0 Tage und 14 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Die Suche ergab 71 Treffer

Zurück

von Sören Korschio
So 20. Okt 2013, 16:52
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Stellen Sie sich vor

Heureka, Herr Baron!

Ihre Anwesenheit hier im Brett ist wie die Kirsche auf der Sahnehaube einer Brennnesselsuppe, Potzdonner! Einfach unverzichtbar!

In heller Begeisterung,
Ihr Sören Korschio
von Franz-Joseph von Schnabel
Mo 21. Okt 2013, 18:39
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Mein Kind übertreibt immer mehr.

Herr Bockwurst,
gibt es noch weitere unlöbliche Himmelsrichtungen?
Erstaunt,
Schnabel
von Franz-Joseph von Schnabel
Di 22. Okt 2013, 05:37
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Stellen Sie sich vor

Herr Ritter, das brennende Problem der Hochseefischer auf bayrischen Flüssen und Seen war mir bislang nicht bekannt. Hier sollte der knorke Herr Seehofer einmal eingreifen, statt sich in Preußen kaninchengleich zu vermehren. Die Erhebung einer Maut auf Main und Donau erscheint mir ein erster Schritt...
von Sören Korschio
Di 22. Okt 2013, 07:35
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Habe ich den Sartan in mir?

Werte Herrschaften, ist Sartan nicht ein mexikanischer Vorname?

Habe ich den Sartan in mir?

Sapperlot, wir haben bereits einen Faden über die Homo-Krankheit. Desweiteren hoffe ich natürlich, dass Sie den Herrn Sartan nicht "in sich" haben.

Es schnappt nach Luft,
Ihr Sören Korschio
von Sören Korschio
Di 22. Okt 2013, 10:37
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Habe ich den Sartan in mir?

Geschätzter Herr Baron! Einen wahrlich aufregenden Gedanken äußern Sie hier, allein er vermag diesen Faden wohl nicht mehr zu retten, da sich seine Existenz etablierte und von einer Essenz immer noch keine Spur zu finden ist. Es grüßt, nicht ohne traurig das greise Haupt zu schütteln, Ihr Sören Kors...
von Franz-Joseph von Schnabel
Di 22. Okt 2013, 12:08
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Habe ich den Sartan in mir?

Werter Herr Baron,
selbstverständlich ist für das bayrische Volk nur eine gottgewollte Obrigkeit akzeptabel. Auch den braunen Banden eines, aus einem südlichen Nachbarland stammenden Schnurrbartträgers, gelang der Marsch zur Feldherrnhalle nicht.
Nur Gott und König Ludwig treu,
Schnabel
von Johannes Richter
Di 22. Okt 2013, 19:06
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Ehe mit einer Atheistin?

Bub Paulchen (Sie haben wohl vergessen, dass Sie Ihr Fakirkonto Nathan nannten), sapperlot, das ist ihr einziger Makel? Diese Hexe ist ein einziger Makel! Eine ungläubige Heidin, dass Ihr Herr Vater nicht beherzt mit dem Rohrstock eingriff und Sie lediglich warnte, stellt allein schon eine Strafttat...
von Sören Korschio
Mi 23. Okt 2013, 08:54
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Ehe mit einer Atheistin?

Grüß Gott, Herr Nathan! Ich verstehe eigentlich gar nicht, warum ich Ihnen wahrhaftig antworte, da mit großer Sicherheit Ihre Anfrage, mit absoluter Sicherheit jedoch Ihr Benutzerkonto ein Schabernack zu sein scheint. Allerdings glaube ich, dass das von Ihnen angesprochene Problem bei vielen jungen ...
von Opa Rauschebart
Mi 23. Okt 2013, 19:43
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schlimme Lügen über den redlichen Bischof Tebartz-van El

Bub Leid, unser geliebter Papst Franziskus hat ein Einsehen und den löblichen Bischof Tebartz van-Elst vorübergehend von seinen Amtsgeschäften entbunden, damit er sich nach all der bolschewistischen Hetze etwas entspannen kann, was bitter nötig ist, damit er weiterhin so geschickt in seinem Bistum h...
von A. Grillmeister
Mo 11. Nov 2013, 19:27
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Welche Berufe sind redlich?

Werte Herren, wie steht es mit dem Beruf des Dorftrottels? Irgendwie habe ich das Gefühl, Sie wollen sich über das besinnliche Plauderbrett belustigen mit Ihren ausgesprochen dummen Beiträgen und Fragen. Hüten Sie sich davor! Dorftrottel ist natürlich kein Beruf. Jedoch scheint es bei Ihnen Berufun...
von Martin Berger
Mo 11. Nov 2013, 22:12
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Meine Schwester

Fräulein Meier, nachdem die Geburt des Balgs erfolgte und der weise Rat des ehrenwerten Herrn Mörz in die Tat umgesetzt wurde, sollten Sie sich zusammen mit Ihrer Schwester und Ihrem Bruder, der vermutlich Kevin heißt, in eine Gruppentherapie begeben. Zwar sind Psychotherapeuten reinste Scharlatane,...
von Angeir Kunz
Di 12. Nov 2013, 22:12
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Nachgerade biblisches Ereignis

Werte Herren, wie Sie sehen, habe ich kein Haupthaar mehr, vermutlich, weil ich mir der Dummheit der Jugend von Heute wegen so oft die Haare gerauft habe. Doch gestern sahen mich zwei ebensolche dumme Jugendliche, als ich auf dem Weg zum Gemischtwarenladen war und sie riefen "Kahlkopf, komm her...
von Franz-Joseph von Schnabel
Di 12. Nov 2013, 22:23
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Nachgerade biblisches Ereignis

Geschätzter Herr Kunz, vermutlich tragen unredliche Politiker schuld an diesem untragbaren Zustand. So sandte der HERR in seiner unendlichen Güte bereits vor einigen Jahren, einen löblichen Bären in den knorken Freistaat. Statt nun dieses Gottesgeschenk dankbar in Empfang zu nehmen, erklärte der dam...
von Martin Berger
Di 12. Nov 2013, 23:52
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Nachgerade biblisches Ereignis

Werter Herr Schnabel, wie kann es sein, daß man den Bären als "Problem" erkannt hat, während man geistesgestörte Jugendliche immer noch frei herumlaufen läßt? Ich wüßte lieber 50 Bären in der Nachbarschaft als fünf Jugendliche. Mit den Bären kann man wenigstens vernünftig reden. Haben Sie ...
von Franz-Joseph von Schnabel
Mi 13. Nov 2013, 12:25
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Nachgerade biblisches Ereignis

Werter Herr Baron, jener wichtige Aspekt darf auf keinen Fall vernachlässigt werden. Sind Bären doch als wahre Feinschmecker bekannt und Kenner knorker Genüsse, welche auch gerne einmal vom keuschen Honig der fleißigen Bienlein naschen. Mir wird nachgerade speiübel bei dem Gedanken, der Lieferant me...


cron