0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Stellen Sie sich vor

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 258
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Knabbub Zweifel,

der werte Herr Rauschebart hatte Ihnen in seiner unbeschreiblichen Großherzigkeit eine Aufgabe und mit dieser die Möglichkeit der Sühne gegeben. Sind Sie sich Ihrer orthographischen Sünden denn gar nicht bewusst?
Oder schien Ihnen die Aufgabe zu einfach, so daß Sie sich gleich daran machten, Ihren vorangegangenen Fehlern noch ein paar weitere hinzuzufügen?

Weiter wartend,
Hinrich Hammerschmidt

David Bartheck
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 26
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von David Bartheck »

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchte ich mich kurz vorstellen.
Ich bin 57 Jahre alt und arbeite in einem mittelständischen Unternehmen.
Wir produzieren Teile für Turbinen, Maschinen, Motoren usw.
Meine Frau hat sich von mir scheiden lassen und unsere beiden Kinder leben
im eigenen Haushalt.
Somit habe ich jetzt den Kopf frei für Religion und Philosophie.
Grüssle
David Bartheck

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1582
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herr Bartheck,

eine Scheidung im Kirchenrecht ist ein äußerst diffiziles und seltenes Unterfangen, gerade wenn aus der Ehe bereits Kinder hervor gegangen sind.

Ich schätze also, daß es sich um ein bloß sündiges wie frevelhaftes Scheidungsurteil eines weltlichen Gerichts gehandelt hat.

Loben wir gemeinsam den HERRn, denn Herr und Frau Bartheck sind vor IHM nach wie vor ein Paar.
Mk 10, 9 hat geschrieben:Was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen.
Offenbar haben Sie an diesem sündhaften Scheidungsurteil fleißig mitgearbeitet, sonst würden Sie nun nicht so freimütig von der Ihnen nunmehr zur Verfügung stehenden Freizeit reden. Dafür werden Sie sich noch verantworten müssen, wenn Sie nicht rechtzeitig Buße tun.

Sofern es Ihnen ein Anliegen ist, ihr verkorkstes Leben mithilfe dieses Brettes zu korrigieren, heiße ich Sie herzlich willkommen!

Unter den vorgenannten Vorbehalten und Bedingungen den neuen Brettgast willkommen heißend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1427
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Herr Frischfeld!

Urteilen Sie nicht vorschnell.
Theoretisch ist es möglich, daß Herrn Barthecks Weib, die besagten "Kinder" mit in die ehe eingebracht hat und erst sich erst dann mit Herrn Bartheck vermählte. Wenn nun in der Folgezeit niemals die Ehe vollzogen wurde, dann könnte Herr Bartheck vor dem Kirchengericht ein Ehenichtigkeitsverfahren in die Wege leiten und die Auflösung der ehe beantragen.
Interessanter- und überraschenderweise hat der Heilige Vater vor wenigen Jahren durch das apostolische Schreiben "Mitis Iudex Dominus Iesus" gerade das Ehenichtigkeitsverfahren vereinfacht.
Möglicherweise war sein Weib darüber hinaus nicht getauft; dann würde das petrinische Privileg nach kanonischem Recht Anwendung finden können, wodurch der Heilige Vater selbst durch einen Hoheitsakt die ehe auflösen könnte.

Spekulierend, dabei Spekulatius verspeisend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 763
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Bartheck,

verschweigen Sie uns ein gewisses Alkoholproblem, was dazu führte, daß Ihre Frau wohl die Nase voll hatte von Ihnen?
Sind Sie verschuldet?
Haben sie Bordelle besucht?
Sind Sie in der DDR aufgewachsen und haben Sie dem entsprechend atheistisch gelebt
oder waren Sie als Bürger der BRD ein 68-er-Kind und bei den Grünen und auch noch Castorgegner?
Falls dem so ist, sollten Sie dringend an sich arbeiten und Buße tun.
Wir hochbetagten Brettmitglieder, insbesondere die Herren der Administranz wollen Ihnen dabei gern
mit gutem Rat helfen.

Einen doppelten Gebirgskräuterling vor dem Mittag einnehmend
Walther Zeng

David Bartheck
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 26
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von David Bartheck »

Sehr geehrtes Plauderbrettpublikum,
ich verstehe jetzt nicht ganz diese Fragen und Vermutungen.
Aber wenn ich das alles vor mir lese, dann schon.
Einige der Herren haben wohl schon Erfahrungen mit Alkohol,
mit Bordellen und Scheidungen.
Ich muss diese Anschuldigungen sehr scharf zurückweisen.
Meine Scheidung war einvernehmlich.
Sie ist rechlich nicht mehr anfechtbar und auch sachlich
vollzogen.
Herr Z., Ihnen empfehle ich eine Entziehungskur mit
nachträglicher psychologischer Betreuung.
Ehemaliger Kollege hat gute Erfahrungen gemacht!
;)
Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 258
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Ehebrecher Bartheck,
David Bartheck hat geschrieben:
Sa 19. Sep 2020, 11:38
Meine Scheidung war einvernehmlich.
Sie ist rechlich nicht mehr anfechtbar und auch sachlich
vollzogen.
was soll denn dieser Unsinn bedeuten? Zwischen wem bestand denn da Einvernehmen? Etwa zwischen dem HERRn und Ihnen? Wohl kaum!
Wenn Sie aber meinen, die Zustimmung Ihres Weibes würde eine sogenannte „Scheidung“ legitimieren, dann lassen Sie sich gesagt sein, die Zustimmung eines Weibes legitimiert so gut wie gar nichts!

Belehrend,
Hinrich Hammerschmidt

David Bartheck
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 26
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von David Bartheck »

Lieber Herr Hammerschmidt,
ich überlegte schon eine Weile, was ich wohl antworte.
Details meiner Scheidung sind privat und wer dessen öffentliche Preisgabe erwartet, kann nur ein Kind sein.
Nicht altersbedingt, wohl aber ein Kind im Geiste.

Diese meine Antwort habe ich auch mit meiner Ex-Frau abgesprochen.

Einen netten Abend wünscht
David, der Maulkorbtröfer.

Nico Hartkern
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 1
Registriert: So 27. Sep 2020, 15:51

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Nico Hartkern »

Sehr geehrte fromme Gemeinde,

Mein Name ist Nico Hartkern, ich bin 20 Jahre alt und komme aus dem schönen Österreich. In meinen jungen Jahren als frommer und stolzer Christ schäme ich mich für meine respektlose Generation die nur als Hüpf-Hopser und Kriminellen besteht. Und deswegen dachte ich mir, dass ich mich hier anmelde und über meine blasphemische Generation lästere.

Mit überaus freundlichen Grüßen

Nico Hartkern

Klaus-Walter Thomanschen
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 7
Registriert: Mi 30. Sep 2020, 10:45

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Klaus-Walter Thomanschen »

Werte Mitchristen und Streiter Jesu,

Mein Name ist Klaus-Walter Thomanschen, ich bin 70 Jahre alt und wohnhaft auf Rügen in Pommern. Seit nun schon 54 Jahren bin ich verheiratet und zeugte mit meiner geliebten Annegret 7 Kinder, die ich mit liebevoller Strenge erzogen habe. Dabei scheute ich auch nicht den Rohrstock zu verwenden, wie es sich für eine anständige Erziehung im Namen des HERRn und als redlicher Christ gehört!
Als einer der wenigen stolzen Katholiken auf Rügen setze ich mich nun seit mehr als 50 Jahre aktiv und konsequent für unseren HERRn und gegen die SED-Diktatur, die Heiden und gegen die Ungläubigen ein!

Für weitere Fragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Die Gemeinde Grüßend,

Klaus-Walter

Benutzeravatar
Birger Dransch
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 11
Registriert: Do 12. Jun 2014, 13:21

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Birger Dransch »

Guten Tag, Werter Herr Thomanschen. Spannender kurzer Lebenslauf, sie scheinen ein treuer Mann der Bibel zu sein!

Lobend,

Birger Dransch

Beitrag korrigiert durch Opa Rauschebart.
Es ist vollkommen überflüssig, einen direkt davor veröffentlichten Artikel komplett zu zitieren!

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 258
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Herr Hartkern,

das sogenannte Lästern ist eine arg weibische Tätigkeit und hat in einer frommen Gemeinde nichts verloren. Sapperlot, das ist doch hier kein Kaffeeklatsch für Marktweiber, reißen Sie sich zusammen!
Entweder Sie gehen hinaus und stellen sich dem
ketzerischen Treiben Ihrer Generation oder Sie verbringen Ihre Zeit sinnvoll mit körperlicher Arbeit und dem Studium der Bibel.

Werter Herr Thomanschen,

Sie scheinen sich auf dem rechten Weg zu befinden, zumal Sie nun in diesen Hort der Redlichkeit gefunden haben, wie schön!
Zwar wimmelt es auf der Insel Rügen von Atheisten und Protestanten, den Namen des Eilandes empfinde ich jedoch stets als sehr wohlklingend.

Sie willkommen heißend,
Hinrich Hammerschmidt

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1427
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Opa Rauschebart »

Bübchen Hartkern,

wenn Sie hier weibisches Gewäsch zum Besten geben wollen, wie Herr Hammerschmidt treffend vermutet, dann sollten Sie besser mit "Bübchen Weichei" oder "private Paula" angesprochen werden.

Konstatierend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 763
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Thomanschen,

ich habe vor einigen Tagen einen leichten Schlaganfall erlitten und bin im Geiste wohl noch nicht ganz
beisammen.
Aber es erscheint mir doch etwas außergewöhnlich, was Sie schreiben.
Klaus-Walter Thomanschen hat geschrieben:
Mi 30. Sep 2020, 11:37
,,, Seit nun schon 54 Jahren bin ich verheiratet und zeugte mit meiner geliebten Annegret 7 Kinder, die ich mit liebevoller Strenge erzogen habe. ...
Sie sind demnach 1950 geboren und haben unter Walter Ulbricht im Jahre 1966 mit 16 Jahren geheiratet.
Das ist schon etwas bemerkenswert.
Klaus-Walter Thomanschen hat geschrieben:
Mi 30. Sep 2020, 11:37
... Als einer der wenigen stolzen Katholiken auf Rügen setze ich mich nun seit mehr als 50 Jahre aktiv und konsequent für unseren HERRn und gegen die SED-Diktatur, die Heiden und gegen die Ungläubigen ein! ...
Herrscht denn auf der Insel Rügen immer noch die SED ?
Das wäre ja sehr erstaunlich.
Wenn dem so ist, würde ich dort gern einen kleinen Garten mit Bungalow kaufen.

Einen Wermuttee schlürfend
Walther Zeng

Klaus-Walter Thomanschen
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 7
Registriert: Mi 30. Sep 2020, 10:45

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Klaus-Walter Thomanschen »

Werter Herr Zeng,

Ja es ist richtig, dass ich sehr früh verheiratet war, ich erkenne jetzt nichts unredliches daran.
Mein Kampf gegen die SED ist natürlich jetzt vorbei, doch er fand statt, darum ging es ja letztendlich. Der christliche Glauben wurde in der kommunistisch, sozialistischen DDR systematisch unterdrückt, da die Kirche gerade in der damaligen Zeit als Opposition verstanden wurde.

Grüßend,

Klaus-Walter

Antworten