ein oder andere Weib dabei, welches auf der Reise oder bereits im Kriegsgebiet Ihren Vormund verloren hat und dringend einen neuen Vormund brauch, welcher dafür Sorge trägt, dass das Weib die häuslichen Pflichten erledigt und dem HERRn in tiefer Ehrfurcht dienen kann.

Außerdem muss ich noch einmal ausdrücklich die Muselmänner loben. In sämtlichen Flüchtlingsfamilien findet man bereits das vor, wonach die ehrenwerten Christen dieses Landes noch streben. Die Entmündigung des Weibes. Dort geht kein Weib einem bezahlten Broterwerb nach, dort gibt kein Weib die Kinder in eine ketzerische Kindertagesstätte ab, dort gibt kein Weib dem Mann Wiederworte. Dort erledigt das Weib stillschweigend die Aufgaben, die ihr übertragen wurden. Du gelebte Kultur der Flüchtlinge ist wahrhaft vorbildlich.

Die Kultur der Flüchtlinge ventilierend,

Hans Erich Vettel

Anton Moss
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 8
Registriert: Di 15. Sep 2015, 19:55

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Anton Moss » Di 15. Sep 2015, 23:03

Werte Gemeinde,
Auch ich plane eine Flüchtlingsfamilie in mein bescheidenes Heim aufzunehmen.
Wie sollte die adäquate Unterbringung aussehen?

Fragend,
Anton Moss

Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 473
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon mitchristlichemgruss » Mi 16. Sep 2015, 08:03

Hochgeehrte Gemeinde,
auch meine Wenigkeit hat sich beim Erfahren der Situation von Flüchtlingsfamilien sofort und in tiefster christlicher Inbrunst Gedanken gemacht und schnurstracks gehandelt. Auf meinem bescheidenen Anwesen steht noch ein VW Bulli T 1, aus Rost- und anderen Gründen für den Fahrbetrieb nicht mehr geeignet. Diesen habe ich meiner Gemeinde für die Unterbringung von zwei Flüchtlingsfamilien (max. zehn Personen) gegen einen geringen Obolus vermietet. Welche Dankbarkeit durfte ich erleben!
Jetzt denke ich darüber nach, den Kofferraum meines Ford Mondeo ebenfalls zur Verfügung zu stellen, allerdings nur nachts, da ich den Wagen tagsüber nutze.
Wieder einmal ein Beispiel dafür, wie man spontan und selbstlos helfen kann.

Voranschreitend
mitchristlichemgruß
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1250
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 87 Mal
Amen! erhalten: 47 Mal

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mi 16. Sep 2015, 16:45

Sehr geehrte Gemeinde,

der Heilige Vater hat auch uns dazu aufgerufen, Flüchtlinge aufzunehmen, der Pontifex sagte " Jedes Pfarrhaus, Ordenshaus und jeder Wallfahrtsort soll Flüchtlinge aufnehmen". Freilich ist die Aufnahme von Flüchtlingen ein Gebot christlicher Nächstenliebe und gerne würden wir dieses Gebot nachkommen. Ich jedoch muss gestehen, dass ich dieser Situation ängstlich gegenüber stehe. Wir sind ein reiner Frauenkonvent, was passiert wenn wir Männer aufnehmen müssen? Wenn wir nur Frauen aufnehmen sollen, wäre dies mit sicherheit kein Problem, doch noch steht nicht fest wer zu uns kommen soll. Wie soll ich mich verhalten, wenn wir plötzlich auch Männer aufnehmen sollen?

Ratlos,

Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2273
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 304 Mal
Amen! erhalten: 717 Mal

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Benedict XVII » Mi 16. Sep 2015, 16:54

Schwester Benadette,

nun haben Sie mal etwas Disziplin und stellen Sie die eigenen Ansprüche hintenan!
Selbstverständlich haben auch Sie als Schwester zu tun, was für ein Weib selbstverständlich ist: dem Manne zu dienen.
Sie können den aufgenommen Flüchtlingen Ihre Kammern zu Verfügung stellen und selber im Garten des Klosters nächtigen.
Tagsüber versorgen Sie Ihre Gäste selbstverständlich mit Speis und Trank.
Diese Selbstverständlichkeiten gebietet alleinig die christliche Nächstenliebe. Denken Sie dabei auch an Ihre eigene Stellung!
Sie als Dienerin des HERRn haben sich SEINEM Willen zu beugen!

Zur Demut auffordernd

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1250
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 87 Mal
Amen! erhalten: 47 Mal

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mi 16. Sep 2015, 17:05

Sehr geehrter Herr Benedict XVII.,

Sie haben zweifelsohne Recht, ich muss Demut üben um dem HERRn näher zu kommen. Wenn eine Ehefrau Eigentum ihres Ehegatten ist, so sind wir Ordensschwestern Eigentum der Kirche oder des HERRn. SEINEN Willen will ich mich beugen und IHM dienen. Sie werter Herr Benedict XVII. sind wahrlich ein wundervoller Gleichstellungsbeauftragter. Möge der HERR Sie segnen.

Es dankt Ihnen für diese Lektion der Demut,

Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Treuer Besucher
Beiträge: 223
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 17:07
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Gunnar Kirsch » Mi 16. Sep 2015, 19:14

Sr. Bernadette,

Sie müssen sich immer fragen, was Jesus tun würde. Zweifelsohne würde er jedem Flüchtling sofort sein Bett anbieten und zur Not im Wald schlafen.

Gunnar Kirsch
Und Simson ging hin und fing dreihundert Füchse, nahm Fackeln und kehrte je einen Schwanz zum andern und tat eine Fackel je zwischen zwei Schwänze und zündete die Fackeln an und ließ die Füchse [...].

Richter 15,4f

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10504
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1683 Mal
Amen! erhalten: 1758 Mal

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Martin Berger » Mi 16. Sep 2015, 19:27

Werte Herren,

als schlauer Fuchs schlug ich drei Fliegen mit einer Klappe und tat dabei ein GOTTgefälliges Werk. Etwa 20 Flüchtlinge halfen mir heute bei der Heuernte und als Dank dafür dürfen sie für mehrere Wochen im Heu nächtigen. So ward mir geholfen, den Flüchtlingen ist geholfen und die Anstellung von stinkfaulen Erntehelfern, die neben einem "Vergelt's Gott" frecherweise auch noch Geld fordern, konnte ich mir auch ersparen. Eine Gewinn-Gewinn-Situation für alle.

Stets um beste Lösungen für alle bemüht,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1159
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 185 Mal
Amen! erhalten: 168 Mal

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 16. Sep 2015, 20:47

Werte Herren,

Sie beschämen mich, da Sie sich so wirkungsvoll für diese armen Menschen einsetzen! In unserer Firma sind Ausländer bislang nur als Reinigungskräfte tätig. Jetzt will ich jedoch nicht länger zurückstehen und nehme mir an Herrn Vettel, Herrn Berger und Herrn Dr. Drechsler ein Beispiel! Wir werden in den kommenden Monaten ein Dutzend syrische Lastwagenfahrer einstellen, die dann mit unseren Fahrzeugen Waffen und Hilfslieferungen in die Kriegsgebiete verbringen werden. Diejenigen, die diese Fahrten überleben, erhalten selbstverständlich dieselbe Bezahlung wie unsere angestammten Fahrer!

Die Fackel der Menschlichkeit weitertragend:
W. Gruber senior
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Vulpes-Anima
Tumbes Weib
Beiträge: 58
Registriert: Do 13. Aug 2015, 23:29

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Vulpes-Anima » Fr 18. Sep 2015, 20:40

Werte Herren.

Auch ich habe in meine bescheidene kleine Wohnung eine Flüchtlingsfamilie aufgenommen.
Wo ich mich auf ein gar sparsames Leben im Glauben vorbereitete, suchte ich mir auch eine Dreizimmerwohnung. Für jene Familie konnte ich aus meiner Nächstenliebe zwei Zimmer entbehren. Die Mutter schläft mit ihren drei Kindern im ehemaligen Wohnzimmer, und ihrem Gatten habe ich eine Ecke in meinem Büro überlassen.
Die Familie kann sich glücklich schätzen. Ich verlange (vorerst) auch nicht viel.. sie sollen sich nur täglich ein paar Stunden dem christlichen Glauben widmen.. in dem sie zum Beispiel zusammen in der Bibel lesen. Ich nehme sie zum Gottesdienst mit. Und die Kinder habe ich belehrt, zum HERRn zu beten.
Es fängt schon einmal gut an. Ich hoffe das ich besonders die jungen Seelen im Glauben fördern kann.

Frohen Mutes:
Vulpes Anima
Carpe diem!
***Dummheit zensiert***

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 906
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 48 Mal

Re: Soll auch die Arche Internetz eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen?

Beitragvon Opa Rauschebart » Mo 21. Sep 2015, 18:24

Fräulein Wolfsseele,

Ihre Selbstlosigkeit scheint keine Grenzen zu kennen. Sie sollten die Herrschaften allerdings nicht zu sehr verwöhnen. Wie heißt es so schön: Ora et labora! Gerade schwere körperliche Arbeit erleichtert es dem Menschen, zum HERRn zu finden und Ihre Missionierungsarbeit wird schnellstens von Erfolg gekrönt sein!

Hosianna in der Höh'

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste