0 Tage und 15 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Vorgehen gegen die Grüne Brut

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Heinz Rasch
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 23
Registriert: Di 1. Jul 2014, 19:18

Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Heinz Rasch » Mo 1. Jun 2015, 08:29

Werte Gemeinde,
Seit Jahren treiben die hanfgiftsüchtigen Hüpfer(unredl. Hippies) mit ihrer Partei "Die Grünen/B90" ihr Unwesen im Bundestag. Dadurch wird eine sinnvolle Politik der schnaften CDU/CSU, geleitet von Herrn Merkel, verhindert. Weitere kommunistische Parteien sind ebenfalls an dieser Misere Schuld, jedoch würde die Zerschlagung der Grünen die anderen bolschewistischen Banden auch in die Knie zwingen. Im Traume hatte ich eine Eingebung, wie man dies erreichen könnte.

Dabei ist die Dummheit dieses Packs sehr hilfreich. Wie natürlich jeder redliche Christ weiß, sind Kernkraftwerke im Gegensatz zur Wind- und Solarenergie harmlos. Dasselbe gilt auch für die töften Rückstände bei der Energiegewinnung durch ein Atomkraftwerk. Die Grünen denken ernsthaft, dass die Rückstände von Kernkraftwerken Krankheiten hervorrufen würden, was völliger Schwachsinn ist. Jede noch so dumme Göre, die einmal in der Bibel gelesen hat, weiß, dass alleine der HERR über die Gesundheit entscheidet und nicht irgendwelche Metallstücke. Deshalb schlage ich folgende Verwendung für Atommüll vor:
Man platziere ihn einfach auf den Sitzen der Grünen in den Landtagen und im Bundestag. Der geforderte Müll wird zum Beispiel aus dem knorken Kernkraftwerk Grafenrheinfeld angeliefert. So bleibt eine unredliche Partei vom Politikgeschehen fern und Herr Merkel kann sein Parteiprogramm ungestört durchsetzen.

Halleluja,
Heinz Rasch

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 146 Mal

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Pater Aloisius » Mo 1. Jun 2015, 09:44

Hochgeehrter Herr Rasch,

grundsätzlich kann ich Ihnen nur zustimmen. Erlauben Sie mir eine kleine Analogie, um die politische Gesinnung der Partei „Die Grünen/B90“ auszudrücken. Nehmen Sie eine Wassermelone und betrachten Sie diese eindringlich. Sie werden feststellen, dass diese zunächst unscheinbar wirkt und der grünen Farbe wohl kaum irgendeine Boshaftigkeit attestiert werden kann. Schneiden Sie die Wassermelone jedoch auf wird Ihnen zunächst eine blutrote, viskose Flüssigkeit entgegenkommen, welche Ihre finger klebrig und Ihren Verstand weich macht. Im nächsten Moment werden Sie einen Blick auf das Innere jener Frucht werfen und intuitiv vor dem scharlachroten Fruchtfleisch, welches einem Krebsgeschwür gleicht, zurückweichen.

So verhält es sich auch mit der Realpolitik der Grünen. Dem äußeren Anstrich nach grün und Vorwärtsgewandt, sind die Kernthesen dieser Partei doch tiefrot, geradezu stalinistisch. Und wie auch in der angeführten Analogie verbreiten sich diese Thesen wie ein Krebsgeschwür, welches unsere Gesellschaft zersetzt und unsere moralischen Fundamente einstürzen lässt. Die Grünen sind daher in die selbe Spate einzuordnen, die auch die Linke oder die SPD - all diese Oppositionsparteien (und ja, ich halte es angebracht bei der SPD von Oppositionspartei zu sprechen, ist diese doch unfähig zu regieren) sind tief marxistisch und lebensverachtend.

Bild
Realpolitik der Grünen: Längst ist die Forderung zur Legalisierung von Hanfgift zum einzigen politischen Programmpunkt verkommen.

Ihrem Vorhaben kann ich indes nichts abgewinnen. Einerseits machen Sie sich vor dem Gesetz strafbar, stuft dieses doch den Atommüll fälschlicherweise als Gefahrenstoff ein. Dadurch würden Sie lediglich die Entfernung besagten Problemstoffes aus den Parlamenten herbeiführen und zudem noch selbst hinter Gitter wandern. Außerdem würden Sie so nur die Grünen los werden. Die anderen Vertreter der Marxistenfraktion (SPD, Linke) säßen jedoch unverändert im Parlament, bestreitet doch der Gelegenheitskommunist doch selbst die Gefahr der Atomkraft.

Stattdessen könnte man natürlich ein Bild von Engelbert Dollfuß in den Landtagen und im Bundestag anbringen. Die Kommunisten würden vor Furcht erschaudern und fluchtartig die Plenarsäle verlassen. Die ÖVP ist sicher gerne behilflich und stellt den Portrait aus dem Bundesparteibüro zur Verfügung um der deutschen Schwesterpartei behilflich zu sein. Doch auch wenn schließlich nur noch die Union im Bundestag säße, wäre noch nichts erreicht. Das Einzige, was Sie davon hätten wäre politischer Stillstand, wäre doch durch ein unerreichtes Quorum der Bundestag nicht mehr beschlussfähig, wie schade.

Bild
So tief ist die Partei „Die Grünen/B90“ gesunken: Mittlerweile wirbt man schon mit mongoloiden Heruntersyndromkindern.
Möglicherweise ein Kinderbild von Ströbele?



Leider keine Lösung finden könnend,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
Hermann Gelsdorf
Häufiger Besucher
Beiträge: 73
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 13:06
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Hermann Gelsdorf » Mo 1. Jun 2015, 14:02

Herr Pater Aloisius,
Pater Aloisius hat geschrieben:Möglicherweise ein Kinderbild von Ströbele?[/b][/color][/size]
denken Sie nicht, daß sich Mongoloiden und Syndromkinder durch diese Aussage beleidigt fühlen könnten? Die armen Kinder haben es schon schwer genug, da muß man nicht auch noch Ströbele in die Sache hineinziehen.

Bodo Menhardt
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 64
Registriert: Do 16. Apr 2015, 14:21

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Bodo Menhardt » Do 4. Jun 2015, 06:10

Widerliche Depp,

was geht in Ihnen vor, dass Sie dieses unschuldige Kind so beleidigen?

Wütend,

Bodo Menhardt

Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 512
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 30 Mal

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon mitchristlichemgruss » Do 4. Jun 2015, 12:31

Menhardt, mäßigen Sie sich augenblicklich und hören Sie auf, einen der ehrenwertesten Herren in diesem Brett derart zu beschimpfen. Der Pater Aloisius ist alles, aber bestimmt kein Widerlicher Depp!
Fremdschämend
mitchristlichemgruss
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

Herr Lucas
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 16:22

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Herr Lucas » Do 18. Jun 2015, 16:37

Herr Pater und Herr Heinz,
Sie sind doch beide nicht mehr normal oder?
Herr Heinz auch wenn ich sie enttäuschen muss ,
Aber Das Weib das in deutschland an der Macht ist heißt Frau Merkel.
Pater sschämen sie sich eigentlich nicht das unschuldige gedemütigt zu haben?
Schmoren sie bei dem Gehörnten.

Wütend

Herr Lucas

Frl Rinderpreis
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 23
Registriert: Do 18. Jun 2015, 14:42

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Frl Rinderpreis » Do 18. Jun 2015, 17:57

Lieber Herr Lucas,

wieso sind Sie denn so gemein zu den Herren Aloisius und Rasch? Ich bin zwar nur ein dummes Weib, aber mir scheint, dass diese beiden Herren ebenso fromm wie weise sind. Was sollen also Ihre harschen Worte und Ihre unredlichen Wünsche?
Im Übrigen kann ich Ihnen versichern, dass der Herr Merkel ein Mann ist. Weiß ich doch nicht viel, so weiß ich zumindest, dass ein Weib niemals ein Land wie Deutschland regieren und gleichzeitig noch diese grünen Öko-Hanfgiftspritzer im Schach halten kann. Würde ein Weib über uns herrschen, hätte der Herr uns sicherlich schon mit einem Flammenregen bestraft. Und mein Vater sagt, bis dahin ist es ohnehin nicht mehr weit.

Entsetzt,
Fräulein Rinderpreis

Herr Lucas
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 16:22

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Herr Lucas » Do 18. Jun 2015, 18:14

Fräulein Rinderpreis,
Kennen sie sich mit politik nicht aus?
Ja es gibt einen Herr Merkel aber seine Frau Angela ist die Bundespräsidentin.

Herr Lucas

Frl Rinderpreis
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 23
Registriert: Do 18. Jun 2015, 14:42

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Frl Rinderpreis » Do 18. Jun 2015, 19:00

Lieber Herr Lucas,

nein, ich kenne mich sebstverständlich nicht mit Politik aus, bin ich doch nur ein dummes Weib. Allerdings kann ich Ihnen versichern, dass niemals eine Angela Merkel Bundespräsidentin war. Der amtierende Bundespräsident heißt Herr Joachim Gauck. Und der Herr Merkel ist der Bundeskanzler und hat kein Eheweib. Oder bin ich da falsch informiert?

Verwirrt,
Fräulein Rinderpreis

Herr Lucas
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 16:22

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Herr Lucas » Do 18. Jun 2015, 19:12

Liebe Fräulein Rinderpreis,
Ich habe mich verschrieben als ich sagte angela Merkel ist Bundespräsidentin.
Sie sind falsch informiert schauen sie mal bitte Nachrichten und lesen sie zeitung Da Frau Merkel weltweit Bekannt ist.

Rat gebend,

Herr Lucas

Frl Rinderpreis
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 23
Registriert: Do 18. Jun 2015, 14:42

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Frl Rinderpreis » Do 18. Jun 2015, 19:20

LIeber Herr Lucas,

hören Sie bitte auf, mich zu veräppeln. Mein Vater sagt auch, dass unser Bundeskanzler, Herr Merkel, ein Mann ist. Eine Frau Merkel gibt es in der deutschen Regierung nicht.
Das finde ich jetzt übrigens gar nicht nett von Ihnen, dass Sie Ihren Intelligenzvorteil ausnutzen, um ein armes, dummes Weib zu verwirren.

Traurig,
Fräulein Rinderpreis

Heinz Rasch
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 23
Registriert: Di 1. Jul 2014, 19:18

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Heinz Rasch » Do 25. Jun 2015, 20:45

Werter Herr Aloisius,
Sie haben natürlich Recht, dass das Gesetz ein solches Vorgehen verhindere, jedoch sollte man während der Abwesenheit kommunistischer Parteien schnellstens ein Gesetz erlassen, welches Abfälle von Atomkraftwerken richtig einschätzt. Somit müsste die Polizei nicht mehr schwachsinnigem Hilfegesuch linker Gruppierungen nachkommen. Die leeren Sitze im Parlament stehen der ARA anschließend zur Verfügung, wie redlich!

Nun komme ich zu Ihnen Kindchen Lucas,
zuallererst heiße ich nicht Herr Heinz! Ich weise Sie freundlicherweise auf folgende Brettregeln hin:
§2 Hier wird gesiezt und respektvoll miteinander umgegangen!
§3 Hier wird Deutsch gesprochen!
§4 Dieses Forum ist nicht jugendfrei!
§6 Artikulieren Sie sich!
§7 Keine Satanisten!
Ich möchte noch hinzufügen, dass ich Ihr wirres Gebrabbel nur mit Mühe verstehen konnte. Da ich auf den dümmlichen Inhalt nicht eingehen möchte, werde ich den Speicherplatz lieber zur Auffrischung Ihres Allgemeinwissens verwenden:
Tatsächlich! Eins und eins ergibt zwei. Sie staunen wahrscheinlich jetzt, bei einem mongoloiden Kindlein ist das nichts Verwunderliches. :frech:
Sie ins Bett schickend,
Heinz Rasch

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7991
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 30. Okt 2018, 21:55

Werte Herren,

dieses unser Land dümpelt angesichts des drohenden Rückzugs Kanzler Merkels führerlos in trüben Fahrwassern.

Viele vermissen angesichts dieser Misere einen Politiker mit Biß.

Wer hätte gedacht, daß sich ausgerechnet bei der, vermeintlich zahnlosen, Grünen Chaotenpartei ein Hoffnungsträger findet?

Schalten Sie hier

20. November 2007 um 10:08 Uhr
Aufregung in Hessen

"Rotenburg-Kannibale" ist jetzt Grünen-Chef
Aufregung in Hessen: "Rotenburg-Kannibale" ist jetzt Grünen-Chef

Bild

Armin Meiwes gilt als intelligent und redegewandt. Dies stellte der als "Kannibale von Rotenburg" bekannt gewordene 45-Jährige schon im Strafprozess unter Beweis. In der Justizvollzugsanstalt Kassel kommt ihm dies jetzt zugute. Er wurde zum Chef der Grünen Knastgruppe gewählt. Die CDU im Land reagierte empört.




Womöglich wird das Werk "Mein Fleisch" der Felsmusikkapelle "Rammstein" zur neuen Nationalhymne?

Interessiert beobachtend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11307
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2149 Mal
Amen! erhalten: 2259 Mal

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Martin Berger » Di 30. Okt 2018, 22:29

Werter Herr Schnabel,

wenngleich ich den Kannibalismus mit jeder Faser meines christlichen Herzens ablehne, keimt die Hoffnung auf, daß die Grünen durch Herrn Armin Meiwes endlich auf den Pfad der Redlichkeit zurückfinden. Freilich wäre es besser, wenn man gemeinsam ein paar Schweine schlachten würde, anstatt Jagd auf Menschen zu machen.
Sein Fleisch wird wieder grünen wie in der Jugend, und er wird wieder jung werden.

Hiob 33,25

Im Schlechten auch das Gute sehend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7991
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Vorgehen gegen die Grüne Brut

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 31. Okt 2018, 00:15

Werter Herr Berger,

ich verstehe diese seltsame Partei auch nicht.

Das Lesen deren Forderungen führt unweigerlich zu Kopfschmerzen.

Veganer und Kannibalen, Verbot von Tabak, bei gleichzeitiger Freigabe von Marihuana. Womit wollen diese Hanfabhängigen ihre Dschoints bauen, wenn es keinen Tabak gibt?
Freigabe jeder Form des Sechs mit Kindern, Tieren oder noch ekelhafteres, bei gleichzeitiger Kriminalisierung des redlichen ehelichen Verkehrs.

Einst lautete ein Sprichwort:

Allen Menschen recht getan,
ist ein Kunst, die niemand kann.



Diese Partei scheint sich auf jene Kunst zu verstehen und die Wahlerfolge sprechen für sich.

Kopfschüttelnd,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerWalter Gruber senior
Lerne leiden, ohne zu klagen!


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 14 Gäste