0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sprache und so weiter

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Heinrich Walter Brunzel
Stammgast
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:59

Re: Sprache und so weiter

Beitrag von Heinrich Walter Brunzel »

Malte hat geschrieben:Guten abend verehrte Gemeinde des Plauderbrette´s,
da ich neu bin und schon einige Sachen hier durchgelesen habe stellle ich mir immer wieder eine Frage:
Was nützt es alles u übersetzen zum Beispiel "Handy" da Handy ein Deutsches Wort ist (Hand+verniedlichungs Form)
ich habe da nicht gegen aber da viele der Worte eingedeutscht sind braucht man sie nicht zu übersetzen oder ?
Hoffe ich erhalte schnell Antworten.

Fragend aber verwundert,
Malte
Bin ich dumm? Oder wieso verstehe ich nicht, das Sie sich ein Problem damit machen, welchen Wortschatz wir benutzen? Wenn Sie Fragen zur Linguistik haben, dann wenden Sie sich doch bitte an entsprechende Foren. Wir sind doch keine Hochschullehrer.

redlicherchrist101
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 9
Registriert: Di 20. Okt 2009, 15:46

Re: Sprache und so weiter

Beitrag von redlicherchrist101 »

Ach ihr spinnt doch alle ihr "redlichen Leute"!!

Vor allem der Kerl mit seiner eigenen homepage, auf der er Rohrstöcke im Internetz verkauft. als ob das redlich ist.
ihr seid alle voll die einseitigen, engstirnigen, exzentrischen, verdummten und kranken fanatiker, die denken es wäre das jahr 1900 oder noch früher. Grüß Gott??? wo leben wir hier? auf keinen fall in einer gesellschaft die nichtchristen hasst und verprügelt und nicht toleriert. ihr habt alle nen vogel, mann. aba mindestens nen adler, wenn der in eure köpfe passt!

Möge zeus seine blitze auf euch herabschicken und euch auf ewig schmoren lassen!!!!

Karl
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 738
Registriert: Mi 30. Sep 2009, 18:49

Re: Sprache und so weiter

Beitrag von Karl »

Ich kann Ihr Geschmiere nicht entziffern. Weichen Sie.

Übrigens: Zeus gibt es nicht.

Benutzeravatar
Heinrich Walter Brunzel
Stammgast
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:59

Re: Sprache und so weiter

Beitrag von Heinrich Walter Brunzel »

redlicherchrist101 hat geschrieben:Ach ihr spinnt doch alle ihr "redlichen Leute"!!

Vor allem der Kerl mit seiner eigenen homepage, auf der er Rohrstöcke im Internetz verkauft. als ob das redlich ist.
ihr seid alle voll die einseitigen, engstirnigen, exzentrischen, verdummten und kranken fanatiker, die denken es wäre das jahr 1900 oder noch früher. Grüß Gott??? wo leben wir hier? auf keinen fall in einer gesellschaft die nichtchristen hasst und verprügelt und nicht toleriert. ihr habt alle nen vogel, mann. aba mindestens nen adler, wenn der in eure köpfe passt!

Möge zeus seine blitze auf euch herabschicken und euch auf ewig schmoren lassen!!!!
Zeus?? Kommen Sie aus dem Land der Anderssechsuellen? Finden Sie das richtig? Wenn der Mann beim Manne liegt, so ist dem Herrn ein Greul. Sprechen Sie mit Ihrem Pfarrer über Ihr Problem. Er wird Ihnen helfen.

Malte
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 15
Registriert: Mi 21. Okt 2009, 18:07

Re: Sprache und so weiter

Beitrag von Malte »

HeinrichWBrunzel hat geschrieben:
redlicherchrist101 hat geschrieben:Ach ihr spinnt doch alle ihr "redlichen Leute"!!

Vor allem der Kerl mit seiner eigenen homepage, auf der er Rohrstöcke im Internetz verkauft. als ob das redlich ist.
ihr seid alle voll die einseitigen, engstirnigen, exzentrischen, verdummten und kranken fanatiker, die denken es wäre das jahr 1900 oder noch früher. Grüß Gott??? wo leben wir hier? auf keinen fall in einer gesellschaft die nichtchristen hasst und verprügelt und nicht toleriert. ihr habt alle nen vogel, mann. aba mindestens nen adler, wenn der in eure köpfe passt!

Möge zeus seine blitze auf euch herabschicken und euch auf ewig schmoren lassen!!!!
Zeus?? Kommen Sie aus dem Land der Anderssechsuellen? Finden Sie das richtig? Wenn der Mann beim Manne liegt, so ist dem Herrn ein Greul. Sprechen Sie mit Ihrem Pfarrer über Ihr Problem. er wird Ihnen helfen.
Ich wollte nur sagen das es kein Word gibt das "Anderssechsuellen" lautet wen überhaupt würde ich das Wort Homosexuel benutzen

Noch ma im Duden nachschlagend,
Malte

Karl-Heinz
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 18
Registriert: Di 20. Okt 2009, 16:35

Re: Sprache und so weiter

Beitrag von Karl-Heinz »

Malte hat geschrieben:
HeinrichWBrunzel hat geschrieben:
redlicherchrist101 hat geschrieben:Ach ihr spinnt doch alle ihr "redlichen Leute"!!

Vor allem der Kerl mit seiner eigenen homepage, auf der er Rohrstöcke im Internetz verkauft. als ob das redlich ist.
ihr seid alle voll die einseitigen, engstirnigen, exzentrischen, verdummten und kranken fanatiker, die denken es wäre das jahr 1900 oder noch früher. Grüß Gott??? wo leben wir hier? auf keinen fall in einer gesellschaft die nichtchristen hasst und verprügelt und nicht toleriert. ihr habt alle nen vogel, mann. aba mindestens nen adler, wenn der in eure köpfe passt!

Möge zeus seine blitze auf euch herabschicken und euch auf ewig schmoren lassen!!!!
Zeus?? Kommen Sie aus dem Land der Anderssechsuellen? Finden Sie das richtig? Wenn der Mann beim Manne liegt, so ist dem Herrn ein Greul. Sprechen Sie mit Ihrem Pfarrer über Ihr Problem. er wird Ihnen helfen.
Ich wollte nur sagen das es kein Word gibt das "Anderssechsuellen" lautet wen überhaupt würde ich das Wort Homosexuel benutzen

Noch ma im Duden nachschlagend,
Malte
Nun, Sie müssten vielleicht wissen, dass Herr Brunzel sich ein wenig verschrieben hat. In der Tat müsste es Anderssexuellen heißen. Allerdings ist Ihre Annahme, Anderssexuelle als Homosexuelle zu bezeichnen der wohl größte Mumpitz den ich je hören musste. Homo ist lateinisch und heißt gleich! Das sollten Sie vielleicht wissen. Anderssexuelle nennt man Heterosexuelle.

Hinweisend,
Ihr Karl-Heinz Mittler

Gerd
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Okt 2009, 03:04

Re: Sprache und so weiter

Beitrag von Gerd »

Grüß Gott Zusammen,

ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen, kann zudem hinzufügen, dass ich weder christlich noch gläubig bin, akzeptiere allerdings, dass es andere Menschen gibt, die dies zu tun pflegen. Dies möchte ich in erster Linie klar stellen, bevor man mich in irgend einer Weise als "Fakir" denunziert. Die Tatsache, dass ich es teilweise amüsant finde, über welche Themen man sich in der "heutigen" Zeit Gedanken macht überrascht mich immer wieder, vor allem, dass es Foren wie diese gibt, welche den Zulauf von Außerhalb so einfach ermöglichen, sich auf der anderen Seite allerdings so eklatant darüber aufregen, wobei man natürlich nie weiß in welcher Verfassung der schreibende Jenige in dem Moment tatsächlich ist und ob er die Sache so extrem erbost aufnimmt.

Wie auch immer.

Mir ist aufgefallen, und das nicht einfach nur so nebenbei, sondern schon während der Registrierung, beziehungsweise, beim Durchstöbern des Forums nach interessanten Themen, dass die Haltung gegen Anglizismen, also den an die deutsche Sprache angeglichenen Wörtern, sehr negativ gesinnt ist. Da es mir in keinster Weise zusteht, Kritik hieran zu äußern, liegt mein Interesse eher in der Verbesserung der Umsetzung nah.

Da die Grundlage der Computertechnologie und allen in dem Kontext stehenden Begriffen nun einmal aus dem englischen kommen, wäre es zur Vermeidung der interessanten, oftmals sehr amüsanten und für viele Menschen belustigten Anglizismen doch am einfachsten, die Sinnhaftigkeit der Wörter einfach nur zu übersetzen. Das würde in einer Hinsicht den Sinn des Wortes, welches man versucht auszudrücken, sofort erkennen lassen und zweitens eben die in diesem Forum oft amüsante Schreibweise vermindern (ich wollte in diesem Satz tatsächlich dediziert und reduziert gebrauchen, habe allerdings durch eine kurze Überlegung, eine Alternative genutzt die den Sinn ohne Umschweifung erkennen lassen).

Hierbei fallen mir sogleich einige Beispiele ein:

Backup --> Sicherung - nicht Zurückhoch
Faker --> Fälscher, Täuscher ... ach hier gibt es eine enorme Anzahl von Wörtern. Fakiere sind es allerdings nicht. Die Übersetzung des Wortes Fakier ergibt auch Fakier, der Sinn wäre also unverändert, würde allerdings nicht passen.
Administrant --> erschließt mir aus dem Administrator -- da das Wort unerwünscht zu sein scheint, wäre Zentralleitung doch eine bessere Alternative.
Internetz --> Das Wort Internetz leitet sich von interconnected Network ab, wobei die einfacherere und hierbei zutreffendere Übersetzung ein "weitläufig verbundenes Netzwerk" beschreibt, wobei mir alle drei Wörter nicht als "Nicht-Deutsche" Wörter erscheinen.

Dies nur als meine Meinung und nur ein kleiner Teil, der Wörter, welche hier möglicherweise unbedacht oder durch Absicht falsch oder zumindest fälschlicherweise genutzt werden.

Mit dem Beitrag habe ich niemanden beleidigt, mich in keinster Weise belustigt oder anderweitig auf Kosten anderer einen Witz erlaubt, sondern meine freie Meinung kund getan.

Die Vereinfachung der Satzbauweise zeigt mir oft auf, das gerade Sätze mit der Hinterfragung: "Sind Sie dumm?" genutzt werden und die Untermauerung der jeweilig Betroffenen in Bezug auf ihrer Intelligenz angezweifelt werden. Die Auferlegung einer Unüberlegtheit hätte dabei sicherlich oftmals ausgereicht.



Mit aller besten Grüßen

In sein Bett kriechend
Gerd

PS: PS ist keine Art des Anglizismus sondern ein eigenständig abgekürzter Begriff des lateinischen, aber das weiß hier sicherlich jeder.

Benutzeravatar
Heinrich Walter Brunzel
Stammgast
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:59

Re: Sprache und so weiter

Beitrag von Heinrich Walter Brunzel »

Der Herr Brunzel hat sich mitnichten verschrieben, Herr Ostholz. Bei mir heißt es immer noch "Andersechsuell".

Benutzeravatar
Gregor König
Stammgast
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 20:27

Re: Sprache und so weiter

Beitrag von Gregor König »

Es ist für viele Gemeindemitglieder mehr als ein Schrecken, das Wort "Unzucht" aufzuschreiben oder zu sprechen. Daher verwenden wir "Sechs" und daher heißt es "anderssechsuell".

Aufklärend,
Gregor König

Karl
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 738
Registriert: Mi 30. Sep 2009, 18:49

Re: Sprache und so weiter

Beitrag von Karl »

Lasan Theil hat geschrieben:"Handy" ist ein Wort, welches es im Englischen nicht gibt
Das sehe ich ja erst jetzt!
Wie dämlich ist dieser Vollidiot eigentlich?
NATÜRLICH gibt es dieses Wort im Englischen.
Ich beherrsche diese Sprache, spreche aber in Deutschland nur deutsch.

Erzürnt,
K.Schnitt

Benutzeravatar
Heinrich Walter Brunzel
Stammgast
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:59

Re: Sprache und so weiter

Beitrag von Heinrich Walter Brunzel »

Gerd hat geschrieben:Grüß Gott Zusammen,

ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen, kann zudem hinzufügen, dass ich weder christlich noch gläubig bin, akzeptiere allerdings, dass es andere Menschen gibt, die dies zu tun pflegen. Dies möchte ich in erster Linie klar stellen, bevor man mich in irgend einer Weise als "Fakir" denunziert. Die Tatsache, dass ich es teilweise amüsant finde, über welche Themen man sich in der "heutigen" Zeit Gedanken macht überrascht mich immer wieder, vor allem, dass es Foren wie diese gibt, welche den Zulauf von Außerhalb so einfach ermöglichen, sich auf der anderen Seite allerdings so eklatant darüber aufregen, wobei man natürlich nie weiß in welcher Verfassung der schreibende Jenige in dem Moment tatsächlich ist und ob er die Sache so extrem erbost aufnimmt.

Wie auch immer.

Mir ist aufgefallen, und das nicht einfach nur so nebenbei, sondern schon während der Registrierung, beziehungsweise, beim Durchstöbern des Forums nach interessanten Themen, dass die Haltung gegen Anglizismen, also den an die deutsche Sprache angeglichenen Wörtern, sehr negativ gesinnt ist. Da es mir in keinster Weise zusteht, Kritik hieran zu äußern, liegt mein Interesse eher in der Verbesserung der Umsetzung nah.

Da die Grundlage der Computertechnologie und allen in dem Kontext stehenden Begriffen nun einmal aus dem englischen kommen, wäre es zur Vermeidung der interessanten, oftmals sehr amüsanten und für viele Menschen belustigten Anglizismen doch am einfachsten, die Sinnhaftigkeit der Wörter einfach nur zu übersetzen. Das würde in einer Hinsicht den Sinn des Wortes, welches man versucht auszudrücken, sofort erkennen lassen und zweitens eben die in diesem Forum oft amüsante Schreibweise vermindern (ich wollte in diesem Satz tatsächlich dediziert und reduziert gebrauchen, habe allerdings durch eine kurze Überlegung, eine Alternative genutzt die den Sinn ohne Umschweifung erkennen lassen).

Hierbei fallen mir sogleich einige Beispiele ein:

Backup --> Sicherung - nicht Zurückhoch
Faker --> Fälscher, Täuscher ... ach hier gibt es eine enorme Anzahl von Wörtern. Fakiere sind es allerdings nicht. Die Übersetzung des Wortes Fakier ergibt auch Fakier, der Sinn wäre also unverändert, würde allerdings nicht passen.
Administrant --> erschließt mir aus dem Administrator -- da das Wort unerwünscht zu sein scheint, wäre Zentralleitung doch eine bessere Alternative.
Internetz --> Das Wort Internetz leitet sich von interconnected Network ab, wobei die einfacherere und hierbei zutreffendere Übersetzung ein "weitläufig verbundenes Netzwerk" beschreibt, wobei mir alle drei Wörter nicht als "Nicht-Deutsche" Wörter erscheinen.

Dies nur als meine Meinung und nur ein kleiner Teil, der Wörter, welche hier möglicherweise unbedacht oder durch Absicht falsch oder zumindest fälschlicherweise genutzt werden.

Mit dem Beitrag habe ich niemanden beleidigt, mich in keinster Weise belustigt oder anderweitig auf Kosten anderer einen Witz erlaubt, sondern meine freie Meinung kund getan.

Die Vereinfachung der Satzbauweise zeigt mir oft auf, das gerade Sätze mit der Hinterfragung: "Sind Sie dumm?" genutzt werden und die Untermauerung der jeweilig Betroffenen in Bezug auf ihrer Intelligenz angezweifelt werden. Die Auferlegung einer Unüberlegtheit hätte dabei sicherlich oftmals ausgereicht.



Mit aller besten Grüßen

In sein Bett kriechend
Gerd

PS: PS ist keine Art des Anglizismus sondern ein eigenständig abgekürzter Begriff des lateinischen, aber das weiß hier sicherlich jeder.
Herr Gerd! Ich muss zugeben, dass mich Ihr Beitrag beeindruckt hat. Sie sind kritisch und aufrichtig. Ich, persönlich, heisse Sie willkommen auf unserem knorken Brett. Wir werden uns vielleicht nicht einig werden, aber eine Diskussion mit Ihnen halte ich für erbaulicher, als das Gesocks, dass hier nur herumpöbelt.

Fridolind Kamber
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 21:05

Re: Sprache und so weiter

Beitrag von Fridolind Kamber »

Guten Tag, werte Herren!

Grundsätzlich halte ich nicht allzuviel von Übersetzungen aus anderen Sprachen. Wer Wörter wie Fahrschein, Innenstadt, Stehsegeln,
Kraft an/ Kraft aus nicht mehr versteht, ist rettungslos verloren. Man hat vergessen, daß der HERR uns Menschen den Gebrauch
verschiedener Sprachen auferlegt hat. Es ist also grenzwertig, den Begriff "Bernsteintretroller" zu ergänzen mit "(unredlich e-bike)". Aber als Dienstleistung für jüngere Leser kann man dieses gerade noch gut sein lassen.

Sehr geehrter Herr Rüdiger, der Name Floyd bedeutet nicht Flöte. Und Ihr Name ist schließlich "Rüdiger" und nicht "Räudiger".


Mit freundlichen Grüßen
Fridolind Kamber


Aus dem Faden Solidarität mit Herrn Derek Michael Chauvin hierher verschoben durch Martin Berger

Antworten